Kommunalwahl 2021

Es geht um die Wurst

Es geht um die Wurst

Es geht um die Wurst

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Das konservative Kandidaten-Team: Martin Karas Christiansen (l.), dahinter: Kim Soblis Koch, Jens Asmussen (Mitte), Kjeld Thrane und Klaus Juhl Foto: Konservative Volkspartei

Seit 100 Jahren rollen die Wurstwagen nun schon durch die dänische Landschaft. In Hadersleben hält Jens Asmussen in der Fußgängerzone tagein, tagaus die Stellung – auch während des Shutdowns. Wurstmann Asmussen ist zugleich Konservativer Kandidat zur Kommunalwahl: Für ihn geht es in doppelter Hinsicht um die Wurst.

Tagtäglich steht Jens Asmussen mit seinem mobilen Wurststand in der Haderslebener Fußgängerzone und hält dort deutsche Handwerkstradition vom Feinsten in Ehren: die Kunst des Wurstmachens. Natürlich an seinem Wurstwagen mit dem Logo von Schlachter Chr. Vollstedt aus Hadersleben.

Happening in der Einkaufsmeile

Asmussens Hotdogs finden auch in Corona-Zeiten Absatz: „Jeden Tag steht Jens an seinem Platz – so lange, bis nichts mehr los ist“, erzählt sein Parteikollege, Spitzenkandidat Kjeld Thrane. Asmussen gehört zugleich dem konservativen Kandidaten-Team an, mit dem die Partei zur Kommunalwahl im Herbst antritt.

Konservatives Hurra auf die 100 Jahre Foto: Konservative Volkspartei

Von Berlin nach Dänemark

Für den Konservativen und Wurstverkäufer Asmussen ging es in dieser Woche daher in zweifacher Hinsicht um die Wurst: zum einen um das Tagesgeschäft, den Wurstverkauf – zum anderen um den runden Geburtstag: Vor 100 Jahren machte das Beispiel des rollenden Wurstwagens durch die Straßen Berlins auch in Kopenhagen und nachfolgend in ganz Dänemark Schule. Grund genug für die Konservative Partei von Hadersleben, in der Fußgängerzone – bildlich gesprochen – die Sektkorken knallen zu lassen – und den Danebrog zu schwenken.

Ein Parteigeheimnis

„Diese Gelegenheit für eine Parteikampagne haben wir uns nicht entgehen lassen“, sagte der konservative Abgeordnete des Kommunalparlaments. Und Thrane gab schmunzelnd ein „Parteigeheimnis“ preis – mit Blick auf den landesweiten Aufwärtstrend, den seine Partei zurzeit erfährt: „Wenn dich heute jemand anlächelt, dann ist es garantiert ein Konservativer.“

Mehr lesen