Gewalt

Gewalttätiger Teenager vor Gericht

Gewalttätiger Teenager vor Gericht

Gewalttätiger Teenager vor Gericht

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Laut Staatsanwalt wurde im Sonderburger Einkaufszentrum Borgen ein 16-Jähriger getreten und erniedrigt. Foto: Karin Riggelsen

Dem Jungen wird ein gewaltsamer Überfall auf einen Gleichaltrigen im Sonderburger Einkaufszentrum „Borgen" zur Last gelegt.

Am Freitag, 14. August, muss sich ein 16-jähriger Junge aus Nordschleswig im Sonderburger Stadtgericht verteidigen. Dem Teenager wird ein Überfall auf einen Gleichaltigen im Einkaufszentrum Borgen vorgeworfen.

Der Überfall ereignete sich am 27. Juni auf einer Toilette im Zeitraum zwischen 13.10 und 18.50 Uhr. Alles wurde gefilmt und anschließend in den sozialen Medien veröffentlicht, so „JydskeVestkysten“.

Die Polizei hat anschließend darum gebeten, diesen Film nicht zu teilen. Solche gewalttätigen Aufnahmen dürfen aus Rücksicht auf das Opfer nicht weiterverbreitet werden.

Sechs Vergehen

Dem 16-Jährigen werden sechs Vergehen vorgeworfen. Der Angeklagte soll seinem Opfer gedroht, es verletzt und Zwang ausgeübt haben. Das Opfer musste unter anderem in die Knie gehen und seine Schuhe küssen, so die Senioranklägerin Jannie Nøhr. Das Opfer wurde mit einem festen Griff am Hals durch die Tür in die Toilette gedrückt. Dort wurde ihm unter anderem auch ins Gesicht getreten.

Sonderburger Gericht Foto: Karin Riggelsen

Zwei Tage abgesetzt

Der Überfall in Sonderburg machte in ganz Dänemark als ein Fall der Dominanz-Gewalt die Runde.

Für die Gerichtsverhandlung gegen den 16-Jährigen sind zwei Tage vorgesehen, der 14. und der 18. August.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es bleibt sitzen“