HANDBALL

SønderjyskE bestätigt: Noah Gaudin kommt

SønderjyskE bestätigt: Noah Gaudin kommt

SønderjyskE bestätigt: Noah Gaudin kommt

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Noah Gaudin in seinem neuen Trikot Foto: SønderjyskE

Der französische U19-Weltmeister hat einen Dreijahresvertrag bei SønderjyskE unterschrieben.

Wie der „Nordschleswiger“ schon vor vier Wochen berichten konnte, wechselt der französische U21-Weltmeister Noah Gaudin zu SønderjyskE. Dies hat der Verein in einer Pressemitteilung auf seiner Webseite bestätigt.

Der talentierte Jungspieler tritt im Sommer 2020 seinen Dienst in Sonderburg an. Noah Gaudin hat einen Vertrag über drei Jahre bekommen. Er wechselt ablösefrei vom französischen Erstligisten PAUC Handball, wo er derzeit mit dem Dänen Morten Bjørnshauge zusammen spielt – eine weitere Neuverpflichtung von SønderjyskE.

Sportdirektor Simon Hajdu Lindhardt ist begeistert darüber, dass es gelungen ist, den begehrten Rückraumspieler langfristig zu binden: „Wir sehen Noah Gaudin als einen Spieler mit riesigem Potenzial. Er wird für SønderjyskE wichtig werden und auch in der Liga einer der auffälligen Spieler werden, sobald er sich spielerisch und kulturell an die neue Umgebung gewöhnt hat. Es ist ein Zeichen von hoher Qualität bei SønderjyskE, dass wir so ein spannendes Talent mit einem solchen Lebenslauf aus der starken französischen Liga holen konnten“, heißt es vom Sportdirektor.

Cheftrainer Kasper Christensen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Gaudin und die Weiterentwicklung des Talentes. „Er ist ein Spieler mit vielen ungewöhnlichen Fähigkeiten. Er hat einen tollen Wurf, er kann abspielen und durchgehen. Wir möchten ihn auch in unsere Abwehr integrieren, damit er ein wesentlicher Faktor in unserem Konterspiel wird. Er muss sich natürlich erstmal an einen neuen Klub und eine neue Liga gewöhnen, aber er hat gute soziale Kompetenzen und spricht sowohl Englisch als auch Deutsch“, sagt Kasper. Christensen.

Noah Gaudin ist der Sohn des ehemaligen französischen Weltmeisters Christian Gaudin und gab sein Debüt in der französischen Liga als 17-Jähriger. Über seinen neuen Lebensabschnitt sagte der 20-Jährige: „Ich freue mich auf SønderjyskE Herrehåndbold und die Herausforderungen, die mich erwarten. Ich bin mir sicher, dass ich mich in dem Klub gut entwickeln kann.“

Zugänge:

  • Noah Gaudin (PAUC Handball)
  • Alec Smit (HSG Nordhorn-Lingen)
  • Morten Bjørnshauge (PAUC Handball)
  • Tobias Møller (Århus Håndbold)
  • Nikolai Vinther (Århus Håndbold)
  • Marcus Dahlin (Mors-Thy Håndbold)

Abgänge:

  • Aaron Mensing (TTH Holstebro)
  • Christian Jensen (TTH Holstebro)
  • Frederik Børm (Århus Håndbold)
  • Mikkel Møller (unbekannt)
  • Arnar Birkir Halfdansson (unbekannt)
  • Rasmus Bertelsen (unbekannt)
  • Simon Egtved (TM Tønder, Leihe)
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Die spinnen die Politiker“