fussball

Neue Besitzer für den FC Nordsjælland

Neue Besitzer für den FC Nordsjælland

Neue Besitzer für den FC Nordsjælland

hdj
Farum/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Der FC Nordsjælland hat am Mittwoch neue Besitzer und einen neuen Vorstandsvorsitzenden präsentiert. Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Die ägyptische Mansour Group hat die Mehrheit der Aktien des Superligaklubs gekauft.

Besitzerwechsel und großes Stühlerücken beim Superligisten FC Nordsjælland: Wie der Verein am Mittwoch auf seiner Webseite mitteilt, hat die ägyptische Mansour Group die Mehrheit der Aktien am Klub gekauft.

Laut Pressemitteilung möchten die neuen Besitzer in den kommenden Jahren 100 Millionen Euro investieren, um den Verein zu stärken.

Unter anderem sollen eine neue Talentakademie sowie ein professionelles Frauenteam in Ägypten entstehen.

Auch die vorhandene „Right To Dream“-Akademie in Ghana sowie das Leistungszentrum in Hillerød sollen optimiert werden.

Der bisherige Besitzer Tom Vernon scheidet im Zuge des Verkaufs auch als Vorstands-Vorsitzender aus. Seinen Posten übernimmt Jan Laursen, dessen Stelle als Sportchef Mikkel Hemmersam übernimmt.

FC Nordsjælland ist einer von acht Vereinen in den beiden höchsten dänischen Ligen, die ausländische Besitzer haben.

Dänische Vereine in ausländischer Hand (1. Division und Superliga)

  • SønderjyskE
  • FC Midtjylland
  • FC Nordsjælland
  • Vejle Boldklub
  • HB Køge
  • Fremad Amager
  • Vendsyssel FF
  • FC Helsingør
Mehr lesen