Nordschleswig kompakt

Dieses und jenes aus Nordschleswig

Dieses und jenes aus Nordschleswig

Dieses und jenes aus Nordschleswig

DN
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Herbststimmung in Gravenstein
Herbstmoment bei Gravenstein Foto: Karin Riggelsen

Nachrichten und Termine für den ganzen Landesteil aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Fotoworkshop mit Exkursion

Oeversee Vom 7 bis zum 10. August findet in der Akademie Sankelmark ein Fotoworkshop statt. Der international renommierte Fotograf, Fotopädagoge und Buchautor Heinz Teufel führt in das Thema Bildgestaltung. Eine Exkursion führt nach Seebüll ins Emil Nolde Museum, wo sich dem eigenständigen Fotografieren gewidmet werden kann. Teilnehmer sollen eine Digital-Kamera, einen Laptop und möglichst auch ein Stativ mitbringen. Interessierte Hobbyfotografen können sich bei Bianca Clasen unter 00494630/550 oder clasen@sankelmark.de informieren und anmelden. dd

 

Einmal quer durch Dänemark

Oeversee Die Akademie Sankelmark bietet vom 21. bis 23. August eine Exkursion nach Dänemark an. Auf dem Programm steht die Erkundung Jütlands. Die zweitägige Exkursion führt über die Westküste und den Mittelrücken bis nach Aalborg. Entlang der Ostküste geht es zurück nach Sankelmark. Neben der vielfältigen Landschaft Dänemarks gibt es beispielsweise einzigartige Kulturdenkmäler, das Unesco-Weltkulturerbe von Jelling sowie die Altstadt und den Dom von Ribe/Rippen zu entdecken. Interessierte können sich bei Katy Johannsen unter der Telefonnummer 00494630/550 oder unter k.johannsen@sankelmark.de informieren und anmelden. dd

 

Ausflug zur Königsau mit dem Heimatwanderclub

Apenrade/Aabenraa Am 19. August plant der Heimatwanderclub einen Ganztagsausflug zur Königsau. Hauke Grella, Museumsleiter des Deutschen Museums, wird den Ausflug begleiten und über Nordschleswigs Geschichte erzählen.

Anmeldungen werden bis zum 10. August von Gudrun Struve unter +41 59 29 19 oder gudrun.struve@gmail.com angenommen. kmb

Klimaforscher SDU-Prorektor  

Odense An der Süddänischen Universität (SDU), die mit dem Campus Sonderburg auch in Nordschleswig vertreten ist, übernimmt mit dem Klimaforscher Sebastian H. Mernild ein international anerkannter Wissenschaftler die Position des Prorektors. Mernild ist seit 2016 geschäftsführender Direktor des Forschungsinstitutes „Nansen Center“ in Bergen in Norwegen. Er ist einer der Autoren des neuesten Berichtes des UN-Weltklimarates. Mernild, der in Odense wohnt, strebt in seiner neuen Funktion eine stärkere Ausrichtung der Forschungs- und Ausbildungskompetenz der Süddänischen Universität, deren Hauptsitz in Odense liegt, auf Fragen des Klimaschutzes und der dafür erforderlichen Entwicklung von Technologie an. hee

Spruch des Tages

„Alle, die Dinge wie ,verpiss dich' oder ähnliches gerufen haben, waren dänischsprachig. Wenn es Deutsche oder andere waren, haben sie sich sofort entschuldigt und Platz gemacht.“
Der 44-Jährige IT-Berater Claus Iversen in „JydskeVestkysten“ über Touristen, die in Christiansfeld auf den Straßen gehen oder stehen. Nach vier Jahren in der historischen Stadt will Iversen wegziehen, weil es ihm dort mittlerweile durch die Urlauber zu ungehobelt zugeht.

Deutsches Museum gibt Öffnungszeiten bekannt

Sonderburg/Sønderborg Das Deutsche Museum für Nordschleswig, das am 8. August eröffnet, gibt nun seine Öffnungszeiten bekannt. Das Museum hat Montag, Mittwoch, Freitag, Sonnabend, Sonntag von 10 bis 16 Uhr, Donnerstag 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags ist es geschlossen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 60 Kronen oder 8 Euro. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt kostenlos. Innerhalb der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag) kosten Führungen 375 Kronen oder 50 Euro plus Eintritt pro Person. Außerhalb der Öffnungszeiten und am Wochenende können Führungen für 600 Kronen oder 80 € plus Eintritt pro Person gebucht werden. Führungen für Schulklassen kosten in der Woche 375 Kronen oder 50 Euro ohne Eintritt. Am Wochenende kostet eine Führung für Schulklassen 600 Kronen oder 80 € ohne Eintritt. Bis Ende 2021 ist der Museumsbesuch für Mitglieder des Bundes Deutscher Nordschleswiger gratis. kj

Termin für kommende Wanderung des Heimatclubs

Der Heimatwanderclub geht demnächst wieder auf Tour.

