Fortbildung

Deutsche Zentralbücherei bleibt am Mittwoch geschlossen

Deutsche Zentralbücherei bleibt am Mittwoch geschlossen

Deutsche Zentralbücherei bleibt am Mittwoch geschlossen

DN/jrp
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Bücherei ist zum Lesen, Reden, Verweilen und Wohlfühlen da. Foto: Archiv

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, nehmen die Büchereimitarbeiter an einer ganztägigen Fortbildung teil.

Auch in den Büchereien bleibt die Zeit nicht stehen. Damit die im Verband Deutscher Büchereien Nordschleswig organisierten Bibliotheken für die Zukunft gewappnet sind, findet am Mittwoch, 19. Februar, ganztätig ein Workshop mit dem Bibliotheksfachmann Andreas Mittrowann statt.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Vorstand kommen in Apenrade zusammen, um gemeinsam darüber nachzudenken, welche Schwerpunkte gesetzt werden, wie die Strategie für den Verband aussehen soll und wie sie umzusetzen ist.

„Ideen haben wir alle viele. Jetzt wollen wir sie bündeln und in Handlung überführen. Dafür ist der Blick und der Anstoß eines externen Experten, wie Andreas Mittrowann einer ist, unumgänglich“, so Büchereidirektorin Claudia Knauer.

Die Zentralbücherei Apenrade steht am 19. Februar deshalb nur als offene Bücherei zur Verfügung. Es ist kein Personal anwesend.

Mehr lesen

Standpunkt

Hans Heinrich Hansen
Hans Heinrich Hansen
„Standpunkt zum Standpunkt von Siegfried Matlok“