Treffsicher

Schützenkönig und bestes Gesamtergebnis für Nis-Edwin List-Petersen

Schützenkönig und bestes Gesamtergebnis für Nis-Edwin List-Petersen

Schützenkönig und bestes Gesamtergebnis für List-Petersen

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin - Apenrade
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Das Foto zeigt Kronprinz Peder Meldgaard und König Nis-Edwin List-Petersen.
Erfahrung war offensichtlich beim diesjährigen Pfingstschießen der Apenrader Schützengilde von Vorteil. Kronprinz wurde der 77-jähriger Peder Meldgaard und König Nis-Edwin List Petersen kann im November seinen 72. Geburtstag feiern. Foto: Jan Peters

Der 71-Jährige kam offensichtlich beim Pfingstschießen der Apenrader Schützengilde mit den widrigen Witterungsbedingungen sehr gut zurecht.

Der frühere Direktor des deutschen Büchereiwesens in Nordschleswig, Nis-Edwin List-Petersen, Hostrupholz, hat beim Pfingstschießen nicht nur den Königstitel geholt, sondern hat auch das beste Gesamtschießergebnis geleistet.

Bei widrigen Bedingungen mit Wind und Regen zahlt sich Erfahrung offensichtlich aus. List-Petersen ist 71 Jahre alt. Kronprinz wurde der 77-jährige Peder Meldgaard.

Das Königsschießen hatte folgendes Ergebnis:

20 Ringe:

Nis-Edwin List-Petersen (König), Peder Meldgaard (Kronprinz), Henrik Nielsen, Bo Iversen, Christian Sjelle Rasch, Hans Mohrdieck, Rasmus Gansler, Preben Hedegaard, Johan Nielsen und Per Friedrichsen.

19 Ringe:

Michael Andersen, Sven-Erik Ravn, Jan Morten Løper, Preben Christensen, Troels B. Mathiesen, Anders Toulin Kolte, Vagn Kristensen, Henrik Thykjær, Kjeld Johansen und Iver H. Hansen.

18 Ringe:

Hans Henrik Philippsen, Casper Ravn, Jesper Mastrup, Sten Hansen, Kjeld Lauritzen, Hans Mørck Sørensen, Michael B. Madsen, Søren Eckhoff, Lasse Meldgaard, Werner Bucka.

Ehrenpreise

Ehrenpreise für das beste Gesamtergebnis (drei Schüsse) gab es für:

Nis-Edwin List-Petersen (54 Ringe), Rasmus Gansler (53 Ringe), Vagn Kristensen (52 Ringe), Bo Iversen, Henrik Thykjær (jeweils 51 Ringe), Sten Hansen, Iver H. Hansen und Michael B. Madsen (jeweils 50 Ringe), Carl August Bruhn, Per Friedrichsen und Søren Eckhoff (jeweils 49 Ringe), Niels A. Nielsen, Jens Hørløck und Christen Agerley (jeweils 47 Ringe), Troels B. Mathiesen (46 Ringe), Allan Søberg, Jan Poulsen und Tomas Kirk (jeweils 44 Ringe), Rene Severin (42 Ringe), Jakob Kobæk (40 Ringe), Erik Melchior und Henrik Nielsen (jeweils 39 Ringe), Sven-Erik Ravn und Kjeld Johansen (jeweils 36 Ringe), Hans Mohrdieck und Michael Andersen (jeweils 35 Ringe), Preben Hedegaard, Preben Christensen,

Anders Toulin Kolte, Lars Schmidt und Jens Jørgen Jensen (jeweils 34 Ringe), Casper Ravn, Lasse Meldgaard, Hans Henrik Philippsen und Lars Frank Jensen (jeweils 33 Ringe).

Mehr lesen