fussball

FC Sydvest ärgert sich über vermeidbare Niederlage

FC Sydvest ärgert sich über vermeidbare Niederlage

FC Sydvest ärgert sich über vermeidbare Niederlage

hdj
Kopenhagen/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Stürmer Marco Hansen konnte seine Chancen gegen B93 nicht nutzen. Foto: Karin Riggelsen

Der FC Sydvest hatte gegen das Spitzenteam B93 viele Möglichkeiten und scheiterte an der eigenen Abschlussschwäche.

Nach dem jüngsten Erfolg des FC Sydvest gegen Brabrand wollten die Zweitdivisionäre am Sonnabend zeigen, dass sie auch gegen Mannschaften aus höheren Tabellenregionen mithalten können. Dies sei seinem Team trotz der 1:3-Niederlage gegen B93 gelungen, sagt Trainer Jes Bekke.

„Das Ergebnis wird unserer Leistung nicht gerecht. Wir sind insgesamt fünfmal alleine mit dem gegnerischen Torwart und vergeben diese riesigen Chancen ein ums andere Mal. Nach unserer Führung haben wir die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, und dann wäre es ein ganz anderes Spiel geworden“, so der Trainer.

Auch nach dem Ausgleich und dem 1:2-Rückstand habe sein Team noch große Möglichkeiten gehabt.

„Wir nehmen mit, dass wir auch gegen eines der Spitzenteams aus der 2. Division mithalten konnten. Es ärgert mich, dass heute nichts Zählbares dabei herausgesprungen ist. Aber für die kommenden Spiele haben wir die Gewissheit erlangt, dass wir jede Mannschaft schlagen können. Die Dinger müssen einfach rein. Wir haben unsere Stürmer immer wieder in aussichtsreiche Positionen gebracht“, so Jes Bekke.

Das nächste Spiel für den FC Sydvest steht am Samstag, 7. November an. Der Gegner im BankParken Tondern heißt Thisted FC.

Mehr lesen