Handball

SønderjyskE-Handballer wollen die Revanche

SønderjyskE-Handballer wollen die Revanche

SønderjyskE-Handballer wollen die Revanche

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Jon Andersen und SønderjyskE empfangen Bjerringbro-Silkeborg. Foto: Karin Riggelsen

Eine weitere schwere Aufgabe wartet auf die Handballer von SønderjyskE, wenn Michael V. Knudsen bei seiner Abschieds-Tournee mit Bjerringbro-Silkeborg nach Sonderburg kommt.

Die höchste Niederlage der laufenden Saison gab es für die Liga-Handballer von SønderjyskE, als sie am zweiten Spieltag bei Bjerringbro-Silkeborg mit 21:32 baden gingen. Diese Schlappe gilt es zu revanchieren, wenn es am Sonntag ab 15 Uhr zum Rückspiel in Skansen kommt.

Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge gegen Skjern und Ribe-Esbjerg ist die Konkurrenz im Kampf um eines der acht Endrunden-Tickets wieder näher gerückt.

„Wir befinden uns mitten in einem harten Programm. Unser Fokus liegt darauf, ein gutes Spiel zu machen“, meint SønderjyskE-Trainer Kasper Christensen: „Wir haben zwei schwere Auswärtsspiele verloren, sind davor aber fünfmal in Folge ungeschlagen geblieben. Unser Selbstvertrauen ist gut, aber wir müssen uns gegenüber dem Spiel gegen Ribe-Esbjerg in einigen Bereichen steigern.“

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Die spinnen die Politiker“