Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Deutsche Gottesdienste

Bau/Bov In der Kirche zu Bau findet am Sonntag, 20. Oktober, um 14 Uhr ein deutscher Gottesdienst der Nordschleswigschen Gemeinde statt. Die Predigt hält Pastorin Cornelia Simon, Gravenstein.

Bülderup/Bylderup Am Sonntag, 20. Oktober, ist um 14 Uhr Deutscher Gottesdienst in der Kirche zu Bülderup. Die Predigt hält Pastor Carsten Pfeiffer, Bülderp-Bau.

Uk/Uge In der Kirche zu Uk findet am Sonntag, 20. Oktober, um 14 Uhr ein deutscher Gottesdienst statt. Das Vorbereitungsteam lädt zu einem Lesegottesdienst ein.

 

Tempokontrolle in Groß Jündewatt

Gross Jündewatt/Store Jyndevad Auf Bitten von Anwohnern entlang der Ortsdurchfahrt Flensborgvej hat die Polizei eine Trmpokontrolle in Groß Jündewatt durchgeführt. Der Kontrollwagen registrierte vier Tempoüberschreitungen. Ein Auto fuhr über 70 Stundenkilometer. Eine Fahrerlaubnis wird mit einem Vermerk versehen. Die lange Ortsdurchfahrt ist am westlichen und östlichen Ortseingang mit einer Anlage versehen, die Autofahrer zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit mahnt. Außerdem gibt seine Bodenschwelle, die Laser "ausbremsen" soll. hee

 

Werkzeug bei Einbruch gestohlen

Bau/Bov Einbrecher haben ein Haus am Kiskelundmarkvej in Bau Feld/Bov Mark im Zeitraum zwischen Mittwoch 19.30 und Donnerstag 14 Uhr heimgesucht. Laut Polizei ist eine Tür des Gebäudes aufgerissen worden. Es wurde eine Reihe wertvoller Akku-Werkzeuge der Fabrikate Dewalt und Bosch gestohlen. Der Schaden wird auf 15.000 Kronen beziffert. hee

 

Weiterer Einbruch in Bülderup-Bau

Bülderup-Bau In Bülderup-Bau ist erneut ein Einbruch angezeigt worden. Wie am Wochenende war der Straßenzug Åløkke betroffen. Es wurden aus einem Haus, an dem ein Fenster aufgebrochen worden war, ein Fernsehapparat und Lautsprecher gestohlen. Laut Polizei hat der Einbruch zwischen Sonntag und Dienstag stattgefunden. Möglicherweise war der selbe Täter am Werk. hee

 

Einbrecher in Tingleff aktiv

Tingleff/Tinglev Am Mittwochnachmittag ist in Tingleff/Tinglev ein Einbruch in ein Gebäude am Flensborgvej angezeigt worden. Der oder die Täter hatten es u. a. auf einen Fernseher der Marke LG, eine Apple-TV-Box, eine Internet-Box und zwei Lautsprecher abgesehen. Außerdem wurden in der Küche Bauteile einer Ikea-Küche demontiert und abtransportiert. Es handelt sich u. a. um acht Türen der Einbauküche aus Walnussholz. Auch zwei Minimopeds sind weg. hee

 

Teurer Hochdruckreiniger in Groß Jündewatt gestohlen

Groß Jündewatt/Store Jyndevad Am Mittwoch ist von einem Grundstück am Flensborg Landevej in Groß Jündewatt ein Trailer der Marke Brenderup gestohlen worden. Der Anhänger war mit einem mobilen Hochdruckreiniger beladen, der laut Polizei einen Wert von 200.000 Kronen hat. Der Anhänger war mit dem Kennzeichen Ry 4292 versehen. Wer den Trailer mit dem Hochdruckreiniger gesehen oder etwas vom Diebstahl in Groß Jündewatt bemerkt hat, wird um Mitteilung an die Polizei gebeten. hee

 

Bonnichsen gewinnt in Tingleff

Bei den beiden gespielten Runden des jüngsten Skatturniers des Tingleffer Skatklubs gingen Ernst Petersen und Thomas Bonnichsen als Sieger hervor. In der ersten Runde konnte sich Petersen mit 889 Punkten vor Thomas Bonnichsen (875 Punkte) und Hanne Johansen (842 Punkte) durchsetzen. In der zweiten Runde drehte Bonnichsen noch mal auf und gewann die Runde mit insgesamt 1.224 Punkten. Knapp dahinter auf den zweiten Platz kam Peter Bonde (1.219 Punkte), gefolgt von Egon Greve (1.210 Punkte).

