Polizei

Wahnsinn: Lkw-Fahrer raste mit 92 km/h durch Hoirup

Wahnsinn: Lkw-Fahrer raste mit 92 km/h durch Hoirup

Wahnsinn: Lkw-Fahrer raste mit 92 km/h durch Hoirup

Hoirup/Højrup
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Ute Levisen

„Der blanke Wahnsinn!“ – Sogar die Polizei reagiert zuweilen überrascht angesichts von Verkehrsteilnehmern, die wesentlich schneller unterwegs sind, als die Polizei erlaubt.

Das kleine Dorf Hoirup/Højrup bei Gramm ist schon immer eine gute Einnahmequelle für Bußgelder gewesen. Bei der jüngsten automatischen Verkehrskontrolle in dem Dorf ging der Polizei ein spektakulärer Fang ins Netz: Ein Lkw-Fahrer raste mit Tempo 92 durch das Dorf, während er sein Mobiltelefon in der Hand hielt – und es auch noch bediente!
„Das ist der blanke Wahnsinn!“, twitterte die süddänische Polizei nachfolgend. „Wenn das schiefgeht – dann geht es wirklich gründlich den Bach runter.“

Auch sonst war die automatische Verkehrskontrolle (ATK) an diesem Tag in Hoirup äußerst ergiebig. Insgesamt registrierte die Polizei 67 Verstöße mit 18 „Klipps“. Drei Kraftfahrer müssen erneut eine Fahrprüfung ablegen, um wieder in den Besitz ihrer Fahrererlaubnis zu kommen.
„Es gibt also jede Menge Spielraum für Verbesserungen!“, wie die Polizei feststellt.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Schon gewonnen“