Coronavirus

Apenrades Bürgermeister empfiehlt Tests am Arbeitsplatz

Apenrades Bürgermeister empfiehlt Tests am Arbeitsplatz

Apenrades Bürgermeister empfiehlt Tests am Arbeitsplatz

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Thomas Andresen ist von der Wirkung regelmäßiger Tests fest überzeugt. Foto: Karin Riggelsen

Die Kommune lässt schon heute regelmäßig Teile der Belegschaft auf das Virus testen. Thomas Andresen trifft sich am Donnerstag mit politischen Vertretern, um auch in der Wirtschaft solche kostenlosen Tests möglich zu machen.

Zweimal in der Woche werden kommunale Mitarbeiter des Sozial- und Gesundheitsbereiches auf das Coronavirus getestet. Die Empfehlung dazu hat nun auch das Justizministerium herausgegeben.

Die Testkapazität soll weiter ausgebaut werden, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Kommune, sodass „Infizierte gefunden und Infektionsketten so schnell wie möglich unterbrochen werden können", wie Apenrades Bürgermeister Thomas Andresen erklärt.

Gleiche Herausforderungen bei der Wirtschaft

Er wünscht sich jedoch, dass auch die Wirtschaft solche Angebote macht, denn „das Virus unterscheidet nicht zwischen einem kommunalen Mitarbeiter und einem Mitarbeiter der freien Wirtschaft", wie Andresen erklärt.

„Die Geschäftswelt hat die gleichen Herausforderungen wie wir. Dort sollten ebenfalls kostenlose Tests angeboten werden", sagt er.

Lagebesprechung mit Ministern

Andresen wird am Donnerstag an einem virtuellen Treffen mit den Ministern der Bereiche Gesundheit, Justiz und Soziales sowie den Bürgermeistern der anderen 97 Kommunen im Land teilnehmen, um zu besprechen, wie sich das Testsystem in Dänemark noch besser nutzen und ausbauen lässt, um dem Coronavirus Einhalt zu gebieten.

Mehr lesen