Trauerfall

Hertha Jessen in memoriam

Hertha Jessen in memoriam

Hertha Jessen in memoriam

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: DN Archiv

Im Alter von 90 Jahren ist Hertha Jessen aus Tingleff, die lange in Terkelsbüll wohnte, verstorben. Sie war ein treues Mitglied der deutschen Gemeinschaft.

Nach einem langen und erfüllten Leben hat das Herz zu schlagen aufgehört. Hertha Jessen, Tingleff, ist im Alter von 90 Jahren sanft entschlafen.

Hertha Jessen stammte aus Wippel (Vippel) und besuchte die nahe gelegene deutsche Schule. Als junge Frau war sie als Haushaltshilfe angestellt.

Im Oktober 1950 heiratete sie Nis Peter Jessen aus Stoltelund. Das frisch vermählte Paar übernahm den Hof des Onkels von Nis Peter in Terkelsbøl (Terkelsbüll), den er bereits seit 1947 gepachtete hatte. Der Hof wurde viele Jahre bewirtschaftet, ehe Sohn Andreas ihn 1990 weiterführte.

Umzug nach Tingleff

Hertha und Nis Peter Jessen zogen 1991 in den Skovfennen nach Tingleff, wo Hertha Jessen bis zuletzt lebte. Ihr Mann verstarb 1995.

Die Verstorbene war als perfekte Hausfrau bekannt, die in Terkelsbüll und später in Tingleff Haus und Garten auf bemerkenswerte Weise in Schuss hielt.

Bis zuletzt war sie immer wieder beim „Werkeln“ im Garten am Skovfennen anzutreffen.

Hertha Jessen war lange Zeit eine begeisterte Teilnehmerin der Wandertouren des Heimatwanderclubs und nahm gern und viel an Veranstaltungen der deutschen Gemeinschaft teil.

Musikalisches Interesse

Sie hatte auch eine musikalische Ader. Sie spielte Ziehharmonika und nahm früher gern an den Singkreisen im deutschen Pastorat Tingleff teil.

Hertha Jessen hinterlässt neben dem erwähnten Sohn Andreas in Terkelsbüll die Zwillingstöchter Ina in Hadersleben (Haderslev) und Irene in München.

Um die Verstorbene trauern drei erwachsene Enkelkinder, zu denen Hertha Jessen gern Kontakt hielt. Deren Werdegang verfolgte sie aufmerksam.

Vor fast drei Jahren wurde Hertha Jessen Urgroßmutter, was sie mit Stolz erfüllte.

Noch im August vergangenen Jahres war es ihr vergönnt, mit der gesamten Familie in einem Sommerhaus in Nordschleswig zusammenzukommen.

Die Beerdigung mit geladenen Trauergästen findet am Freitag, 15. Januar, ab 13 Uhr bei der Kirche zu Tingleff statt.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Anstand mit Abstand“