Freizeit

Kegelverein „Legan“ will Titel als Stadtmeister verteidigen

Kegelverein „Legan“ will Titel als Stadtmeister verteidigen

Kegelverein „Legan“ will Titel als Stadtmeister verteidigen

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die „Legan“-Mannschaft und Per Vedstesen (sitzend links) wollen ihre Titel verteidigen. Foto: DN-Archivfoto

Fünf Kegelvereine, ein Ziel. Am Sonnabend, 18. Januar, geht es wieder um die Vormachtstellung der Traditionsvereine in der Stadt Tondern.

Vor einem Jahr wurde der Kegelklub „Legan“ überraschend mit einem verjüngten Team Stadtmeister der Traditionsvereine in Tondern. Nach 45 Jahren seit dem letzten Erfolg hatte der Verein die Nase vorn und verdrängte Dauergewinner „Dan“.

Diesen Titel will die Mannschaft am Sonnabend, 18. Januar, beim 84. Kegelturnier verteidigen. Gleiches gilt für Per Vedstesen als Einzelmeister vom Verein „Gut Holz“.

Höhepunkt des Jahres

Den Wettstreit, der auf den Bahnen von „Brekart Kegling“ ausgetragen wird und der Höhepunkt des Jahres für die Kegler ist, gibt es schon seit 1923. Nur während des Zweiten Weltkriegs musste eine Zwangspause eingelegt werden. In früheren Jahren hießen die Vereine „Onsdags-Klub“, „Holzacker“, „Frohsinn“ und „Gut Holz“. Von diesen gibt es unter dem ursprünglichen Namen nur noch „Gut Holz“. Dieser Verein und die Teams von „Guldhorn“ als ausrichtender Verein, von „Dan“ und „Holger Danske“ wollen den Kegelfreunden des regierenden Meisters um ihren Präsidenten Günter Haagensen den Titel streitig machen. Zum Abschluss wird traditionsgemäß Eisbein und Sauerkraut serviert.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Kim Malin Bethke
„Eine Ode ans Analoge“