Veteranbanen Haderslev-Vojens

Museumsbahn rollt mit Sommergästen über Land

Museumsbahn rollt mit Sommergästen über Land

Museumsbahn rollt mit Sommergästen über Land

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Bahn frei für Törning-Express Foto: Karin Riggelsen

Erlebnistourismus im Raum Hadersleben: Jung und Alt unternahmen Donnerstag einen Ausflug mit Museumsbahn, Pferdekutsche und Dammboot. Die Veranstalter freuen sich über positives Interesse für ihren Aktionstag.

Der Törning-Express ist bei schönem Sommerwetter am Donnerstag vom neuen West-Bahnhof in Hadersleben/Haderslev in Richtung Westen gerollt.

Die Lokomotive wurde eifrig fotografiert. Foto: Karin Riggelsen

360 Fahrgäste am Donnerstag

Die Museumsbahn „Veteranbanen Haderslev-Vojens“ (VHV), die Kutschensammlung in Regie von „Historie Haderslev“, die Mühle in Törning/Tørning und das Dammboot Dorothea haben sich zusammengeschlossen, um den Tourismus zu stärken. Die Saison 2019 lief bereits im Mai an, und am Donnerstag nahmen insgesamt 360 Fahrgäste das Tourismusangebot wahr.

Der neue Bahnsteig wurde ausgetestet Foto: Karin Riggelsen

Törning-Express lockte mit breit gefächertem Programm

In Zusammenarbeit mit den Kollegen von „Veterantog Vest“ wurden Erlebnisfahrten bis nach Hammeleff/Hammelev und Woyens/Vojens angeboten. Während 35 Gäste, die ein Ticket für „Tørning-Expressen“ gebucht hatten, auf dem Bahnsteig in Hammeleff/Hammelev ausstiegen, um die Pferdekutsche zur Mühle in Törning zu nehmen, konnten 325 Gäste eine Fahrt nach Woyens und zurück nach Hadersleben genießen.

Die „Express-Fahrer“ indes wurden nach der Führung durch die Mühle und dem Lunch mit der Kutsche durch Christianstal/Christiansdal zum Hindemade gebracht. Von dort wanderten die Ausflügler entlang des Damms zur Anlegestelle des Dammboots „Dorothea“. Das Ausflugsboot brachte die Gäste zurück in die Domstadt.

Kurt Fuchs mit seinen Enkeln Sander (l.) und Sigurd Fuchs-Larsen Foto: Karin Riggelsen

Großvater und Enkel machen eine Herrenpartie

„Ich mache heute mit meinen Enkeln eine Herrenpartie“, sagt Kurt Fuchs aus Sommerstedt. Gemeinsam mit Sigurd (7) und Sander (10) Fuchs-Larsen stieg er voller Vorfreude auf den Museumszug.

Pia Danielsen und Klaus Jensen wohnen auf Fünen. Mit ihren beiden erwachsenen Töchtern erlebten die Eheleute erstmals das Tourismus-Paket. „Wir haben ein Sommerhaus am Heisagger Strand. Ich bin in Kopenhagen geboren, aber meine Eltern stammen aus Kjelstrup (Kelstrup, Anmerk. Der Red.)“, erklärt Pia Danielsen.

Pia Danielsen und Museumsbahn-Mitglied Carsten Ørnsholt Foto: Karin Riggelsen
Der Vorsitzende der Museumsbahn, Hans Erik Mørch, im Gespräch mit Fahrgästen Foto: Karin Riggelsen

Zusammenarbeit könnte gefährdet sein

Nachdem die Kommune Hadersleben zu Beginn des Jahres die Bahnstrecke zwischen Simmerstedter Weg und Norderstraße sperrte wegen des geplanten Baus eines stadtnahen Radweges, haben die Museumsbahner ihren „Bahnhof“ an den Simmerstedter Weg in der Weststadt verlegt.

„Für die Renovierung des Bahnsteigs stellte die Kommune uns 50.000 Kronen zur Verfügung. Wir haben jede Krone verbraucht und die ganze Arbeit selbst gemacht“, erzählt Hans Erik Mørch, Vorsitzender von VHV. Mørch und sein Vorstandskollege Bjarne Seerup schafften es gerade rechtzeitig vor Saisonbeginn, den Bau eines neuen Bahnsteiges fertigzustellen.

„Die Zusammenarbeit mit der benachbarten Kutschensammlung wertet Mørch als Gewinn. Die Fahrgäste können preisreduzierte Tickets für das Museum lösen. Das Museum stellt außerdem die Kutschen für die Fahrt von Hammeleff nach Törning zur Verfügung", erklärt Mørch. Die Kooperation sei auch der Grund dafür, weswegen die Museumsbahner eine Antwort abgegeben haben bei der Anhörung für den sogenannten Handlungskatalog. Über der Kutschensammlung könnte das Damoklesschwert schweben, nachdem die Sammlung in dem Handlungskatalog der bürgerlichen Mehrheitsgruppe, als mögliches Sparobjekt aufgelistet ist.

„Wenn die Kutschensammlung schließt, müssen wir die Fahrten mit dem Törning-Express einstellen. Dann haben wir keine Kutschen mehr“, sagt der Vereinsvorsitzende. Mørch ist auch verärgert darüber, dass sein Verein den Rücktritt antreten musste vom Bahnhof am Rathaus.

Der Verein „Veterantog Vest" aus Bramming rollte mit seinem Zug nach Nordschleswig. Foto: Karin Riggelsen

Dampflok im Dezember

Die Museumsbahner führen in diesem Jahr weitere Fahrten durch am 1. und 15. August. Des Weiteren rollt die Bahn an zwei Tagen in den Herbstferien sowie im Dezember über Land. „Bei den Dezember-Fahrten werden wir eine Dampflok einsetzen“, verrät Hans Erik Mørch.

Mehr lesen