Fussball

Enttäuschung als Antrieb

Enttäuschung als Antrieb

Enttäuschung als Antrieb

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Rilwan Hassan glänzte auch in Silkeborg als Torvorbereiter. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Rilwan Hassan verließ den FC Midtjylland nach 13 Jahren und trifft am Sonntag auf seinen langjährigen Arbeitgeber.

Zwei dänische Meistertitel und 222 Superliga-Einsätze für den FC Midtjylland stehen bei Rilwan Hassan seit seinem Einstand Anfang 2010 zu Buche. Beim 28-jährigen Nigerianer, der bereits als 15-Jähriger zur Akademie des FC Midtjylland kam, wuchs in den vergangenen Jahren der Traum von der dänischen Staatsbürgerschaft und vom Sprung in eine größere, europäische Liga, doch es kam alles anders. Heute kickt er bei SønderjyskE und steht am Sonntag ab 16 Uhr vor einem Heimspiel gegen seinen langjährigen Arbeitgeber.

„Das ist das Spiel, auf das ich mich gefreut habe, seitdem ich mich SønderjyskE angeschlossen habe. Das wird schon ein wenig merkwürdig, nachdem ich so viele Jahre beim FC Midtjylland gespielt habe. Das war nicht mein Traum, gegen die mal zu spielen, aber jetzt kommt es so, und ich freue mich darauf“, sagt Rilwan Hassan im Gespräch mit dem „Nordschleswiger“ und macht keinen Hehl daraus, dass er über die Art und Weise enttäuscht war, wie seine lange Zeit beim FC Midtjylland zu Ende ging: „Ich war sehr enttäuscht über die Situation. Ich war verletzt und habe nicht die Chance bekommen, wieder zu spielen. Es war schwer, wieder in die Mannschaft zu kommen. Ich war enttäuscht, und das ist der Grund, weshalb ich zu SønderjyskE gewechselt bin.“
Obwohl er sich einen anderen Abschied gewünscht hätte, verliert er kein schlechtes Wort über seinen Ex-Klub.

Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

„Ich habe sehr großen Respekt vor der Mannschaft, obwohl alle sagen, dass sie nicht gut gespielt hat. Das ist ein Top-Team, voller individueller Qualität. Es ist schwer für mich, Schwachpunkte zu finden. Die haben viel Geld und kaufen teure Spieler, das ist mit SønderjyskE nicht zu vergleichen. Das ist hier etwas ganz anderes, obwohl mich dies an meine ersten Jahre beim FC Midtjylland erinnert. Wir haben viele junge, unerfahrene Spieler, die hart arbeiten wollen“, meint Rilwan Hassan.

Der 28-Jährige fühlt sich bei SønderjyskE wohl und hat auf dem Platz seine Gefährlichkeit bereits unter Beweis gestellt. Er hat in der laufenden Saison bereits drei SønderjyskE-Tore vorbereitet und ist damit in der laufenden Saison hinter Viktor Fischer (4) die Nummer zwei in der Superliga-Bestenliste der Torvorbereiter. Der Nigerianer hat bei SønderjyskE lediglich einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Der Traum von einer anderen europäischen Liga lebt noch. Er hätte bereits im Sommer ins Ausland wechseln können, doch der Wunsch nach der dänischen Staatsbürgerschaft hat ihn in Dänemark gehalten.

„Ich warte immer noch. In zwei Monaten werden wir sehen, ob ich auf der Liste stehe“, sagt Rilwan Hassan, der sich in Geduld üben musste.

2015 hat er den ersten Antrag auf die dänische Staatsbürgerschaft gestellt, doch obwohl er bereits 13 Jahre in Dänemark lebt, wartet er weiterhin auf eine positive Nachricht von den Behörden.

Mehr lesen