Covid-19

Nach Corona-Fall: Keine Neuinfektion an der Staatsschule

Nach Corona-Fall: Keine Neuinfektion an der Staatsschule

Nach Corona-Fall: Keine Neuinfektion an der Staatsschule

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Schulleiterin Lone Mailandt-Poulsen hat vorerst bestimmt, dass der Unterricht virtuell stattfindet. Foto: Aabenraa Statsskole

Alle Klassen sind wieder zurück an der Schule. Das Personal macht auf die Corona-Regeln aufmerksam.

„Wir tun alles, damit sich ein solcher Fall nicht wiederholt“, sagt Lone Mailandt-Poulsen, Rektorin der Apenrader Staatsschule. Ihr ist am vorvergangenen Wochenende ein Schüler gemeldet worden, der positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Im Anschluss wurde die gesamte Jahrgangsstufe vorsichtshalber in den Heimunterricht geschickt. Dasselbe galt für die Wahlfächer der 3g.

„Es gab jedoch keine weiteren Fälle, sodass wir die Schülerinnen und Schüler nach sieben Tagen am Montag wieder in der Schule willkommen heißen konnten“, berichtet die Rektorin. „Wir weisen weiterhin auf die Corona-Regeln hin, sagen den Schülern, dass sie Abstand halten und sich die Hände waschen und desinfizieren sollen“, sagt sie. Die Hinweise werden von den Lehrern in den Klassen an die Schülerinnen und Schüler vermittelt. Doch auch über das Intranet der Schule werde immer wieder an die Einhaltung der Regeln erinnert, so Mailandt-Poulsen.

„Ich denke jedoch nicht, dass das das letzte Mal gewesen sein wird, dass wir einen corona-positiven Schüler in Nordschleswig sehen“, meint die Schulleiterin.

Mehr lesen