Trend

Corona-Zahlen in Sonderburg sinken

Corona-Zahlen in Sonderburg sinken

Corona-Zahlen in Sonderburg sinken

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Immer weniger Bürger in Sonderburg werden positiv auf Corona getestet. Foto: Karin Riggelsen

Die Inzidenzen in den vier Kommunen Nordschleswigs nähern sich einander an.

Das Serum Institut hat auf seiner Landkarte mit den Corona-Zahlen die Farbe für die Kommune Sonderburg (Sønderborg) am Donnerstag von Braun auf Orange gewechselt.

Das bedeutet, dass die wöchentliche Inzidenz nun unter 200 gesunken ist. Ganz genau liegt der Wert bei 195,6.

Seit dem Jahreswechsel sind die Werte in der Kommune nämlich sehr deutlich gesunken. Am 31. Dezember lag der Inzidenzwert noch bei 325,1.

Damit nähert sich Sonderburg nun der relativ günstigen Situation in den drei anderen Kommunen Nordschleswigs. Die Werte in Apenrade, Hadersleben und Tondern liegen bei 170,5, 165,5, beziehungsweise 147,4.

Apenrade verzeichnet eine schwach fallende Tendenz. In den beiden anderen Kommunen schwanken die Werte ein wenig.

Traurige Spitzenreiter bei den Corona-Zahlen sind weiterhin die westlichen Vorstädte Kopenhagens. Hier hat das Serum Institut am Donnerstag in vier Kommunen Inzidenzwerte über 500 registriert.

Mehr lesen