handball

SønderjyskE legt sich zwei Punkte unter den Baum

SønderjyskE legt sich zwei Punkte unter den Baum

SønderjyskE legt sich zwei Punkte unter den Baum

hdj
Aalborg/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Im Hinspiel gegen EH Aalborg wollte SønderjyskE nicht viel gelingen. Foto: Karin Riggelsen

Ho-ho-hochverdienter Auswärtssieg für die Handballerinnen von SønderjyskE: Mit einem 31:21 gegen EH Aalborg verabschiedet sich Peter Nielsens Team in die Weihnachtspause.

Die Handballerinnen von SønderjyskE können hochzufrieden in den einwöchigen Weihnachtsurlaub gehen.

Das Team von Trainer Peter Nielsen gewann am Sonnabend beim Topteam EH Aalborg mit 31:21. Überragende Spielerin war Neuzugang Lene Østergaard Nielsen mit zehn Treffern.

„Es war eine tolle Mannschaftsleistung. Wir waren sehr gut vorbereitet und haben Aalborg quasi überrannt. Nach acht Minuten stand es bereits 8:1. Von einer Vorentscheidung kann man so früh nicht sprechen, aber große Sorgen haben wir uns auch nicht gemacht“, sagte Trainer Peter Nielsen dem „Nordschleswiger“.

Es folgten ein paar unkonzentrierte Perioden und Mitte der zweiten Hälfte kam Aalborg bis auf drei Tore ran. „Da musste ich das Team kurz wachrütteln, aber schon mit dem nächsten beiden Toren war die Sache wieder klar. Wir waren uns heute sehr sicher, dass es gut ausgehen wird“, so Peter Nielsen.

Neuzugang Lene Østergaard Nielsen zeigte direkt, was in ihr steckt: Jede Menge Tore. Die 22-Jährige braucht keine Eingewöhnungszeit und erzielte zehn Tore ­– trotz einer frisch gebrochenen Nase.

„Lene hat ein sehr gutes Spiel im rechten Rückraum gemacht. Beim Training am Dienstag hat sie sich noch die Nase gebrochen, aber für sie stand es überhaupt nicht zur Debatte, ob sie heute auflaufen kann“, sagt Peter Nielsen.

Die Weihnachtspause kommt laut Nielsen nur bedingt gelegen. Sein Team befinde sich in einer sehr guten Phase und so langsam werde das Potenzial deutlich. Privat freue er sich allerdings auf ein paar handballfreie Tage.

SønderjyskE steht zum Jahreswechsel auf dem vierten Platz der Tabelle; das nächste Spiel steht am 8. Januar gegen Hadsten an.

Lene Østergaard Nielsen (10), Jackie Moreno (6), Eline Osland (5), Pernille Johannsen (5), Camilla Aastrup (2), Rebecca Philmann Sønderskov (2) und Sofie Schelde-Rasmussen (1) erzielten die Tore für SønderjyskE.

Mehr lesen