Wort zum Sonntag

„Das Wort zum Sonntag, 10. Januar 2021“

Das Wort zum Sonntag, 10. Januar 2021

Das Wort zum Sonntag, 10. Januar 2021

Pastorin Cornelia Simon
Cornelia Simon
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Adobe Stock

Das Wort zum Sonntag, 10. Januar 2021, von Pastorin Cornelia Simon, Pfarrbezirk Gravenstein

Endlich wieder Wochenende

Wir feiern an diesem Sonntag in Norburg und Rinkenis das Fest der Heiligen Drei Könige: Aber sicher ist das alles nicht. Am 6. 1. 21 schreibe ich diese Zeilen, und alle sind verunsichert, ob wir in den Kirchen feiern dürfen oder nicht.

Eine Situation wie kurz vor Heiligabend. Da kam die Absage der Weihnachtsgottesdienste am Abend vorher: am 23. 12. um ca. 22.02 Uhr. Das war nicht so gut gelaufen für alle Beteiligten. Das war ärgerlich. Viele schüttelten den Kopf über die Art der Entscheidung. Dennoch sind ausgefallene Gottesdienste ein eher kleineres Problem im großen weltweiten Corona-Geschehen. Das weiß ich wohl, aber es zeigt, wie verunsichert unsere Bischöfe und das Kirchenministerium sind. Und es zeigt, unter welchem Druck sie stehen.

Das Fest der Heiligen Drei Könige ist eigentlich der Ursprung unseres Weihnachtsfestes, und ich möchte es gerne feiern. In echt, ganz real, mit Orgel und Gesang. Ich möchte die Lieder singen, die dazugehören: „Zu Bethlehem geboren …“ „Wie schön leuchtet der Morgenstern …“ in einer richtigen Kirche. Vielleicht klappt es in diesem Jahr oder eben im nächsten. Denn was ich möchte, spielt gar keine Rolle, wichtiger ist es, das Virus einzudämmen. Aber die Bibel kann ich immer zur Hand nehmen und die Geschichte bei Matthäus lesen (2,1-12). Die ersten Weihnachtsgeschenke kommen darin vor. Der Stern kommt darin vor, Licht, Hoffnung, Neubeginn. Das alles ist wichtig, wie tägliches Brot – für mich und viele andere.

Das Wochenende ist da, und der Sonntag kommt. Gott beschenkt uns und segnet uns dort, wo wir sind, wo wir Pause machen und durchatmen. Das Jahr ist noch jung. Möge es ein gutes Jahr werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Kerrin Jens
Kerrin Jens Hauptredaktion
„Wir wollen doch alle nur das eine“

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Monologe statt Antworten“