Kirche

Der Weltgebetstag wird gemeinsam deutsch-dänisch gefeiert

Der Weltgebetstag wird gemeinsam deutsch-dänisch gefeiert

Der Weltgebetstag wird gemeinsam deutsch-dänisch gefeiert

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Der 30-minütige Gottesdienst in der Christkirche ist im Rahmen von Zoom-Konferenzen vorbereitet worden. Foto: Monika Thomsen

Auch Männer sind zu dem Gottesdienst, in dem Frauen aus aller Welt beten, am Freitag, 5. März, in der Christkirche in Tondern willkommen. Es wird ein Zusammenkommen im Corona-Modus sein.

An der bewährten Tradition, am ersten Freitag im März den Weltgebetstag der Frauen in der Christkirche in Tondern gemeinsam und deutsch-dänisch zu feiern, vermag Corona nicht zu rütteln.

Dennoch ist in diesem Jahr alles anders. Die Vorbereitung in dem kleinen deutsch-dänischen Team lief statt bei persönlichen Treffen über Zoom-Konferenzen und der Gottesdienst ist auf 30 Minuten beschränkt.

Der übliche, anschließende Imbiss im Brorsonhaus lässt sich nicht umsetzen.

Da wir dieses Jahr nicht noch anschließend zusammen feiern könne, bekommt ihr mit dem Gottesdienstablauf auch zwei Rezepte aus Vanuatu, die ihr zu Hause nachkochen könnt.

Dorothea Lindow, Pastorin

„Da wir dieses Jahr nicht noch anschließend zusammen feiern könne, bekommt ihr mit dem Gottesdienstablaufe auch zwei Rezepte aus Vanuatu, die ihr zu Hause nachkochen könnt“, kündigt die deutsche Pastorin Dorothea Lindow an.

Der Gottesdienst ist auch für Männer

Obgleich die Vorbereitung ausschließlich in weiblicher Hand lag, sind bei dem Gottesdienst am Freitag, 5. März, 19 Uhr, auch Männer willkommen.

Frauen des Inselstaats Vanuatu, nordöstlich von Australien, haben den Weltgebetstag vorbereitet, wie Pastorin Dorothea Lindow berichtet.

Christliche Religion weit verbreitet

Von den über 80 Inseln des Landes sind gut 60 bewohnt.

„Etwa 80 Prozent der Menschen dort zählen sich zu einer christlichen Religion“, so die Pastorin.

Während der Gottesdienst in der Christkirche am Freitag zweisprachig ist, so ist die Sprachenvielfalt in Vanuatu weit größer, da dort über 100 Sprachen gesprochen werden. Englisch, Französisch und die Landessprache Bislama sind die offiziellen Amtssprachen.

„Die strengsten Vorschriften gegen Plastikmüll"

„Auf Vanuatu gibt es weltweit die strengsten Vorschriften gegen Plastikmüll, sogar Wegwerfwindeln sind verboten“, erläutert die Pastorin.

Der Inselstaat sei vom Klimawandel bedroht. Eine Folge davon seien schwere Stürme, hinzu kommen Erdbeben und Vulkanausbrüche. Als Motto für den Weltgebetstag haben die Frauen die Frage gestellt „Worauf bauen wir?“

Die Idee des Weltgebetstags
• Ein Gebet wandert 24 Stunden um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 150 Ländern der Welt miteinander.
• Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags.
• Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können.
• Der Weltgebetstag wurde in den vergangenen 130 Jahren zur größten Basisbewegung christlicher Frauen. (Quelle: Weltgebetstag.de)

Mehr lesen