Kommunalpolitik

Kommune kauft VUC Lighthouse & FlowFactory

Kommune kauft VUC Lighthouse & FlowFactory

Kommune kauft VUC Lighthouse & FlowFactory

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Das VUC-Lighthouse in Hadersleben wird verkauft und seinen Status als Hauptsitz verlieren. Foto: Ute Levisen

Es war die Überraschung des Tages – des Monats – des Jahres! Die Kommune Hadersleben kauft den ehemaligen Hauptsitz des VUC Syd, das Lighthouse, sowie FlowFactory am Haderslebener Hafen. Das Lighthouse soll fürder das Rathaus beherbergen und ein Haus der Bürger sein. Bis Dienstagabend war der Deal ein wohlgehütetes Geheimnis.

„Ich bin stolz darauf, den Immobilienerwerb unter Dach und Fach gebracht zu haben – und darauf, dass in all den Verhandlungsmonaten nichts nach außen gedrungen ist!“, sagt Allan Emiliussen (Venstre). Der Fraktionsvorsitzende von Venstre hat als Verhandlungsleiter gemeinsam mit dem sozialdemokratischen Gruppenvorsitzenden Henrik Rønnow an einer Übernahme der einstigen Aushängeschilder des VUC, Lighthouse und FlowFactory, gearbeitet. Bürgermeister H. P. Geil (Venstre) ist als einstiger Vorstandsvorsitzender des VUC befangen.

Der frühere Hauptsitz der Erwachsenenbildungseinrichtung VUC Syd wird Rat- und Bürgerhaus.

Im geschlossenen Teil seiner Sitzung besiegelte das Kommunalparlament den spektakulären Immobilienkauf: Kostenpunkt: 79 Millionen Kronen.

Kein Sterbenswort

Seit dem Frühjahr haben Emiliussen und Rønnow mit dem kommissarisch berufenen Vorstand des VUC Syd und dessen Vorsitzenden Laust Joen Jakobsen über den Immobilienverkauf verhandelt. In den Monaten intensiver Verhandlungen sei kein Sterbenswörtchen nach außen gedrungen. „Das hätte ich nicht für möglich gehalten“, so Emiliussen.

FlowFactory hat die Kommune indes nicht vom Vorstand des VUC Syd, sondern von den neuen Besitzern, Steen Skallebæk, Mitbegründer von „Lagkagehuset“, und Søren Leerskov Rasmussen, geschäftsführender Direktor von Bo Michelsen, gekauft.

Die kommunalen Mitarbeiter, die zurzeit „versprengt“ an verschiedenen Orten der Kommune tätig sind, werden in Zukunft am Hafen arbeiten. Foto: Ute Levisen

Jetzt oder nie

Allan Emiliussen zufolge sollen der ehemalige Hauptsitz der Erwachsenenbildungseinrichtung VUC Syd, das Lighthouse, sowie dessen frühere digitale Werkstatt, FlowFactory, künftig nicht nur das Rathaus beherbergen, sondern auch ein Haus der Bürger werden – mit zahlreichen Veranstaltungen. Möglich sei dies durch staatliche Rückendeckung für die Aufnahme von Darlehen geworden. Diese aber gelte nur für dieses Jahr.

„Es hieß also: Jetzt oder nie!“

Die Kosten für den Kauf und die Umbauarbeiten belaufen sich auf insgesamt 105 Millionen Kronen, wie Allan Emiliussen verrät, der aus seiner Begeisterung für das Verhandlungsergebnis keinen Hehl macht.

„Es ist ein Coup für Hadersleben!“

Die frühere digitale Bildungsschmiede des VUC Syd: FlowFactory Foto: Ute Levisen

Das Rathaus im Herzen der Domstadt soll verkauft werden.

Das sanierungsbedürftige Haderslebener Rathauses soll baldmöglichst verkauft werden. Foto: Ute Levisen
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es bleibt sitzen“