Corona-Krise

„Restaurant Fiskenæs“ geht konkurs

„Restaurant Fiskenæs“ geht konkurs

„Restaurant Fiskenæs“ geht konkurs

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Marina Fiskenæs Foto: hfr

Das „Restaurant Fiskenæs“ im Enjoy Resorts Marina Fiskenæs in Gravenstein muss wegen Corona aufgeben. Der Besitzer Michael Nielsen ist konkurs gegangen.

„Die Kasse ist leer. Ich muss realistisch und verantwortungsvoll im Verhältnis zur Situation agieren. Ich dürfte frühestens das Restaurant nach den Winterferien wieder eröffnen. Ich glaube aber nicht, dass wir die Frühjahrskonfirmationen ausrichten dürfen“, stellt der Restaurantbesitzer von „Restaurant Fiskenæs", Michael Nielsen, laut der Tageszeitung „JydskeVestkysten“ fest.

Er hat sein Unternehmen aufgrund der Corona-Restriktionen konkurs gemeldet.

Das Restaurant Fiskenæs lebt hauptsächlich von Feiern, die aber wegen der Corona-Pandemie seit dem Frühjahr nicht möglich waren.

Nach vielen Absagen im Frühjahr hatte das Restaurant eigentlich einen recht guten Sommer. „Im Herbst hatten wir ein vernünftiges Auftragsbuch, aber alles wurde abgesagt, weil das Versammlungsverbot im Herbst von 50 auf 10 Personen herunterschraubt wurde“, so Michael Nielsen.

Nielsen übernahm das Restaurant am 1. März 2020. Nach lediglich zwölf Tagen legte der erste Corona-Shutdown alles lahm.

Mehr lesen