Dänemark Kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Dylan de Jonge/Unsplash

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

Regen in Sicht

Das letzte Ferienwochenende in Dänemark wird im Regen versinken. Das berichtet das Dänische Meteorologische Institut (DMI). Dennoch sei es möglich, in einzelnen Fällen auch mal die Sonne zu sehen. „In Jütland insbesondere am Sonntag“, erklärt DMI-Meteorologe Dan Nilsval. Die Temperaturen werden am Sonnabend und Sonntag zwischen 13 und 15 Grad Celsius liegen. Der Wind weht meist frisch, an den Küsten stellenweise auch stark, so DMI. Für die kommende Woche besteht die Hoffnung auf mehr Sonne. „Ein Hochdruckgebiet über den Britischen Inseln bewegt sich derzeit in Richtung Dänemark und könnte für einige trockene Tage im Land sorgen“, so Nilsval gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau.

 

Dänischer Whisky der beste in Europa

Ein dänischer Whisky namens „Thy Whisky No. 9 Bøg Single Malt“ wurde in der „Jim Murray's Whisky Bible 2020“ mit 96,5 von 100 möglichen Punkten als Europas bester Whisky ausgezeichnet – wobei es für Irland und Schottland ein gesondertes Ranking gibt. Der dänische Whisky mit einem Alkoholgehalt von 50,8 Prozent kommt aus einer ökologischen Familienproduktion in Thy, Nordjütland. Der ganze Produktionsprozess werde vor Ort durchgeführt, garantiert Andreas Poulsen, einer der Besitzer der Whiskybrennerei.

 

Fast jeder dritte Kommunalpolitiker denkt ans Aufhören

Eine überraschend hohe Zahl an Lokalpolitikern denkt daran, die Politik an den Nagel zu hängen. Nahezu jeder Dritte, rund 30 Prozent, kann kein Gleichgewicht zwischen Politik, Arbeit und Familienleben schaffen, berichtet das Gewerkschaftsmagazin „A4 Medier“ anhand einer neuen Umfrage unter 2.500 Kommunalpolitikern. Eine, die ans Aufhören denkt, ist Charlotte Haagendrup aus der Kommune Egedal. „Ich möchte mehr Zeit für meine Familie haben, denn die bezahlt wegen meiner politischen Arbeit einen hohen Preis“, so Haagendrup.

 

Vegetarisch ist „in“ – „Pflanzenburger“ kommt

Die Dänen konsumieren heute dreimal so viel vegetarische Lebensmittel wie 2012, zeigen Zahlen von „Coop Analyse“. Zugleich nahm ihr Konsum von frischem Fleisch von 2015 bis 2018 um 5 Prozent ab. Henrik Lund, Direktor von „Naturli Foods“ – Produzent von vegetarischen Lebensmitteln –, spricht daher in der Zeitung „Børsen“ von einer „Ernährungsrevolution“. Per Vesterbæk von der landwirtschaftlichen Organisation „Landbrug & Fødevarer“ stellt dazu fest, dass ein Großteil der Verbaucher, die weniger Fleisch kaufen, dafür mehr Fertiggerichte konsumieren. Die Hersteller versuchten, auf diesen neuen Trend einzugehen. Der Fleischverarbeiter „Danish Crown“ arbeite schon an einem Pflanzenburger.

 

„Norwegian“ arbeitet mit US-Fluglinie zusammen

Die Fluggesellschaften „Norwegian“ und die US-amerikanische Gesellschaft „JetBlue“ haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit unterschrieben, die Reisenden auf beiden Seiten des Atlantiks Vorteile bringen soll. Das teilt die norwegische Fluggesellschaft mit. „Norwegian“-Passagiere können ab dem ersten Halbjahr 2020 reibungslos von 60 Fluglinien in die USA profitieren; „JetBlue“-Kunden dagegen können 40 „Norwegian“-Linien in die Karibik und nach Lateinamerika nutzen. Sie können durchgehend auf den Homepages beider Fluggesellschaften ihre Flugtickets buchen und überall in der Welt ihr Reisegepäck einchecken.

 

Passwörter in Firmen zu unsicher

Thomas Lund-Sørensen, Leiter des Zentrums für Cybersicherheit in Kopenhagen, bemängelt immer noch die Verwendung von schwachen und schlechten Passwörtern. Ein sicheres Passwort müsse mindestens zwölf Zeichen haben. Ein längeres Passwort – an das man sich aber leicht erinnern kann – sei besser als ein zu komplexes. Die Gefahr liege in der Wiederverwendung von bestehenden Zugangscodes oder dem Austausch von Passwörtern unter den Mitarbeitern. Sowohl ein zentrales Log-in für mehrere IT-Systeme gleichzeitig als auch ein Passwortmanager, der die Passwörter speichert, könnten das Gedächtnis entlasten.

 

„Telia“: Weniger Kunden, mehr Gewinn

Der dänische Mobilfunk-Anbieter „Telia“ hat im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr etwa ein Prozent seiner Telefonkunden verloren. Die Zahl der Verträge ging von 1,44 Millionen auf 1,43 Millionen zurück. Gleichzeitig stieg der Gewinn im gleichen Zeitraum um 60 Millionen auf 199 Millionen Kronen. „Telia“ ist der drittgrößte dänische Mobilfunk-Anbieter nach Telenor auf dem zweiten und TDC auf dem ersten Platz.

 

„Politiken” steigt in Südschweden ein

Der dänische Medienkonzern „JP/Politikens Hus“ ist nach eigenen Angaben mit 7,3 Prozent in die Mediengesellschaft „HD-Sydsvenskan“ eingestiegen. „HD-Sydsvenskan“ ist das größte Verlagshaus in Südschweden und gibt die Titel „Sydsvenskan“, „Helsingborgs Dagblad“ sowie die Lokalzeitung „Hallå“ heraus.

„JP/Politikens Hus“ gibt unter anderem die Tageszeitungen „Politiken“, „Ekstra Bladet“ und „Jyllands-Posten“ heraus und ist Anteilseigner bei „Børsen“. Die Mediengesellschaft HD-Sydsvenskan ist übrigens überwiegend in der Hand des schwedischen Konzerns „Bonnier News“, der auch Mehrheitseigner von „Børsen“ ist.

Mehr lesen