Die nächste Wanderung findet am Dienstag, 28. Juli, ab 19 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Marienkirche in Sonderburg. nb

Jütlands Landschaft entdecken

Sankelmark Eine Exkursion der Akademie Sankelmark vom 21. bis 23. August hat die Landschaft zwischen der deutsch-dänischen Grenze und dem Limfjord zum Thema. Die letzten beiden Kaltzeiten mit ihren Ablagerungen modellierten Jütland. Dessen Westküste prägen, Altmoränen der Saale-Kaltzeit, zwischen Tondern/Tønder und Ripen/Ribe auch kleinere Marschgebiete, das vorgelagerte Wattenmeer sowie weiter im Norden vor allem Dünen. Ganz anders gestaltet ist die Ostküste mit ihren Förden und Jungmoränen. Den Mittelrücken nehmen Sander ein, auf denen sich noch in der frühen Neuzeit ausgedehnte Heiden erstreckten. Auf der zweitägigen Exkursion lernen Interessierte die vielfältige Landschaft und deren Geschichte zwischen deutsch-dänischer Grenze und Limfjord kennen. Weitere Infos auf www.sankelmark.de. Anmeldeschluss ist der 5. August. Die Akademie verweist auf dänische Corona-Bestimmungen und bittet, den Personalausweis mitzunehmen. hm

 

Gedenkstein sorgt für Diskussionsstoff

Frederiksberg Wie die Zeitung der dänischen Minderheit „Flensborg Avis“ berichtet, hat Frederiksberg/Kopenhagen seinen ersten Gedenkstein zur Wiederangliederung Nordschlesigs an Dänemark (genforeningssten) erhalten. Doch kritiklose Freude scheint es laut „JydskeVestkysten“ über den Stein nicht zu geben. Die Zeitung schreibt, die Inschrift „Intet Slesvig uden Danmark – Intet Danmark uden Slesvig“ (Kein Schleswig ohne Dänemark – kein Dänemark ohne Schleswig) habe einige Nordschleswiger (Sønderjyder) zur Frage bewogen, ob diese Inschrift ein Ausdruck des Gedankens sein solle, Dänemark erstrecke sich bis zur Eider. Hinrich Jürgensen, Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordschleswiger, sagte gegenüber „JydskeVestkysten“, die Botschaft könne schon missverstanden werden, doch glaube er nicht, dass sich jemand auf die Füße getreten fühle. hm

 

Ferien-Programmierworkshop in der Bücherei

Apenrade/Aabenraa Die Deutsche Bücherei in Apenrade bietet in den Sommerferien Programmierworkshops für 9- bis 13-Jährige an, die ca. eine Stunde dauern.

In den Workshops lernen die Kinder die grundlegende Logik des Programmierens kennen, indem kleine Roboter in Form von Rennwagen darauf programmiert werden, kleine Geschichten durchzuspielen oder ihren Weg durch ein Labyrinth zu finden.

Die Workshops werden am 29. Juli und 5. August, jeweils von 10.30 bis 11.30 Uhr, angeboten. Die Bücherei bittet vorab um eine kurze Anmeldung unter Zentral@buecherei.dk. kmb

Barlach-Seminar in Sankelmark

Sankelmark Ernst Barlach (1870-1938) ist einer der bedeutendsten deutschen Expressionisten. Werk und Wirkung des im Norden verwurzelten Bildhauers, Grafikers, Dramatikers und Zeichners widmet sich vom 7. bis 9. August ein Seminar der Academia Baltica in Sankelmark. Eine Exkursion führt in die aktuelle Barlach-Ausstellung des Museums für Kunst- und Kulturgeschichte Schloss Gottorf. Eine Lesung bietet Einblicke in Barlachs „selbsterzähltes Leben“.
Teilnehmen können alle Interessierten, Anmeldung und Information bei Marion Clausen, Tel.: 0049 4630-550, E-Mail: office@academiabaltica.de DN

 

Spruch des Tages

„Erst Hamsterkäufe, dann Umsatzeinbruch: Nach dem Auf und Ab der ersten Monate der Corona-Krise normalisiert sich die Nachfrage nach Toilettenpapier langsam wieder.“
Gibt das Marktforschungsunternehmen Nielsen bekannt. Zwar lag die Nachfrage nach Toilettenpapier in Deutschland Ende Juni noch rund 20 Prozent unter dem Niveau des gleichen Zeitraums 2019. Der Trend geht aber in Richtung des Vorjahresniveaus. Das könnte darauf hindeuten, dass die Vorräte bald aufgebraucht sind.

