EISHOCKEY

SønderjyskEs Siegeszug wurde ausgebremst

SønderjyskEs Siegeszug wurde ausgebremst

SønderjyskEs Siegeszug wurde ausgebremst

Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Der Treffer von Rasmus Lyø reichte nicht, um in Herning Punkte mitzunehmen. Foto: Karin Riggelsen

Mit einer 1:2-Auswärtsniederlage gehen die Eishockeyspieler von SønderjyskE in eine kurze Weihnachtspause. Am 27. Dezember geht es schon weiter.

Die Eishockeyspieler von SønderjyskE mussten nach dem überragenden 5:2-Sieg am Freitagabend gegen die Frederikshavn White Hawks am Sonntagnachmittag einen Rückschlag hinnehmen. Die Hellblauen verloren mit 1:2 gegen Herning Blue Fox und konnten keinen weiteren Boden auf die Top 4 gutmachen.

„Wir haben ein richtig gutes und diszipliniertes Auswärtsspiel gemacht. Es war sehr knapp und wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt“, erzählt Co-Trainer Jan Jensen dem „Nordschleswiger“. „Herning Blue Fox war nicht besser als wir. Am Ende hat das letzte Quäntchen Glück bei uns gefehlt und das Spiel entschieden. So unbarmherzig ist der Sport nun einmal.“

Jan Jensen hatte beim Spiel gegen Herning Blue Fox Mario Simionis Platz an der Bande eingenommen, der aus persönlichen Gründen schon am Sonnabend nach Kanada gereist war.

Er sah ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem im ersten Drittel keine Tore fielen. Nach 24 Sekunden im zweiten Abschnitt traf Rasmus Lyø zur Führung für die Hellblauen, doch Eishockeyspiele enden selten 1:0. Herning Blue Fox gewann das letzte Drittel und fuhr die drei Punkte ein.

„Wir hatten etwas weniger Torschüsse als gegen die Frederikshavn White Hawks, aber ansonsten habe ich keinen Leistungsabfall von der Mannschaft gesehen. Die Spieler sind selbstbewusst aufgetreten und verdient in Führung gegangen. Obwohl unsere Defensive sehr gut stand, brauchen wir natürlich ein zweites Tor, aber das wollte heute einfach nicht fallen“, sagte Jan Jensen.

Die Spieler gehen jetzt in einen kurzen Weihnachtsurlaub. Am 26. Dezember treffen sie sich wieder, um sich auf das Spiel gegen den Spitzenreiter Aalborg Pirates am 27. Dezember vorzubereiten. Jan Jensen ist sich sicher, dass die Pause den Spielern gut tun wird, auch wenn sie nur von kurzer Dauer ist.

Herning Blue Fox – SønderjyskE (0:0,0:1,2:0) 2:1

0:1 Rasmus Lyø (20:24/Ass.: Josh MacDonald), 1:1 Markus Jensen (41:10), 2:1 Cameron Brace (45:28).
Zeitstrafen: Herning 3x2 – SE 3x2 Minuten.
Schiedsrichter: Daniel Bøjle/Thomas Buchardt Andersen.

Mehr lesen