Tønder Festival

Der Mann mit dem Dudelsack hört auf

Der Mann mit dem Dudelsack hört auf

Der Mann mit dem Dudelsack hört auf

Brigitta Lassen/jv
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Als Vorsitzender des Tønder Festival Fonds gehörte es auch zu den Aufgaben, die königliche Familie über den Festivalplatz zu begleiten. Prinzessin Marie ist Schirmherrin. Das Foto zeigt, wie Bang-Mortensen Prinzessin Athena das Festivalarmband anlegt. Foto: Archiv: Elise Rahbek

Vor sieben Jahren übernahm Stig Bang-Mortensen ein Tønder Festival in der Krise. Diese Zeiten sind vorbei. Grund für den 59-Jährigen, das Ruder abzugeben.

Seit sieben Jahren steht Stig Bang-Mortensen an der Spitze des Tønder Festival Fonds. Nun hat sich der 59-Jährige entschlossen, dieses Amt bei der Jahresversammlung im Frühjahr abzugeben, schreibt Jydske Vestkysten.

Festival schluckte viel Freizeit

Stig Bang-Mortensen, der auch selbst Dudelsack spielen kann, zählt mit seiner Frau Susanne Tappe seit Jahren zu den aktiven Freiwilligen des Festivals. Er räumt ein, dass er viele Stunden in seiner Freizeit für das Festival aufbringen muss. Nun will er neuen Kräften Platz lassen. Die Zeit sei passend, da der Laden laufe und die Viertagesveranstaltung wieder schwarze Zahlen schreibe, meint der Vorsitzende. Der Umsatz steigt von Jahr zu Jahr und hat sich seit den Anfängen seiner Amtszeit mehr als verdoppelt. So war es nicht immer und Stig Bang-Mortensen übernahm das Ruder in einer tiefen Festival-Krise.

Der Fonds hat die übergeordnete Verantwortung für das Festival, den praktischen Teil löst der Tønder Festival Forening. Das Festival solle zwar – mit den notwendigen Veränderungen und dem Bemühen einer Konsolidierung – bleiben wie es ist, mit 9.500 zahlenden Gästen und 3.000 Freiwilligen, erklärt er gegenüber Jydske Vestkysten.

Suche hat begonnen

Eine Arbeitsgruppe mit Mitgliedern des Stiftungsvorstands hat sich auf die Suche nach einem Nachfolger/einer Nachfolgerin gemacht.

Mehr lesen