HANDBALL

Fünf in Folge: TM Tønder setzt Siegesserie fort

Fünf in Folge: TM Tønder setzt Siegesserie fort

Fünf in Folge: TM Tønder setzt Siegesserie fort

Frederiksberg
Zuletzt aktualisiert um:
Jimmi Elmgaard war mit fünf Treffern einer der erfolgreichsten Werfer für TM Tønder. Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Das Team von Trainer Jan Paulsen behält seine reine Weste und feiert gegen FIF den fünften Sieg im Jahre 2020.

Die Erstdivisionäre von TM Tønder haben mit einem 29:25-Auswärtssieg gegen FIF ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Das Team von Trainer Jan Paulsen hat im Jahre 2020 fünf Spiele in Folge gewonnen und steht nunmehr auf dem achten Platz der Tabelle.

Es dauerte etwa 20 Minuten, bis TM Tønder sich erstmals mit drei Toren absetzen konnte. Zur Halbzeit stand es 16:13, doch die Partie wog bis zum Ende hin und her.

Ein zerfahrenes Spiel

„Das war Abstiegskampf pur. Beide Mannschaften agierten nervös, und das Spiel war sehr hektisch. Die kleine Halle in Frederiksberg bringt noch mehr Druck rein, Es war sehr schwer, ein ordentliches Spiel aufzuziehen. Frederiksberg hat sehr gut gekämpft, aber am Ende wurden sie etwas. Müde und wir waren cleverer. FIF war aber einige Male sehr nah dran, und das Spiel hätte bis kurz vor dem Ende in beide Richtungen gehen können“, berichtete Trainer Jan Paulsen dem „Nordschleswiger“.

Neue Qualitäten

Es ist eine neue Qualität der Mannschaft, dass solche Führungen konsequent verteidigt werden. Eine weitere ist, dass sich mehr Spieler als am Anfang der Saison in die Torschützenliste eintragen. Dies zeugt von einer größeren spielerischen Flexibilität, die es den Gegnern schwer macht, sich auf die Spielweise der Tonderaner einzustellen. Topscorer am heutigen Tage waren die Kreisläufer.

Lücken am Kreis

„Unsere beiden Kreisläufer haben heute ein Sonderlob verdient. Jimmi Elmgaard und Jeppe Jonasson waren großartig. FIF hat sehr hoch gedeckt, und da mussten wir die Räume am Kreis nutzen. Das haben die beiden sehr gut gemacht“, sagte Jan Paulsen nach dem Spiel.

Die nächsten Prüfsteine

In den kommenden Partien muss TM Tønder beweisen, dass sie sich auch gegen Mannschaften durchsetzen können, die in der Tabelle besser platziert sind. Der erste Härtetest steht am Sonntag, den 16. Februar an, wenn der Viertplatzierte Otterup HK in Tondern zu Gast ist.

„Wir sind gut gewappnet für die kommenden Aufgaben. Wenn man fünf Spiele in Folge gewinnt, tritt man schon anders auf. Wir glauben jetzt mehr an uns und glauben auch, dass wir gegen bessere Teams etwas ausrichten können“, so Jan Paulsen, der auch seinem Neuzugang Lars Koij eine starke Leistung in der Abwehr attestierte.

Die Tore für TM Tønder erzielten Jimmi Elmgaard (5), Jeppe Jonasson (5), Felix Kasch (5), Lasse Nikolajsen (4), Ulrik Eggert (4), Alexander Hansen (3), Benjamin Holm (1), Jesper Redlefsen (1) und Casper Madsen (1).

Mehr lesen