Dorfgemeinschaft

Ohne Sonnenschein keine Weihnachtsbeleuchtung

Ohne Sonnenschein keine Weihnachtsbeleuchtung

Ohne Sonnenschein keine Weihnachtsbeleuchtung

Paul Sehstedt
Loit/Løjt
Zuletzt aktualisiert um:
Die neue Weihnachtsbeleuchtung von Loit Kirkeby Foto: Karin Riggelsen

Ein positives Echo bestätigt das Experiment des Løjt Fællesråd mit den 36 LED-Weihnachtssternen. Für das kommende Jahr ist schon eine verbesserte Stromversorgung geplant.

Licht in der Dunkelheit ohne lästiges Kabelverlegen war die selbst gestellte Aufgabe der Weihnachtsdekogruppe des Gemeinschaftsrats der Halbinsel Loit‚ „Løjt Fællesråd“. Die Lösung waren LED-Lichterketten, die jeweils an einen Fotovoltaikkollektor angeschlossen werden.

Das Tageslicht soll die Akkus aufladen, doch wenn von Sonnenauf- bis -untergang nur sieben Stunden verstreichen, werden die Batterien nur schwer voll aufgeladen. „Bei 75 Prozent Leuchtstärke leuchten die Lichtdekorationen rund acht Stunden, aber das wollen wir im nächsten Jahr verbessern“, berichtet Gerhard Kinze, Mitglied der Arbeitsgruppe, die sich über das positive Echo zur Wiederauferstehung der Weihnachtsbeleuchtung in Loit aus der Bevölkerung freut.

Stromversorgung mit Windkraft unterstützen

„Dieser Dezember ist bisher sehr sonnenarm ausgefallen, und daher überlegen wir uns, ob wir unsere Einheiten zum nächsten Jahr mit einer kleinen Windturbine erweitern sollen“, erklärt der Herr von den Weihnachtssternen. „Die Turbine dreht sich auch bei Dunkelheit. Mit mehr gespeichertem Strom können wir die Leuchtstärke erhöhen und auch die tägliche Leuchtdauer verlängern.“

Mit 36 Weihnachtssternen ist die Adventszeit in Loit erhellt worden. Aus der Bevölkerung wurde die Initiative des Gemeinschaftsrats von Loit gelobt und auf dem Facebook-Profil des Rates konnte Gerhard Kinze über 500 „Likes“ zählen. Im nächsten Jahr soll die festliche Leuchtdekoration verbessert und erweitert werden. Foto: Paul Sehstedt

Dekoration erweitern

Bisher sind 36 Leuchtsterne in der Løjt Storegade sowie Abschnitten der Løjt Skolegade und Nørregade montiert worden. Doch die Weihnachtsdekogruppe möchte die Zahl erweitern und auch andere Figuren wie z. B. Weihnachtsbäume hinzufügen. „Anfänglich arbeiteten wir mit drei Modellen, von denen der Schmied je zwölf anfertigen sollte“, erzählt Gerhard Kinze. „Doch plötzlich wurde die Zeit knapp, und um die Produktion zu vereinfachen, wurden nur Sterne hergestellt.“ Jahrelang war Loit ohne Weihnachtsbeleuchtung, da eine neue Verordnung der Kommune verbot, kostenlosen elektrischen Strom zur Verfügung zu stellen.

44.000 Kronen Wiederbelebungshilfe

Die unbeleuchtete Weihnachtszeit war dem Gemeinschaftsrat ein Dorn im Auge, und von der finanziellen Hilfe für Loit wurden 44.000 Kronen für die Wiederbelebung der Weihnachtsbeleuchtung beantragt. Die Kosten für das Anbringen und Abbauen halten sich in Grenzen, da keine Fachleute benötigt werden.

Der 21. Dezember ist Wintersonnenwende. Nur sieben Stunden und zehn Minuten strahlt laut Almanach das Tageslicht über der Halbinsel. Übrigens ist das auch der Tag, an dem einer Volkstradition nach ein Kuss unter einem blühenden Mistelzweig Glück und ewige Liebe bringen soll.

Mehr lesen