Deutsche Minderheit

Schulverein verschiebt Jahreshauptversammlung

Schulverein verschiebt Jahreshauptversammlung

Schulverein verschiebt Jahreshauptversammlung

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
2020 konnte die Jahreshauptversammlung noch ungetrübt von Corona durchgeführt werden. Foto: Jan Peters

Der Trägerverein der Deutschen Privatschule Apenrade fasst jetzt den 17. Juni für seine Generalversammlung ins Auge und hofft auf gutes Grillwetter.

Der Deutsche Schul- und Sprachverein für Apenrade und Umgebung – wie der offizielle Name des Trägervereins der Deutschen Privatschule Apenrade (DPA) lautet – hat seine Jahreshauptversammlung auf Donnerstag, 17. Juni, verlegt. – Erneut verlegt, müsste es korrekterweise sogar heißen. Denn die ursprünglich für den 27. Januar geplante Versammlung war coronabedingt schon einmal auf den 4. März verlegt worden.

Damals bestand noch die Hoffnung auf eine baldige Wiedereröffnung der Gesellschaft. Auch wenn ab dem kommenden Montag einige Lockerungen in Kraft treten, hat sich der Vorstand entschieden, die Jahreshauptversammlung auf den Juni zu verschieben.

Hoffen auf Grillwetter

„Wir hoffen, dass wir dann gemeinsam und hier an der Schule zusammen über die Schulkinder, Sprache und die Schule sprechen können, vielleicht sogar am Grill auf dem Schulhof bei gutem Wetter“, formuliert es Schulleiterin Catarina Bartling.

Anträge nimmt die Vorsitzende Nina S. Mikkelsen bis zum 7. Juni entgegen.

Durch die erneute Terminverlegung haben Eltern auch noch etwas Zeit, sich zu überlegen, ob sie Interesse oder Lust an der Vorstandsarbeit haben. Sie können sich entweder an die Vorsitzende oder an die Schulleiterin wenden, unterstreicht Catarina Bartling.

Mehr lesen