 

Deutsches Haus in Groß Jündewatt serviert Suppe

Groß Jündewatt St. Jyndevad Im Deutschen Haus in Groß Jündewatt/St. Jyndevad erwartet die Besucher am Sonntag, 3. November, 16.30 Uhr, ein leckeres Suppenessen. Es werden nicht weniger als fünf verschiedene Suppen mit „Flute“ serviert. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen. Die Teilnahme am Essen kostet 50 Kronen für Erwachsene, 20 Kronen für Kinder. Eventuelle Reste können für 20 Kronen mitgenommen werden. Anmeldung bis 23. Oktober bei Mette Bennetzen, Tel. 26348995.

 

Gewerkschaft erhebt Vorwürfe gegen Transportfirma H. P. Therkelsen

Pattburg/Padborg In der vergangenen Woche geriert das bekannte Fuhrunternehmen H: P. Therkelsen in Pattburg in die Schlagzeilen, nachdem Mitarbeiter des Unternehmens dabei ertappt worden waren, Dokumente gefälscht zu haben, um im internationalen Verkehr des Unternehmens eingesetzten Fahrzeugen Inlandstransporte zu „genehmigen“. Diese Art Fahrten, in der Fachsprache als Cabotagefahrten bezeichnet, sind zum Schutz der inländischen Transportunternehmen nach festen Vorschriften begrenzt. Jetzt berichtet die Gewerkschaft 3 F, dass das Unternehmen H. P. Therkelsen bereits 2013 wegen illegaler Cabotagefahrten zu 4.000 Kronen Strafe verurteilt worden ist. Das Unternehmen hatte die Mitarbeiter, die vorige Woche für die Vergehen verantwortlich gemacht wurden, fristlos entlassen. hee

 

Algerier mit falschen Papieren verurteilt

Sonderburg Das Gericht in Sonderburg hat Montag in einem Schnellverfahren einen Algerier zu zehn Tagen Haft mit anschließender Ausweisung samt Einreiseverbot während der folgenden sechs Jahre verurteilt. Am selben Tag hatte der Algerier sich gegenüber der Polizei an der Grenze mit den Papieren eines anderen Mannes ausgewiesen. Das führte zur Anzeige und zur Verurteilung. hee

 

Minibagger in Pattburg gestohlen

Pattburg/Padborg in Pattburg ist am Dienstag ein Einbruch in eine Maschinenfabrik am Visherredvej angezeigt worden. Der oder die Täter müssen mit einem Transporter unterwegs gewesen sein, denn sie haben bei dem Einbruch einen Minibagger der Marke Kubota entwendet. Daneben sind auch zahlreiche Werkzeuge gestohlen worden. hee

 

Einbruch in Bülderup-Bau

Bülderup-Bau In Bülderup-Bau ist in ein Haus an der Straße Åløkke eingebrochen worden. Die Einbrecher haben sich nach Angaben der Polizei am Sonntag zwischen 15 und 22 Uhr Einlass in das Gebäude verschafft. Es wurde Werkzeug. u. a. eine Säge und eine Schleifmaschine der Marke Makita, Ein Trennschleifer der Firma Metabo und ein Druckluftnagler gestohlen. hee

 

H. P. Therkelsen entlässt drei Mitarbeiter

Pattburg/Padborg Die Pattburger Transportfirma H. P. Therkelsen hat den drei Mitarbeitern gekündigt, die mit falschen Frachtpapieren gegen die Bestimmungen für Kabotagefahrten (Inlandstransporte mit ausländischem Fahrzeug) verstoßen hatten und dafür am Mittwoch zu Bewährungsstrafen verurteilt worden sind. Das bestätigt Direktor Peter Therkelsen gegenüber dem Fachblatt „Transportmagasinet“.

