Fussball

Fußball-Betrüger Verhagen ist abgehauen

Fußball-Betrüger Verhagen ist abgehauen

Fußball-Betrüger Verhagen ist abgehauen

Viborg
Zuletzt aktualisiert um:
Bernio Verhagen bei seiner Vorstellung als Viborg-Spieler. Foto: Viborg FF

Die scheinbar unendliche Geschichte des Fußball-Betrügers Bernio Verhagen hat ein neues Kapitel. Der Niederländer, der sich bei verschiedenen Fußball-Klubs unter falschen Voraussetzungen Profi-Verträge ergaunert hatte, ist nun bei einem Polizei-Transport geflohen.

Die U-Haft von Bernio Verhagen war am Montag verlängert worden, doch beim Transport nach Holstebro machte er sich aus dem Staub. „Midt- og Vestjyllands Politi“ fahndet nach dem 25-Jährigen und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Der Niederländer wird beschuldigt, gegen seine 21-jährige Lebensgefährtin in einem Hotelzimmer in Viborg gewalttätig geworden zu sein. Bereits vor drei Wochen war er nach Gewaltanwendung in einem Kiosk in Viborg festgenommen worden.

Zuvor war er nach seiner Vorstellung als Stürmer bei Viborg FF als Betrüger aufgeflogen. Der 25-Jährige stammt aus Suriname, besitzt aber auch die holländische Staatsbürgerschaft. Unter Vertrag stand er bei Dinamo-Auto Tiraspol (Moldawien), Cape Town City (Südafrika), Audax Italiano (Chile) und zuletzt bei Viborg FF.

Gespielt hat er aber nie für einen einzigen dieser Vereine. Denn fußballerisch ist der Mann nicht einmal für die neunte holländische Liga gut genug. Da spielte er vor seinem Wechsel nach Moldawien für den Sport-Club Den Dungen. Und da kam ihm der dänische Journalist Farzam Abolhosseini auf die Schliche.

Im Oktober stellte Erstdivisionär Viborg FF seinen neuen „superschnellen, superaggressiven“ Angreifer vor. Wirklich beschäftigt hatte man sich mit dem Mann aber nicht, anders als der „B.T.“-Journalist. Der fühlte ihm auf den Zahn, wühlte in alten Interviews und rekonstruierte eine filmreife Geschichte.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Ole Cramer
„Das Wort zum Sonntag, 18. April 2021“