Deutsche Minderheit

Mölbyer Senioren fahren an die Westküste

Mölbyer Senioren fahren an die Westküste

Mölbyer Senioren fahren an die Westküste

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Mölby/Röm
Zuletzt aktualisiert um:
Der Strand auf der Insel Röm Foto: Archivfoto: Monika Thomsen

Das Ehepaar Silberbauer erwartet seine Klubkameraden zu einigen gemütlichen Stunden auf der Insel Röm. Der geplante Saisonabschluss fällt wahrscheinlich der Corona-Krise zum Opfer.

Der Seniorenklub der deutschen Gemeinschaft in Mölby/Mølby wird am Mittwoch, 6. Mai, seinen geplanten Frühlingsausflug nach Röm/Rømø durchführen. Hanne Jensen, die den Klub zusammen mit Karin Kley leitet, teilte mit, dass der Ausflug trotz Corona-Krise stattfindet.

Klubmitglieder haben eingeladen

„Sechs bis sieben Mitglieder haben sich angemeldet. Wir kehren bei unseren Klubmitgliedern Henning und Helmi Silberbauer ein“, so Jensen. Die Silberbauers haben ein Ferienhaus auf der Insel. Die Mölbyer hoffen auf schönes Wetter, denn sie wollen sich, unter Rücksichtnahme der Corona-Schutzmaßnahmen, im Freien zusammensetzen.

Kurzurlaub im Haus Quickborn

Als Abschluss der Saison hatten Karin Kley und Hanne Jensen im Juni einen dreitägigen Aufenthalt im Haus Quickborn gebucht. Hanne Jensen bezweifelt, dass der Kurzurlaub in der Einrichtung des Sozialdienstes Nordschleswig durchgeführt werden kann. „Wir müssen abwarten und sehen, welche Corona-Restriktionen zu dem Zeitpunkt geltend sind“, so Jensen.

Mehr lesen