Regionale Wirtschaft

Industrie-Jobs: Sonderburg landesweit auf Platz sechs

Industrie-Jobs: Sonderburg landesweit auf Platz sechs

Industrie-Jobs: Sonderburg landesweit auf Platz sechs

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Sonderburg Multikulturhaus
Dem Arbeitgeberverband Dansk Industri (DI) zufolge liegt Sonderburg unter den Top Ten der größten Industrie-Kommunen. Foto: Karin Riggelsen

In der Kommune entfallen auf 100 Einwohner 14 industrielle Jobs / Sonderburg hat zwei gezielte Export-Strategien

Im landesweiten Ranking des Arbeitgeberverbandes Dansk Industri (DI) liegt Sonderburg unter den Top Ten der größten Industrie-Kommunen. Hier entfallen im Schnitt 14 industrielle Jobs auf 100 Einwohner. In Billund, der Kommune mit den prozentual meisten industriellen Jobs, sind es entsprechend 22 Arbeitsplätze. Die neuen Zahlen von DI zeigen: Je weiter man Richtung Westen des Landes kommt, desto mehr industrielle Jobs gibt es.

In Sonderburg unterstützt man gezielt kleine und mittelständische Unternehmen dabei, ihren Export zu erhöhen und somit Arbeitsplätze zu schaffen. „Das eine sind ja die großen Konzerne, die machen das aber mehr oder weniger mit sich selbst aus und sind von der Konjunktur abhängig. Doch wen wir mit einer guten Wirtschaftspolitik unterstützen können, sind die kleinen und mittelständischen Unternehmen“, analysiert Gerhard Bertelsen, SP-Stadtratsmitglied und Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses der Kommune Sonderburg.

Derzeit arbeitet die Kommune an zwei Export-Strategien: für China und für Deutschland. „Kleine und mittelständische Unternehmen mit einzigartigen Dingen und Konzepten können in China einen neuen Absatzmarkt finden. Unternehmen aus Deutschland können uns als Tor zu Skandinavien entdecken. Ein Vorteil, den wir immer wieder merken: Hier wird Deutsch gesprochen, das ist eine enorme Brücke für Unternehmen“ , so Bertelsen.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Ole Cramer
„Das Wort zum Sonntag, 18. April 2021“