Ferienangebote im Steinzeitpark Dithmarschen

Albersdorf Der Steinzeitpark in Dithmarschen und das Museum in Albersdorf bieten auch in diesem Jahr ein großes Ferienprogramm für Groß und Klein an. Die Veranstaltungen können auf der Webseite des Steinzeitparks eingesehen werden.

Eine Voranmeldung ist dabei nicht erforderlich. Alle Programme finden unter den geltenden Corona-Richtlinien statt. kmb

Ausstellung „Kunst ohne Nation – Thorvaldsens Utopia“ in Flensburg

Flensburg Vom 9. August bis zum 15. November zeigt der Museumsberg Flensburg die Ausstellung „Kunst ohne Nation – Thorvaldsens Utopia“.

Die Ausstellung ist dem dänischen Bildhauer Bertel Thorvaldsen und Werken seiner privaten Sammlung gewidmet. Außerdem erfolgt sie im Deutsch-Dänischen Freundschaftsjahr 2020 in Zusammenarbeit mit dem Thorvaldsens Museum in Kopenhagen.

Die Eröffnung findet am 9. August um 11.30 Uhr auf der Wiese vor dem Museumsberg statt. kmb

Reptilientag im Westküstenpark

St. Peter-Ording Der Westküstenpark und Robbarium in St. Peter-Ording veranstaltet am 19. Juli einen Reptilientag. Von 11 bis 17 Uhr kann die ganze Familie Schlangen, Schildkröten und Eidechsen kennenlernen. Neben einer Expertensprechstunde zum Thema Reptilien gehören Spiele, eine Reptilienrallye und eine Puppenbühne zu den Highlights. Der Eintritt kostet für Kinder 7,50 Euro und für Erwachsene 11 Euro. Weitere Informationen gibt es unter tierpark-westkuestenpark.de. kj

Spruch des Tages

„Na, Herbert, gießt du deine Blumen?“ Der Nachbar von „Nordschleswiger“-Redakteurin Marlies Wiedenhaupt, der von seinem Balkon im ersten Stock auf seinen anderen Nachbarn in dessen Garten hinunterschaut – während es in Nordfriesland in Strömen regnet.

Spruch des Tages

„Dass es das Märchen gibt, dass das Pferd gekalkt war, ist vermutlich Erbprinz Knud zu verdanken. Er ritt mit seinem großen Bruder, Kronprinz Frederik, hinter dem König auf einem braunen Pferd, das viel unruhiger war als Malgré Tout. Unterwegs stieß er gegen das Pferd des Königs und seine Hose wurde weiß.“ Historiker René Rasmussen in Danmarks Radio über die Legende vom unechten Schimmel Malgré Tout beim königlichen Ritt nach Nordschleswig. Der echte Schimmel war laut Rasmussen vom Stallknecht mit Pfeifenton eingerieben worden, um mögliche braune und gelbe Spritzer auf dem Fell zu übertünchen.

Neue Termine des Heimatwanderclubs

Nordschleswig Der Heimatwanderclub gibt neue Termine bekannt. Die nächste Wandertour findet am Dienstag, 14. Juli ab 19 Uhr in dem Draviter Wald bei Lügumkloster/Løgumkloster statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Dravid Vej zwischen Haus Nr. 9 und Nr. 12. Polle Hansen wird die Tour begleiten und über die einzigartige Natur in dem Waldgebiet berichten. Am 28. Juli ab 19 Uhr wird es eine Tour in Sonderburg/Sønderborg geben. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Marienkirche. Der Heimatwanderclub plant außerdem einen Tagesausflug an die Königsau am 19. August ab 10 Uhr. Die Jahresversammlung findet am 22. September ab 18.30 Uhr im Haus Quickborn in Kollund statt. kj

Spruch des Tages

„Die Grundrechte, das ist das Erste, was mir in der Ratspräsidentschaft am Herzen liegt.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt im EU-Parlament den Erhalt der Grundrechte wie Redefreiheit, Gleichberechtigung und religiöse Vielfalt zu einem Schwerpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. In der Corona-Pandemie seien die Grundrechte zum Teil eingeschränkt worden. Das sei ein sehr hoher Preis gewesen. Ihr selbst sei die Entscheidung dazu unendlich schwergefallen.

Spruch des Tages

„Der Export-Mix sorgt aber doch dafür, dass es nicht ganz so schlimm aussieht wie vielleicht zum Beispiel in Deutschland, wo die Produktion von Autos und großen Maschinen einen Großteil des Exportes ausmachen.“
Allan Sørensen, Chefökonom bei Dansk Industri, zu „Danmarks Radio“ über die Folgen der Corona-Krise, die Dänemarks Export aufgrund des Nahrungsmittel- und Pharmaproduktions-Schwerpunktes vergleichsweise gut überstanden hat.

Mehr lesen