handball

Wichtiges Kellerduell für TM Tønder

Wichtiges Kellerduell für TM Tønder

Wichtiges Kellerduell für TM Tønder

hdj
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Anders Sell und seine Teamkollegen waren gegen Skovbakken nah am ersten Heimsieg. Foto: Karin Riggelsen

Gegen den sieglosen Tabellenvorletzten, HC Odense, soll am Sonnabend der erste Heimsieg der Saison gelingen. Bei einer Niederlage rutscht TM Tønder auf einen direkten Abstiegsplatz.

Am Sonnabend müssen die Erstdivisonäre von TM Tønder vor heimischer Kulisse gegen HC Odense antreten.

Die Stimmung nach der Niederlage gegen Skovbakken vor zwei Wochen war im Keller. TM Tønder war sehr nah am ersten Heimsieg der Saison, scheiterte aber in der zweiten Halbzeit an den eigenen Nerven.

„Wir waren natürlich sehr enttäuscht, aber jetzt schauen wir wieder nach vorne. Ich habe hier eine junge Mannschaft, die sehr unter Druck steht. Sie wollen es unbedingt, und mehr kann ich von ihnen nicht verlangen“, sagt Trainer Jan Paulsen.

Der Druck wird nicht kleiner, wenn mit HC Odense der Vorletzte der Tabelle beim Viertletzten gastiert. Das Team aus Fünen hat in zehn Spielen nur zwei Punkte geholt; gewonnen hat es keines seiner Spiele. Jan Paulsen hat in letzter Zeit allerdings eine steigende Tendenz bei Odense beobachtet.

„Das ist ein gutes Team mit guten Spielern, die zuletzt nur knapp gegen Otterup verloren haben und ein Unentschieden gegen Ajax København holten. Tabellarisch stehen sie auch unter Druck; es wird also ein spannendes Spiel werden“, so der Trainer.

Entscheidend wird, ob TM Tønder die Schwächen in Odenses Abwehr ausnutzen kann. HC Odense ist das Team in der Liga mit den meisten Gegentreffern pro Spiel; TM Tønder ist eine der Mannschaften mit den wenigsten Gegentreffern.

Auf Spielmacher Casper Rahr Madsen kann Jan Paulsen weiterhin nicht zurückgreifen – auf seinen zweiten Einsatz darf sich der neue Rechtsaußen Viktor Vlastos freuen.

Die Partie zwischen TM Tønder und HC Odense beginnt am Sonnabend um 15 Uhr.

Mehr lesen