Deutsches Gymnasium für Nordschleswig

„Tag der offenen Tür“ findet dieses Jahr virtuell statt

Tag der offenen Tür findet dieses Jahr virtuell statt

Tag der offenen Tür findet dieses Jahr virtuell statt

Naomi Stieglmaier
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Das DGN muss den „Tag der offenen Tür" dieses Jahr etwas anders gestalten. Foto: Karin Riggelsen

Am Sonnabend, 30. Januar 2021, findet der „Tag der offenen Tür“ des Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig (DGN) statt. Dieses Jahr jedoch virtuell. Wie genau das gemacht werden soll, erklärt Ines Muche. Sie gehört zur Schulleitung und ist Lehrerin am DGN.

Auch für das Gymnasium der deutschen Minderheit in Dänemark, dem Deutschen Gymnasium für Nordschleswig (DGN), ist die Situation dieses Jahr außergewöhnlich, deshalb findet der „Tag der offenen Tür" nicht wie gewohnt statt.

Normalerweise wärten am Sonnabend, dem 30. Januar, alle Lehrer und viele freiwillige Schüler vor Ort, um potenziellen neuen Schülern die Einrichtung vorzustellen.

„Das Wichtigste ist normalerweise, die Atmosphäre unserer Schule zu präsentieren. Das bekommen wir in den Videos natürlich nicht vermittelt, das muss man spüren“, sagt Ines Muche, Lehrerin am DGN und Teil der Schulleitung.

Auf der Schulhomepage wird es Erklärvideos geben. Dabei geht es um die Strukturen des Gymnasiums, die verschiedenen Studienrichtungen und andere Themen.

Außerdem werden virtuelle Rundgänge angeboten, und es besteht die Möglichkeit, mit einzelnen Lehrern per Telefon oder Googlemeets zu sprechen. Dafür kann vorher ein Termin gemacht werden.

Das Wichtigste ist normalerweise, die Atmosphäre unserer Schule zu präsentieren. Das bekommen wir in den Videos natürlich nicht vermittelt, das muss man spüren.

Ines Muche

Vereinzelt wird es auch vor Ort möglich sein, die Schule zu besichtigen. Aufgrund der Corona-Richtlinien aber nur in kleinen Gruppen und mit genügend Abstand.

„Wir fürchten, dass die schöne Atmosphäre, die wir an der Schule haben, nicht rüberkommt. Aber man verschafft sich wenigstens einen Eindruck“, erzählt Muche.

Wichtig sei es, sich vorher anzumelden. Das geht per Telefon unter der Nummer 0045 7462 2636 oder per E-Mail an kontakt@deutschesgym.dk

So können Kontakte nachverfolgt werden, und das Gymnasium behält den Überblick über die Anzahl der Gäste.

Mehr lesen