Haushaltslesung

Das Serviceniveau soll bewahrt werden

Das Serviceniveau soll bewahrt werden

Das Serviceniveau soll bewahrt werden

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Nach dem Willen von Peter Hansen soll man auch weiterhin guten Service in Sonderburg erhalten. Foto: Karin Riggelsen

Bei der erste Haushaltslesung wurde bekannt, dass 50 Millionen Kronen über Rationalisierungen eingespart werden sollen.

Die erste Haushaltslesung am Montagabend verlief in sehr ruhigen Gewässern. Bürgermeister Erik Lauritzen (Soz.) berichtete, dass danach die mittlerweile dritte „Haushaltsbalance“ erarbeitet wird, die den Politikern ein realeres Bild der Finanzen geben soll. Änderungsvorschläge müssen bis 28. Oktober vorliegen.

Zwar erhält die Kommune keine zusätzlichen staatlichen Kronen wie Apenrade und Tondern. Hingegen darf sie mehr Geld leihen, bis zu 45 Millionen Kronen.

Das macht es etwas einfacher, mit dem Ausgabendruck umzugehen.

Erik Lauritzen, Bürgermeister

Er unterstrich, dass am Serviceniveau 2019 festgehalten werde. Allerdings bedürften einige Bereiche einer eingehenderen politischen Erörterung. Das gilt für den Sektor „öffentlicher Nahverkehr“ inklusive kostenlose Busfahrkarten für Schüler. Dafür sind vier Millionen Kronen vorgesehen. Diskutiert werden sollen auch die jeweils eine Million Kronen für den Gewerbeservice und den Wachstumsrat.

Mehr Service für den gleichen Betrag

Wie zuvor Lauritzen lobte auch Peter Hansen (V) die Absprache zwischen Kommunernes Landsforening (KL) und Regierung. „Man hat uns eine gebundene Aufgabe gegeben, 50 Millionen Kronen zu finden durch Rationalisierungen oder mehr Effektivität, 2020 müssen wir weitere 30 Millionen finden. Es geht darum, mehr aus einem Liter herauszuholen“, nannte er Möglichkeiten, mehr kommunale Aufgaben auszuschreiben.

„Der Haushaltsvorschlag geht davon aus, mehr Service für den gleichen Betrag zu bekommen oder zumindest denselben“, appellierte Peter Hansen an seine 30 Ratskollegen, die anstehenden Verhandlungen zum Haushalt 2020 „in bester Weise anzugehen“.

Mehr lesen