Es handelt sich demnach um zwei Mitarbeiter, die bei der deutschen Tochtergesellschaft von H. P. Therkelsen beschäftigt waren, sowie um einen Mitarbeiter, der am Pattburger Hauptsitz tätig war.

„Die drei Mitarbeiter haben Fehler gemacht, und dafür tragen sie nun die Konsequenzen“, so Peter Therkelsen, der von den Vergehen nach eigenen Angaben keine Kenntnisse hatte.

Man werde intern Kontrollabläufe einführen, um sicherzustellen, dass die eigenen Vorgaben eingehalten werden. Sollte der geringste Zweifel bei einer Kabotagefahrt bestehen, werde man einen alternativen Transport finden, so der Direktor.

26 wetteiferten beim Bridge

Reppel/Rebbøl Am jüngsten Bridgeturnier im Reppelcenter haben 26 Kartenspieler teilgenommen. In der Gruppe Nord/Süd gewannen Mie und Christian Johansen mit 131 Punkten, gefolgt von Hanne Schmidt und Lydia Lorenzen (116).

Alice Torp und Arnold Hansen siegten mit 130 Zählern in der Gruppe Ost/West. Platz zwei belegten Kirsten und Ole Eltved (114).

Weitere Windkraftanlagen nahe Grenze im Anflug

Pepersmark/Pebersmark In der Gemeinde Bramstedtlund gibt es Pläne für sieben neue Windkraftanlagen. Es handelt sich dabei um Anlagen des Typs Siemens SWT-DD-130 mit einer Nabenhöhe von 85 Metern, einem Rotordurchmesser von 130 Metern, einer Gesamthöhe von 150 Metern und einer Nennleistung von 4,5 MW.

Drei der sieben Windräder sind in unmittelbarer Nähe zur Grenze bei Pepersmark vorgesehen. Auf dänischer Seite befinden sich hier fünf Anwesen in unmittelbarer Nähe (zwei im Pepersmarkvej und drei im Kulkærvej).

Die Kommune nahm kürzlich an einem Erörterungstermin beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume in Flensburg teil.

Einen offiziellen Einspruch gegen das Projekt wird die Kommune Apenrade nicht einlegen, wie Lene Nebel von der Verwaltung dem „Nordschleswiger“ bestätigt. Sie war als Vertreterin der Kommune beim Besprechungstermin dabei.

Die Standorte der grenznahen Windkraftanlagen auf deutscher Seite bei Pepersmark. Foto: Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

„Die deutsche Seite hat bei der Vorplanung und den Berechnungen explizit die dänischen Vorgaben und Richtlinien miteinbezogen. Laut dem Material, das dem dänischen Umweltministerium vorgelegt worden ist, werden dänische Bestimmungen eingehalten“, so Nebel.

Aus dem Fall Böhlau/Bølå, wo beim Aufstellen von Windkrafträdern auf deutscher Seite anders vorgegangen worden war und dänische Bürger wegen zuvor bereits auf dänischer Seite errichteter Anlagen buchstäblich in die Klemme gerieten, habe man offenbar gelernt.

Wenn auch keine formalen Schritte seitens der Kommune Apenrade eingelegt werden, teile man die Sorge, die Anrainer wegen des Standorts der Windräder haben könnten. Es sei Privatpersonen freigestellt, gegen das Vorhaben anzugehen, so Nebel.

Ein Bürger aus Renz-Feld hat Anmerkungen zum Projekt eingereicht und war auch beim Erörterungstreffen anwesend, berichtet Lene Nebel.

Von deutscher Seite sei signalisiert worden, dass Einwände aus Dänemark auf die gleiche Stufe gesetzt werden wie deutsche. Das freut nicht zuletzt Philip Tietje (V), Vorsitzender des Wachstumsausschusses.

„Wir sind sehr zufrieden damit, sollte es wirklich so sein, dass dänische Einwände mit deutschen gleichgesetzt werden. Das wäre sehr erfreulich. Wir bleiben aber skeptisch und werden die Sache im Auge behalten“, so Tietje.
Die Inbetriebnahme der beantragten Anlagen in der Gemeinde Bramstedtlund ist im zweiten Quartal 2020 vorgesehen.

