Handball

Dämpfer für SønderjyskE-Handballerinnen

Dämpfer für SønderjyskE-Handballerinnen

Dämpfer für SønderjyskE-Handballerinnen

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Leonora Demaj war mit sechs Toren die erfolgreichste SønderjyskE-Werferin. Foto: Arne Matthiesen

DHG Odense hat den Siegeszug der SønderjyskE-Handballerinnen erst einmal gestoppt.

Die Handballerinnen von SønderjyskE haben die erste Saisonniederlage einstecken müssen. Vor 320 Zuschauern in Apenrade hat sich DHG Odense in einem Duell zweier Anwärter auf die Spitzenpositionen mit 24:22 durchsetzen können.

Die Hellblauen erwischten einen guten Start, leisteten sich aber Mitte der ersten Halbzeit einen zehnminütigen Durchhänger und gerieten nach einer 6:3-Führung mit 6:9 ins Hintertreffen. Der Rückstand konnte zwar noch vor der Pause wettgemacht werden, und aus dem 12:12-Halbzeitstand wurde sogar eine 17:14-Führung, doch nach zehn Minuten wiederholte sich die Torflaute aus der ersten Halbzeit. DHG erzielte fünf Tore in Folge, musste zwar wieder den Ausgleich hinnehmen, letztmals beim 21:21 (55.), doch in der Schlussphase hatten die Odenseerinnen die besseren Nerven.

Leonora Demaj (6), Celina Hehnel Hansen (5), Camilla Aastrup (4), Sandra Wrede (2), Rikke Hoffbeck (2), Sara Mitova (1), Helena Rut Örvarsdottir (1) und Sofie Schelde-Rasmussen (1) erzielten die Tore für SønderjyskE.

Mehr lesen