Kulturtipps

Die Zeit der Neujahrskonzerte

Die Zeit der Neujahrskonzerte

Die Zeit der Neujahrskonzerte

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Marlies Jensen-Leier liest in der Bücherei in Apenrade aus ihrem Buch. Foto: Martin Ziemer, SHZ

Es ist ruhig in den Kulturstätten Nordschleswigs in dieser Woche. Doch die Neujahrskonzerte bahnen sich bereits an.

Vor einer Woche war das Kulturprogramm noch vollgepackt, doch mit den Weihnachts- und Neujahrstagen lichtet sich das Angebot. Es ist weniger los – bevor die Kulturstätten Mitte Januar wieder ihre Türen öffnen (von den Kirchen und ihren Weihnachtsgottesdiensten mal abgesehen).

Für die Fans von Weihnachtsmusik gibt es am Sonnabend, 28. Dezember noch eine letzte Chance, bevor die Noten für die Weihnachtsstücke weg gepackt werden: In der Kirche zu Lügumkloster spielt Dennis Christoffer Bang Fick Weihnachtsmusik an der Orgel (20 Uhr).

Danach beginnen die traditionellen Neujahrskonzerte. Eines davon ist das klassische Konzert mit dem Odeon Sextet an der Højskolen Østersøen in Apenrade/Aabenraa. Der Apenrader Kunst- und Musikverein lädt am Mittwoch, den 1. Januar, ab 15 Uhr in die Volkshochschule ein.

Auch das Sønderjyllands Symfoniorkester geht startklar ins neue Jahr: am Mittwoch, 8. Januar, im Alsion in Sonderburg/Sønderborg, Donnerstag im Tønder Fritidscenter, Tondern, und Freitag in der Apenrader Sønderjyllandshalle (jeweils ab 20 Uhr) dirgiert Ari Rasilainen, während Gitta-Maria Sjöberg (Sopran) und Niels-Jørgen Ries (Tenor) singen.

Vier SMUK-Konzerte

Auch das SMUK-Militärorchester aus Hadersleben gibt in diesem Jahr wieder gleich mehrere Neujahrskonzerte – alle im Harmonien in Hadersleben: Freitag, 10. Januar, Sonnabend, 11. Januar, Sonntag, 12. Januar, und Montag 13. Januar ab 20 Uhr. Michelle Rakers dirigiert, während Amin Jensen und Julie Berthelsen die diesjährigen Solisten sind.

Schließlich bietet auch die Apenrader Brass Band am Sonntag, 12. Januar, ab 15 Uhr ein festliches Neujahrskonzert an – wie immer in der Sønderjyllandshalle.

Interessante Lesung

Zwischendurch bietet die Deutsche Bücherei in Apenrade eine interessante Lesung mit Marlies Jensen-Leier an. Ihr Buch „Holm – engHolm und zurück“ ist eine Zeitreise und eine kritische Auseinandersetzung mit der Nachkriegsgeneration. Die Fischerstochter aus Schleswig arbeitete für die machtvollsten Politiker in Schleswig-Holstein. Die Lesung findet in der Deutschen Bücherei statt (19 Uhr).


Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Die spinnen die Politiker“