Im Einwirkbereich der drei geplanten Windkraftanlagen nahe Grenze liegen fünf dänische Grundstücke. Foto: Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Gottesdienst ohne Cramer

Tingleff/Tinglev Der Gottesdienst am kommenden Sonntag, 13. Oktober, in der Tingleffer Kirche (10.30 Uhr) wird vertretungsweise von Pastor Jochen Heinecke in Begleitung von Christina Heinecke an der Orgel geleitet. Die Pastoren Astrid und Ole Cramer befinden sich im Urlaub.

Am darauffolgenden Sonntag gestaltet ein ehrenamtliches Team in Uk (14 Uhr) und in Klipleff (16 Uhr) Lesegottesdienste. Das hat im Pfarrbezirk schon eine längere Tradition. Die Mitwirkenden sind Anke Goos-Roll, Frauke Lorenzen, Marianne Christensen und Albert Callesen.

Ferienpassaktion mit dem Hund

Tinglev/Tinglev Der Tingleffer Ortsverein des Hundeführerverbandes „Danmarks civile Hundeførerforening” (DCH) lädt am Mittwoch, 16. Oktober, von 15 bis 17 Uhr alle Kinder ab Klasse vier und deren Hund zu einem kostenlosen Üben auf dem Trainingsgelände am Flensborglandevej 30 ein.

Auf der Tingleffer Anlage kann in den Herbstferien wieder kostenlos mit dem Hund trainiert werden. Foto: Karin Riggelsen

Die jungen Herrchen können von DCH-Fachleuten Tipps und Tricks bekommen, wie man den Gehorsam und die Motorik des Vierbeiners prägen kann.

Um vorherige Anmeldung bei Bente Nielsen (Tel. 61 27 99 49 oder E-Mail: bente2805@gmail.com) wird gebeten.

Ganz kapper Skatentscheid

Bülderup/Bylderup An Spannung hat es beim jüngsten Skatabend im „Slogs Herreds Hus“ in Bülderup nicht gemangelt. Die besten vier Akteure lagen beim Punktestand dicht beieinander. Es gewann Thomas Bonnichsen aus Bau bei Bülderup-Bau mit 1.687 Punkten, gefolgt von Uwe Andresen, Bülderup (1.646), Jens Chr. Carstensen, Stemmilt (1.641) und Jens Peter Jensen, Tondern (1.621). Albert Bucka, Bülderup-Bau, belegte Platz fünf (1.521).

Herbstaktivitäten im Museum „Oldemorstoft“

Bastelspaß im Museum „Oldemorstoft". Foto: Archiv: DN

Pattburg/Padborg Schnitzen, Basteln, Bemalen, Stricken und Nähen sind in der kommenden Herbstferienwoche 42 Trumpf im Museum „Oldemorstoft“ im Bovvej in Pattburg. Von Montag bis Donnerstag (14. bis 17. Oktober) werden die Aktivitäten von 10 bis 15.30 Uhr unter Anleitung ehrenamtlicher Übungsleiter angeboten.

Auch Saft aus Äpfeln oder Birnen aus dem eigenen Garten können die Teilnehmer pressen.

Kinder unter zehn Jahre haben freien Eintritt. Kinder im Alter 10 bis 17 Jahre sind mit 15 Kronen dabei. Erwachsene Begleiter bezahlen den normalen Eintrittspreis von 40 Kronen, können sich dafür dann aber auch alle Ausstellungen des Museums anschauen.

Für Material, Kaffee, Saft, Tee und Kuchen wird ein zusätzlicher Obolus erhoben. Bezahlt werden kann auch per MobilePay, so der Hinweis.

Gottesdienste

Saxburg/Saksborg In der Kirche zu Buhrkall wird Sonntag, 13. Oktober, ab 10.30 Uhr ein Gottesdienst unter der Leitung von Pastor Carsten Pfeiffer gefeiert.

