Weihnachtsgottesdienste

Alpen: „Wir versuchen, den verantwortungsvollsten Rahmen zu schaffen“

Alpen: „Wir versuchen, den verantwortungsvollsten Rahmen zu schaffen“

„Versuchen, den verantwortungsvollsten Rahmen zu schaffen"

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Matthias Alpen und die anderen Pastorinnen und Pastoren der Nordschleswigschen Gemeinde werden an Weihnachten Gottesdienste halten. Foto: Helge Möller

Die deutschen Weihnachtsgottesdienste in Nordschleswig finden nach derzeitigem Stand alle statt. Doch die Corona-Lage sorgt auch für viel Kopfzerbrechen, verrät Pastor Matthias Alpen.

2020 ist das Jahr der abgesagten Veranstaltungen. Eine nach dem anderen ist seit März der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Nicht passieren soll dies allerdings mit den Gottesdiensten an Weihnachten. Das sagt Regierungschefin Mette Frederiksen (Sozialdemokraten) in ihrer jüngsten Pressekonferenz, das schreibt der Ripener Bischof Elof Westergaard in seinem Brief an alle seine Kirchengemeinden und das meinen auch die Pastorinnen und Pastoren der Nordschleswigschen Gemeinde und der deutschen Stadtgemeinden in Nordschleswig.

Trotzdem ist es keine einfache Entscheidung, in diesen Zeiten einen Gottesdienst für Weihnachten zu planen. Das versteht jeder, der sich mit Matthias Alpen, Pastor in Hoyer/Lügumkloster und Senior der Nordschleswigschen Gemeinde, unterhält.

Fakt ist, dass die Regierungschefin die Kirchen bisher von sämtlichen Corona-Restriktionen ausgenommen hat, und dass der Bischof alle Pastorinnen und Pastoren dazu auffordert, für sich und ihre Gemeinde zu entscheiden, ob und wie die Weihnachtsgottesdienste durchgeführt werden.

Keine Order von oben

Matthias Alpen ist glücklich darüber, dass es keine Vorschriften von oben gibt.

„Wir, die Pastorinnen und Pastoren in den Gemeinden, kennen die Verhältnisse vor Ort, kennen die Menschen und können die Lage am besten einschätzen. Ich finde, dies ist eine deutlich bessere Art, mit der Situation umzugehen, als eine Order, die von oben kommt“, so Alpen.

Trotz des grünen Lichtes von Politik und Kirchenleitung ist in diesem Jahr natürlich nicht an normale Gottesdienste zu Weihnachten, zu denen traditionell mehr Menschen gehen als sonst im Jahr, zu denken.

Die Hygiene-Konzepte stehen: Abstände, Desinfektionsmittel, regelmäßiges Lüften, Liederzettel statt Gesangsbücher, weniger Gesang. Was getan werden kann, wird getan, versichert Matthias Alpen.

„Wir verlassen uns auf die Aussagen der Regierung und auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse. Es liegt an uns, zu versuchen, einen verantwortungsvollen Rahmen für die Gottesdienste zu schaffen. Trotzdem wird es niemals eine einhundertprozentige Sicherheit geben“, so der Senior der Nordschleswigschen Gemeinde.

Eigenverantwortung ist wichtig

Neben den Schutzmaßnahmen weist er aber auch ausdrücklich auf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen hin. „Das kann im doppelten Sinne verstanden werden. Zum einen, dass ich auf mich selbst und andere aufpasse, wenn ich in die Kirche gehe, und zum anderen, dass ich mich dafür entscheide, in diesem Jahr nicht hinzugehen“, sagt der Pastor von Hoyer und Lügumkloster.

Er könne gut nachvollziehen, wenn Menschen sich dazu entschließen, zu Hause zu bleiben. „Es ist eine sehr ernste Situation, ich werde mich in diesem Jahr auch nicht hinstellen und den Leuten sagen, sie sollen in die Kirche kommen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.“

Zum Hygiene-Konzept gehört auch, dass für die Gottesdienste Besucherbeschränkungen gelten, um die Abstandsregeln einzuhalten. Aus diesem Grund sind bei vielen Gottesdiensten in der Nordschleswigschen Gemeinde und in den Stadtgemeinden Anmeldungen in diesem Jahr verpflichtend.

