Schule

5,7 Mio. Kronen vom A.P. Møller-Fonds für Schulen

5,7 Mio. Kronen vom A.P. Møller-Fonds für Schulen

5,7 Mio. Kronen vom A.P. Møller-Fonds für Schulen

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Stiftung fördert das Pilotprojekt mit rund 5,7 Millionen Kronen. Davon versprechen sich die Initiatoren neue Impulse für den Unterricht. Foto: Ute Levisen

Unerwarteter Geldsegen für die öffentlichen Schulen der Kommune Hadersleben: Der „A.P. Møller og Hustru Chastine Mc-Kinney Møllers Fond til almene Formaal“ fördert deren Kompetenzentwicklung mit 5,7 Millionen Kronen.

Die öffentlichen Schulen der Kommune Hadersleben, einschließlich der Fördereinrichtungen erhalten 5,7 Millionen Kronen.

Mithilfe der finanziellen Unterstützung des „A.P. Møller og Hustru Chastine Mc-Kinney Møllers Fond til almene Formaal“ sollen dort fachübergreifend die Kompetenzen sowie die Zusammenarbeit, beispielsweise zwischen Lehrern und Pädagogen, neue Impulse erhalten, weiterentwickelt werden und dem Unterricht und dem Umgang mit Kindern und Jugendlichen eine neue Dimension verleihen.

Schon ganz „high“

Das entsprechende Projekt läuft ab August 2021 unter der Bezeichnung Co-Teaching an und ist auf zunächst dreieinhalb Jahre befristet.

Nachfolgend wird das Pilotprojekt einer fachlichen Einschätzung unterzogen.

„Ich bin schon ganz high“, sagt Jerry Freund, der in Woyens (Vojens) als Schulleiter Teil dieser Kooperation ist. Er freue sich auf das Vorhaben, um damit bessere Voraussetzungen für das Lernen der Schüler zu schaffen.

Mehr lesen