Kriminalität

Geldautomat in Haderslebener Innenstadt gesprengt

Geldautomat in Haderslebener Innenstadt gesprengt

Geldautomat in Haderslebener Innenstadt gesprengt

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Friedrichsen

In der Nacht auf Mittwoch wurde in Hadersleben ein Geldautomat gesprengt. Die Polizei hofft, den Tätern durch Videoaufnahmen und Zeugenaussagen auf die Spur zu kommen.

Unbekannte haben in der Nach auf Mittwoch in der Straße „Gravene“ in der Haderslebener Innenstadt einen Geldautomaten der Arbejdernes Landsbank in die Luft gesprengt.

Um 1.54 ging bei der Polizei das Alarmsignal ein, berichtet TV Syd.

Der Automat wurde aus der Glasfassade der Bank herausgesprengt. Techniker der Polizei für Südjütland und Nordschleswig untersuchen seit den Morgenstunden den Tatort.

„Wir wissen noch nicht, ob es den Tätern gelungen ist, an den Geldbehälter zu kommen“, sagte Wachtchef Nikolaj Hølmkjær am Morgen.

Laut ersten Untersuchungen nutzten die Diebe vermutlich Gas, um die Explosion zu verursachen.

Die Polizei hat derzeit noch keine Spur zu den Tätern, aber hofft, durch Zeugenaussagen und der Überwachungskamera der Bank, diesen auf die Spur zu kommen. Bei ihrer Flucht haben die Täter offenbar sämtliche Geldkassetten zurückgelassen.

Im Zuge ihrer Ermittlungen konnte die Polizei am Mittwoch das Fluchtauto bergen: Der Mercedes war im Kleinen Belt bei Fredericia versenkt worden: „Der Wagen ist Anfang der Woche in Kolding gestohlen worden“, so Weber. Von den Tätern fehlte am Mittwochnachmittag jede Spur.

Mehr lesen