FUSSBALL

Ofelia-Platz wird zur Fanzone

Ofelia-Platz wird zur Fanzone

Ofelia-Platz wird zur Fanzone

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Bürgermeister Frank Jensen (2.v.r.) und DBU-Chef Kenneth Reeh (2.v.l.) in Feierlaune Foto: Ariq Mikkel Khan / Ritzau Scanpix

Kopenhagener und Gäste können die Fußball-EM 2020 ganz zentral genießen.

Die Spieler der dänischen Fußballnationalmannschaft kämpfen derzeit noch um die Plätze bei der Europameisterschaft 2020.

Diese wird erstmals in 12 verschiedenen Städten in Europa und Asien ausgetragen. Eine davon ist Kopenhagen: Im Nationalstadion „Parken“ werden drei Gruppenspiele sowie ein Achtelfinale stattfinden.

Wer dafür keine Karten bekommt, hat die Möglichkeit, die Spiele der dänischen Mannschaft am Ofelia-Platz mitten in der Hauptstadt mitzuverfolgen. Dies wurde am Mittwoch feierlich bekanntgegeben.

„Fußball verbindet. Mit der Fanzone am Ofelia-Platz schaffen wir den Rahmen für ein riesiges Volksfest, bei dem Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Ältere aus dem ganzen Land den Fußball feiern können und rot-weiße Flaggen im Herzen Kopenhagens hissen werden“, erklärt der Bürgermeister Frank Jensen begeistert.

„Gleichzeitig können wir den internationalen Gästen unsere Stadt präsentieren. Als ein Paradebeispiel für grüne Großstädte mit nachhaltiger Entwicklung, Fahrrädern und unserem Hafen, der so rein ist, dass man darin baden kann“, so der Oberbürgermeister.

Wer gerne live bei den Spielen der Europameisterschaft dabei sein möchte, kann sich vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2019 auf der Webseite dbu.dk um ein Ticket bewerben.

Neben Kopenhagen werden Spiele in folgenden Städten ausgetragen: Amsterdam, Baku, Bilbao, Budapest, Bukarest, Dublin, Glasgow, London, München, Rom und St. Petersburg. Die Preise für die Gruppenphase bewegen sich je nach Kategorie zwischen 50 und 185 Euro.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Schon gewonnen“