Musik

Konzertverein trotzt dem Corona-Virus

Konzertverein trotzt dem Corona-Virus

Konzertverein trotzt dem Corona-Virus

Feldstedt/Felsted
Zuletzt aktualisiert um:
Anne Eltard (r.) mit „ihren“ drei Männern (v. l.): Peter Klitgård, Anders Pedersen (sitzend) und Nicolai Land Foto: Pressefoto

Das Anne Eltard Quartett spielt am 12. November live im Feldstedter „Damms Gård“.

Eine spannende Mischung aus typisch nordischer Musik, gepaart mit Blues und Folk, sind die Markenzeichen des Anne-Eltard-Quartetts, das am Donnerstag, 12. November, ein Livekonzert im Feldstedter „Damms Gård“ geben wird. Trotz Corona, wie der Musikverantwortliche und Kassierer des Konzertverein „Koncerter på Damms Gård“, Hans Jørgen Albrechtsen, betont.

Die Veranstaltung wird so durchgeführt, dass sämtliche Corona-Restriktionen eingehalten werden. Es werden deshalb nur 60 Gäste zugelassen. Alle müssen Mundschutz tragen, Abstand halten und die Hände desinfizieren.

Kein Essen, aber Getränke

Normalerweise koppelt der Verein seine Konzerte mit einem gemeinsamen Essen. Darauf wird diesmal komplett verzichtet. Getränke – Wein, Bier, Wasser und Sprudel – können allerdings an Ort und Stelle gekauft werden.

Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf über die Homepage KultDG.dk oder direkt beim Kassierer Hans Jørgen Albrechtsen (+45 60 92 46 69) erhältlich. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Die Tickets kosten 150 Kronen.

Mehr als 40 Jahre Bühnenerfahrung

Anne Eltard ist nicht nur Namensgeberin und Kapellmeisterin des Quartetts. Sie singt und spielt – unter anderen Instrumenten – vor allem Geige. In ihren über 40 Jahren als Musikerin hat sie mit der Crème de la Crème der dänischen Musikwelt zusammengearbeitet und dabei die gesamte Bandbreite vom Blues bis zum dänischen Pop bedient.

Bei ihrem Auftritt in Feldstedt wird sie von drei Musikern begleitet, die ihre Liebe zum Folk und Blues teilen. Peter Klitgård spielt Gitarre, Anders Pedersen ist der Perkussionist der Formation er spielt die Kistentrommel (auch Cajón, Kachon oder Karon genannt). Das Quartett wird durch den Bassisten Nicolai Land komplettiert.

Mehr lesen