Tingleff/Tinglev Zu einem Gottesdienst in der Kirche zu Tingleff wird Sonntag, 13. Oktober, ab 10.30 Uhr eingeladen. Geleitet wird der Gottesdienst von Jochen und Christina Heinecke sowie den Pastoren Ole und Astrid Cramer.

Vegetarischer Einführungskursus für Sechstklässler

Tingleff/Bau Das Bibliothekswesen der Kommune Apenrade lädt in den Herbstferien alle Sechstklässler aus der Kommune zu einem Tageskursus zum Thema vegetarisches Essen sein.

Unter Anleitung von „Dino“ aus dem „Nygadehus“ werden die Kursteilnehmer ab 13 Uhr ein vegetarisches Menü zubereiten, das an den jeweiligen Standorten gegen 17 Uhr den Familien serviert wird.

In der Lyreskovskole findet der Kurs am 15. Oktober und in der Schulküche der Tingleffer Kommunalschule am 16. Oktober statt. Die Teilnehmer zahlen 50 Kronen, die Gäste 30 Kronen.

Anmeldung und weitere Infos auf der Homepage www.nygadehuset.dk.

Gemeinschaftsessen im Reppelcenter

Reppel/Rebbøl Der Ortsverein der Seniorenorganisation „Ældre Sagen“ lädt am Sonntag, 20. Oktober, zum nächsten kulinarischen Beisammensein im Reppelcenter ein. Ab 12 Uhr können Teilnehmer ein Frikadellen-Menü genießen, sich nebenbei unterhalten und der Musik des Salonorchesters lauschen. Auch Kaffee und Kringel werden serviert.

Anmeldungen bis zum 15. Oktober auf der Internetseite www.aeldresagen.dk/tinglev oder bei Werner Jensen (Tel. 40 35 85 20) oder Ole Kock Jensen (Tel. 71 75 52 04). Die Teilnahme kostet 80 Kronen.

Einbrecher machen reichlich Beute in Bau

Foto: Politi

Bau/Bov Der oder die Täter haben ziemlich zugegriffen, nachdem sie in ein Haus im Grydehøjvej in Bau eingedrungen waren. Der Einbruch ist der Polizei Mittwochabend um 22.23 Uhr gemeldet worden. Zugang verschafften sich der oder die Täter, indem sie die Scheibe zu einem Zimmer einschlugen.

Die Liste der entwendeten Gegenstände ist lang. Gestohlen wurden unter anderem sechs Arne-Jacobsen-Stühle mit schwarzem Lederbezug, eine Stehlampe, ein Kerzenständer, Lautsprecher, Parfum, eine Tischlampe, zwei Papageienfiguren und eine Designertasche.

Wassergymnastik fällt wegen Umbaus für längere Zeit aus

Tingleff/Tinglev Ein paar Male konnten die Teilnehmer der Wassergymnastik noch die neue Saison im Lehrschwimmbecken der deutschen Sporthalle Tingleff genießen. Wegen der Sanierung und des Umbaus der Halle müssen die Wassergymnasten nun allerdings für längere Zeit eine Zwangspause einlegen.

„Gottlob werden wir uns danach in einer schöneren und größeren Halle ertüchtigen“, blickt Wassergymnastik-Chefcoach Frode Schmidt den Einheiten in der „neuen“ Halle erwartungsvoll entgegen.

„Haltet euch in der Zwischenzeit anderweitig fit und kommt gesund durch den Winter“, so Schmidt an die Teilnehmer.

Flohmarkt in der Halle

Am Sonntag, 20. Oktober, veranstaltet der Lions-Klub einen großen Flohmarkt im Tingleffer Freizeitzentrum. Beide Hallen werden von 10 bis 15.30 Uhr mit rund 100 Verkaufsständen belegt sein, berichtet der Klub in einer Pressemitteilung. Noch seien einzelne freie Verkaufsstände zu haben. Für das leibliche Wohl hat der Klub auch gesorgt. An einem kleinen Kiosk werden Kaffee und Kuchen verkauft. Ab 11 Uhr werden auch die insbesondere in Tingleff berühmten Lions-Burger angeboten.

 
Mehr lesen