fussball

Kein neuer Vertrag für Johan Absalonsen

Kein neuer Vertrag für Johan Absalonsen

Kein neuer Vertrag für Johan Absalonsen

hdj
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Vertragsverhandlungen sind gescheitert: Nach 200 Spielen ist für Johan Absalonsen (l.) bei SønderjyskE am 31. Dezember 2020 Schluss. Foto: Karin Riggelsen

Der 35-jährige Offensivspieler wird nach seinem Vertragsende am 31. Dezember den Verein verlassen.

Alles Gute hat ein Ende – auch Johan Absalonsens Zeit bei SønderjyskE. Nach acht Spielzeiten endet die Zeit im hellblauen Trikot für einen der größten Spieler der Vereinsgeschichte am 31. Dezember 2020.

Absalonsen kam im Sommer 2012 zu SønderjyskE und war seitdem – abgesehen von einem Abstecher nach Australien in der Saison 2017/2018 – fester Bestandteil des Teams. Seine Einwechslung im Spiel gegen Randers war somit sein letzter Einsatz für die Hellblauen. Es war sein 200. Spiel für den Klub.

In guten und in schlechten Zeiten

„Es gibt nie einen guten Zeitpunkt, um Abschied zu nehmen, wenn es um einen Spieler mit einer solchen Geschichte und Bedeutung, wie der von Johan Absalonsen bei SønderjyskE geht. Er ist ein wahrer Kulturträger mit einem hellblauen Herzen, und er hat sich einen prominenten Platz in der Geschichte des Vereins verdient“, sagt Sportchef Hans Jørgen Haysen. „Er war in schwierigen Zeiten dabei, in denen wir ums Überleben gekämpft haben, und er war auch dabei, als es richtig Spaß gebracht hat. Ohne jemandem auf die Füße zu treten, kann ich sagen, dass er der größte Spieler im Klub während meiner Zeit hier gewesen ist. Er war in guten und in schlechten Zeiten hier, er war Topscorer, als wir Silbermedaillen gewonnen haben, und er hielt die Trophäe hoch, als wir im Sommer den Pokal gewonnen haben“.

SønderjyskE will sich verjüngen

„Wir hatten im Laufe der Jahre viele Vertragsverlängerungen mit Johan Absalonsen, doch dieses Mal ist es leider Schluss. Wir haben eine gute Position in der Liga, und wollen jüngere Kräfte an die Mannschaft heranführen. In Zukunft werden wir ohne Absalonsens Routine und Erfahrung auskommen müssen, obwohl wir ihn ganz sicher vermissen werden. Denn sowohl auf dem Platz als auch außerhalb ist er eine Leitfigur. Wir danken ihm für seine Zeit in hellblau und wünschen ihm alles Gute. Im Frühjahr möchten wir ihn gerne im Sydbank Park offiziell verabschieden, damit wir diese große Persönlichkeit gebührend verabschieden können.

Absalonsen will weitermachen

Für Johan Absalonsen wird es ein trauriger Abschied vom Verein, der ihm in den vergangenen Jahren so viel bedeutet hat.

„SønderjyskE war in siebeneinhalb Jahren mein zweites Zuhause, der Klub ist einfach ein Teil von mir. Ich wusste, dass dieser Tag irgendwann kommen wird, aber das macht es nicht einfacher. Ich werde den Alltag vermissen, und mir wird das Team und das Umfeld fehlen. Ich habe hier so viele fantastische Menschen getroffen, mit denen ich enge Beziehungen eingegangen bin; es wird ein schwieriger Abschied“, so Absalonsen. Das Ende bei SønderjyskE ist laut dem 35-Jährigen jedoch nicht gleichbedeutend mit einem Karriereende.

„Meine Zeit bei SønderjyskE endet jetzt, und ich werde ein neues Kapitel aufschlagen. Mit dem Fußball bin ich noch nicht unbedingt fertig, denn ich fühle, dass ich auf dem Platz noch viel bewegen kann. Wir werden sehen, was sich in der kommenden Zeit für mich ergibt“, sagt Johan Absalonsen.

Im Herbst hat der Offensivspieler sechs Spiele absolviert und dabei ein Tor erzielt. Mit dem Elfmeter zum 3:1 gegen AaB hat Johan Absalonsen Geschichte geschrieben: Er ist der erste Spieler, der in 17 verschiedenen Spielzeiten mindestens einen Treffer in der Superliga erzielt hat.

Mehr lesen