Handball

Kubicki kehrt zurück

Kubicki kehrt zurück

Kubicki kehrt zurück

nlm
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die 26-jährige Linksaußen soll bei SønderjyskE viel Verantwortung übernehmen. Foto: Kubicki

Die Nordschleswigerin Kathrine Kubicki wechselt von den Liga-Handballerinnen von Horsens HK zu SønderjyskE.

Kathrine Kubicki kehrt in die Heimat zurück. Ab der kommenden Saison trägt die nordschleswigsche Handballerin wieder das SønderjyskE-Trikot. Kubicki verlässt die Liga-Handballerinnen von Horsens HK und hat bei den Handball-Erstdivisionärinnen von SønderjyskE einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Als Kubicki etwa vier Jahre alt war, begann sie bereits mit dem Handballspielen in Loit. Bei Rødekro IF und SønderjyskE wurden die Fähigkeiten der inzwischen 26-jährigen Linksaußen weiterentwickelt. Daraufhin folgten Aufenthalte bei DHG Odense, Ajax København und schließlich beim Liga-Verein Horsens HK. Nun ist Kubicki zurück bei SønderjyskE, wo ihre Handball-Karriere zwischen 2013 und 2015 Fahrt aufnahm.

„Ich freue mich darauf, nach Hause zu kommen. SønderjyskE arbeitet an einem spannenden Projekt und ich möchte daran teilhaben, hier etwas aufzubauen. Ich werde die zweitälteste Spielerin in einem Kader mit vielen neuen Gesichtern sein. Das ist auch für mich eine ungewohnte Situation, aber auch eine reizvolle, denn ich hoffe, den jüngeren Spielerinnen in der Mannschaft etwas mitgeben zu können“, sagt Kubicki.

Auch SønderjyskE-Cheftrainer Peter Nielsen bejubelt die Verpflichtung seiner neuen Spielerin.
„Kathrine ist eine Wunschspielerin. Sie bringt viel Erfahrung mit, was für unsere junge Mannschaft enorm wichtig ist. Sie ist außerdem eine starke Außenspielerin und vor allem eine Waffe bei unseren eigenen Tempogegenstößen. Ich bin froh, dass es uns erneut gelungen ist, eine Spielerin mit Wurzeln in Apenrade zurückzuholen. Sie kennt den Verein und dessen Werte, nach denen wir hier arbeiten wollen. Wir werden also mit großem Ehrgeiz und viel Arbeitseifer versuchen, unser gemeinsames Ziel zu erreichen. Diesbezüglich wird Kathrine eine große Rolle zukommen“, meint Cheftrainer Nielsen.
Kubicki kennt auch bereits SønderjyskE-Assistenztrainer Mikael Jensen, der zuvor bei Horsens HK Assistenztrainer gewesen ist, weswegen sie bezüglich des Wechsels zu den Hellblauen schon weiß, was sie erwartet.

„Ich kenne viele der Menschen, die Teil des Vereins sind. Mit Peter Nielsen habe ich ein sehr gutes Gespräch geführt und Mikael Jensen kenne ich aus unserer gemeinsamen Zeit in Horsens. Er ist ein hervorragender Trainer mit guten menschlichen Eigenschaften. Ich kann es kaum erwarten, wieder im hellblauen Trikot aufzulaufen“, freut sich Kubicki.

Die Vorbereitung auf die neue Saison wurde bei den SønderjyskE-Handballerinnen am Montag mit dem Trainingsauftakt eingeleitet. Gemeinsam mit ihrem Freund, dem SønderjyskE-Eishockeyspieler Rasmus Lyø, wohnt die Handballerin in Hadersleben.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es bleibt sitzen“