Dänemark Kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Donnerstag

Der Nachrichtenüberblick am Donnerstag

Der Nachrichtenüberblick am Donnerstag

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Vize-Vorsitzender des Fischereiausschusses der EU, Søren Gade (Venstre) Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

 

Gade strebt nach Topposten

Nach dem Brexit, und dem damit verbundenen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union muss in der EU ein neuer Vorsitzender des Fischereiausschusses gefunden werden. Und den Sitz würde der dänische EU-Abgeordnete Søren Gade, der derzeit Vize-Vorsitzende des Ausschusses ist, gerne übernehmen. Doch obwohl Gade derselben Parteigruppe wie der amtierende Vorsitzende Chris Davies angehört, wird es nicht leicht werden, den Posten zu übernehmen. „Ich komme aus einem kleinen Land im Norden. In meiner Gruppe sitzen zudem noch große Akteure, und wenn die Briten aus der EU austreten, dann werden Länder wie Deutschland oder Frankreich sich verstärkt in Szene setzen“, so Gade gegenüber der Online-Zeitung „Altinget“. Deshalb glaubt er, dass ein interner Kampf um den Posten entstehen wird. jt

 

Pfandfreie Dosen in der Natur: Ministerin sieht Handlungsbedarf

Nahezu jede Dose, die vom dänischen Naturschutzverein Danmarks Naturfredningsforening (DN) in der Natur gefunden wird, ist pfandfrei. Deshalb will die dänische Umweltministerin Lea Wermelin (Sozialdemokraten) nun eingreifen und ihre Kollegen südlich der deutsch-dänischen Grenze kontaktieren, um zusammen eine Lösung zu finden. Das berichtet der öffentlich-rechtliche Nachrichtensender Danmarks Radio (DR).

 

Naturzustand in den dänischen Wäldern verschlechtert

Die biologische Vielfalt in den dänischen Wäldern geht weiter zurück. Wo 2014 die Zahl der abgestorbenen Bäume pro Hektar bei 5,4 Kubikmetern lag, sind es jetzt 3,4 Kubikmeter – der niedrigste Wert seit 15 Jahren und zudem einer der schlechtesten im europäischen Vergleich. Das zeigt ein neuer Bericht des Institutes für Geowissenschaft der Uni Kopenhagen in Zusammenarbeit mit der Umweltbehörde. Abgestorbene und umgefallene Bäume dienen als Fundament für das Leben vieler Insekten- und Pilzarten und sind wichtiger Bestandteil eines Waldes. „Wir liegen weit unter dem, was für einen biologisch gesunden Wald erforderlich ist“, so Carsten Rahbek, Professor im Bereich der Biodiversität der Uni Kopenhagen, gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau. jt

 

Direktor: Banken in „ernster Lage“

Die dänischen Banken stehen aufgrund der derzeit herrschenden Rekordzinsen unter einem immensen Druck. Das erklärt Jesper Berg, Direktor der Finanzaufsicht, gegenüber der Tageszeitung „Berlingske“. „Es ist ungewohnt mit solchen Zinssätzen, die wir derzeit haben, zu arbeiten. Es ist eine ernste Lage für unsere Banken“, so Berg. Seit 2014 habe es von der Nationalbank Negativzinsen gegeben. Demnach kostet es die Banken Geld, wenn Kunden ihre Ersparnisse unberührt liegen lassen. jt

Mehr lesen