Gericht

Vier Wochen U-Haft für mutmaßlichen Brandstifter

Vier Wochen U-Haft für mutmaßlichen Brandstifter

Vier Wochen U-Haft für mutmaßlichen Brandstifter

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Archivfoto Riggelsen

Ein Mann soll am Mittwoch seine Wohnung in der Skippergade in Ekensund angezündet und einen Mann angegriffen haben. Der mutmaßliche Täter wurde von der Haftrichterin Hanne Sofie Christensen für vier Wochen in U-Haft geschickt.

In blauem Plastikoverall gehüllt, verschlissene Badesandalen und die Hände in Handschellen. Es war ein stiller und ungläubig um sich schauender 48-jähriger Mann, der am Donnerstag um 12.15 Uhr der Sonderburger Haftrichterin Hanne Sofie Christensen vorgeführt wurde.

Der Ankläger Mads Emil Wietz las die Anklageschrift vor. Dem 48-Jährigen wird vorgeworfen, am Mittwoch absichtlich in seiner Ekensunder Wohnung an der Skippergade ein Feuer gelegt zu haben. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge entdeckte das Feuer und alarmierte sofort die Einsatzzentrale.

Anschließend traf der Zeuge auf den 48-Jährigen, der ihn daraufhin mit einem Messer mit einer sieben Zentimeter langer Klinge angegriffen haben soll. Mit dem Messer versuchte der 48-Jährige auf den Zeugen einzustechen. „Ich werde dich totschlagen“, hatte der Mann laut Anklage gerufen.

Der zu Fall gebrachte Zeuge konnte sich aber befreien und blieb unverletzt. Der Zeuge und ein weiterer Mann ergriffen den 48-Jährigenund hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Bei der Festnahme um 15.37 Uhr wurde der 48-Jährige an den Händen verletzt. Beim Haftprüfungstermin waren Teile seiner linken Hand verbunden.

Zu Beginn des Haftprüfungstermins wurden die Handschellen des Festgenommenen entfernt.

Vier Personen wurden nach dem Brand mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Der Ankläger beantragte eine Schließung der Türen. Die Richterin stimmte diesem Antrag zu. Grund: Beim Brand könnte es eventuell Komplizen geben. Wegen des Überfalls müssen noch weitere Zeugen vernommen werden.

Der Mann wurde für vier Wochen in U-Haft geschickt. Aufgrund seines unstabilen Zustands wurde der Mann in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung angebracht. Der 48-Jährige akzeptierte.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es bleibt sitzen“