Weihnachtsgottesdienste Nordschleswigsche Gemeinde

Pfarrbezirk Buhrkall

24.12.

10 Uhr

Kirche: Rapstedt

maximale Teilnehmerzahl 50 Personen mit Gemeindegesang

14.30 Uhr

Kirche: Bülderup

Maximale Teilnehmerzahl 96 Personen ohne Gemeindegesang

25.12.

9 Uhr

Kirche: Hostrup

maximale Teilnehmerzahl 30 Personen mit Gemeindegesang

10.30 Uhr

Kirche: Osterhoist

maximale Teilnehmerzahl 30 Personen mit Gemeindegesang

26.12.

10.30 Uhr

Kirche: Buhrkall

Maximale Teilnehmerzahl 36 mit Gemeindegesang

Pfarrbezirk Süderwilstrup

24.12

12 Uhr

Kirche Wilstrup

Anmeldung erforderlich: Ja

Martin Witte (74 58 23 13) oder mail wilstrup@kirche.dk

13.45 Uhr

Kirche Loit

Anmeldung erforderlich: Ja

Martin Witte (74 58 23 13) oder mail wilstrup@kirche.dk

16.30 Uhr

Kirche Oxenwatt

Anmeldung erforderlich: Ja

Martin Witte (74 58 23 13) oder mail wilstrup@kirche.dk

25.12.

11.00 Uhr

Kirche Ries

Anmeldung erforderlich: Nein

Pfarrbezirk Gravenstein

24.12

15 Uhr

Schlosskirche Gravenstein

Anmeldung erforderlich: Ja

Anmeldung über folgenden Link: https://graasten-kirke.churchdesk.com/blog/69099

16.30 Uhr

Kirche Atzbüll

Anmeldung erforderlich: Ja

Anmeldung über folgenden Link: https://graasten-kirke.churchdesk.com/blog/69099

Pfarrbezirk Tingleff

24.12

11.30 Uhr

Klipleff Kirche

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter tingleff@kirche.dk

13 Uhr

Tingleff Kirche

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter tingleff@kirche.dk

14.15 Uhr

Tingleff Kirche

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter tingleff@kirche.dk:

23 Uhr

Uk Kirche

Anmeldung ja

Anmeldung unter tingleff@kirche.dk

Pfarrbezirk Hoyer Lügumkloster

24.12

14.30 Uhr

Kirche Lügumkloster

Anmeldung erforderlich

Bei Ellen Blume (74743473) oder mail ellen.blume@gmail.com

17 Uhr

Kirche Hoyer

Anmeldung erforderlich

Inge Marie Philipsen (74782823) oder mail luegumkloster@kirche.dk

Stadtgemeinden

Gottesdienste Heiligabend in Hadersleben

13.30 Uhr

Herzog Hans Kirche

Keine Anmeldung erforderlich

17 Uhr

Dom

Keine Anmeldung erforderlich

Gottesdienste Heiligabend in Tondern

15.00 Uhr

Christkirche Tondern

Keine Anmeldung erforderlich

16.30 Uhr

Kirche in Uberg

Anmeldung erforderlich

Jacob Lorenzen (Telefon: 2149 4187)

Gottesdienste Heiligabend in Sonderburg

13.15 Uhr und 14.15 Uhr

Kirche: Sankt-Marien-Kirche

Anmeldung erforderlich

Homepage www.sctmarie.dk

Gottesdienste Heiligabend in Apenrade

12 Uhr

Kirche: Nicolaikirche

Anmeldung erforderlich

Homepage aabenraasogn.dk / Tel: 74 62 17 80

17 Uhr

Kirche: Nicolaikirche

Anmeldung erforderlich

Homepage aabenraasogn.dk / Tel: 74 62 17 80

Mehr lesen