Fussball

Silkeborg IF angelt sich Andreas Oggesen

Silkeborg IF angelt sich Andreas Oggesen

Silkeborg IF angelt sich Andreas Oggesen

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Andreas Oggesen absolvierte 54 Superliga-Spiele für SønderjyskE. Foto: Karin Riggelsen

Fünf Jahre lang trug er das SønderjyskE-Trikot, ohne den Durchbruch zu schaffen, doch bei Erstdivisionär FC Fredericia hat sich der Apenrader zu einem Leistungsträger entwickelt.

Andreas Oggesen wird zum Saisonende Fußball-Erstdivisionär FC Fredericia verlassen und zum Superliga-Absteiger Silkeborg IF wechseln. Der 26-jährige Apenrader hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

„Silkeborg IF ist ein toller Klub mit einer attraktiven Spielweise. Das ist für mich ansprechend. Gleichzeitig habe ich den brennenden Wunsch, wieder in der Superliga zu spielen“, begründet Andreas Oggesen seinen Wechsel zum Aufstiegskandidaten.

Der Apenrader spielte in der Jugend für den AaBK und SønderjyskE, bevor er im Mai 2012, ausgerechnet gegen seinen kommenden Arbeitgeber, zu seinem Superliga-Debüt für SønderjyskE kam. Insgesamt absolvierte er 54 Superliga-Einsätze für SønderjyskE, ohne aber den Durchbruch zu schaffen. Es folgte im Sommer 2016 der Wechsel zum FC Fredericia.

„Ich bin 26 Jahre alt und denke, dass der Zeitpunkt der richtige ist. Ich hatte gute Jahre in Fredericia, freue mich aber auf Silkeborg“, so Andreas Oggesen, der in der vergangenen Saison zum Spieler des Jahres beim FC Fredericia gewählt wurde.

Mehr lesen