Landwirtschaft

Nordschleswiger „Arla“-Bauern: Tag der offenen Stalltüre

Nordschleswiger „Arla“-Bauern: Tag der offenen Stalltüre

Nordschleswiger „Arla“-Bauern: Tag der offenen Stalltüre

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Bauern, Gärtner und Obstbauern laden zur „Offenen Landwirtschaft“ am 15. September. Im vergangenen Jahr kamen etwa 100.000 große und kleine Interessierte dieser Einladung nach.

Wie wohnen Kühe, und wie funktioniert eigentlich eine Melkmaschine? Fragen wie diesen können kleine und große Entdecker jetzt nachgehen, denn am 15. September öffnen die Landwirte in ganz Dänemark ihre Stalltüren. Unter ihnen sind auch 28 Höfe, die für die Molkereigenossenschaft Arla produzieren.

Am 15. September können von 10 bis 16 Uhr die Höfe kostenfrei besucht, Tiere gestreichelt und kann mit den ansässigen Familien geschnackt werden. Auch Nordschleswigsche Arla-Bauern nehmen an der Aktion teil. Das gibt das Unternehmen Arla in einer Pressemitteilung bekannt. Besucht werden können die Landwirtschaftsschule in Gravenstein/Gråsten, Solbakken in Bredebro und Hovgaard in Gramm/Gram.

Außerdem können sich die Besucher auf zahlreiche Außenaktivitäten, Spiele und Geschmacksproben freuen. Die „Offene Landwirtschaft“ hatte im vergangenen Jahr etwa 100.000 Besucher. Weitere Informationen gibt es unter arla.dk/aabentlandbrug.

Mehr lesen