Dänemark kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Dienstag

Der Nachrichtenüberblick am Dienstag

Der Nachrichtenüberblick am Dienstag

DN
Apenrade/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Die Sonne wärmt Dänemark deutlich mehr als früher. Mehr unter „Temperaturen steigen in Dänemark schneller“ weiter unten. Foto: Sandro Kradolfer/Unsplash

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

Neue Zweifel an Støjberg-Aussage

Die Ausländerbehörde hat ein weiteres bisher unbekanntes Dokument gefunden, das möglicherweise Aussagen von Ausländer- und Integrationsministerin Inger Støjberg (Venstre) widerspricht. Es geht dabei um ihre Erklärung im Fall der illegalen Trennung junger Asylbewerberpaare im Frühjahr 2016. Wie „Information“ berichtet, handelt es sich um eine Anweisung in einer Präsentation, in der es heißt, dass junge Paare, bei denen einer der Partner noch nicht mündig ist, in jedem Fall getrennt werden sollten. Støjberg hat bisher konsequent verneint, angeordnet zu haben, dass sogenannte „Kinderbräute“ von ihren Partnern getrennt werden sollten. Sollte sie die Anordnung gegeben haben, hätte sie damit gegen internationale Konventionen, denen sich Dänemark verpflichtet hat, verstoßen.

Wegner-Preis für die Kopenhagener Stätte für Kunsthandwerk und Design

Royales Flair haben Prinz Joachim und Prinzessin Marie am Dienstag der Überreichung des Wegner-Preises verliehen, die das Kunstmuseum und die Kommune Tondern initiiert hatten. Die Feierstunde zu Ehren des berühmten Möbeldesigners Hans J. Wegner aus Tondern fand im Beisein seiner Töchter Marianne und Eva im Rathaus an seinem 105. Geburtstag statt. Wegner war 2007 verstorben. Empfänger des Wegner-Preises 2019 ist die Produktions- und Ausstellungsstätte A. Petersen Collection & Craft am Kløvermarksvej in Kopenhagen.

DF-Kritik an Pattburg-Ausschuss

Der transportpolitische Sprecher Kim Christiansen hat sich am Dienstag über die Zusammensetzung des sogenannten Pattburg-Ausschusses beschwert. Christiansen hatte Beschäftigungsminister Troels Lund Poulsen (Venstre) und Transportminister Ole Birk Olesen (Liberale Allianz) zur Anhörung gebeten und wollte wissen, weshalb keine sogenannte „gelbe“ Gewerkschaft dem Arbeitskreis angehöre und weshalb das Parlament bisher nicht gefragt worden sei. Der Beschäftigungsminister antwortete, es habe ein Treffen mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern als Folge der Folketingsdebatte zum Thema gegeben. Dabei sei entschieden worden, die Arbeitsgruppe mit den „relevanten“ Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden im Transportbereich zusammenzusetzen.
„Sowohl die Arbeitgeber- als auch die Arbeitnehmerseite sind in dem Ausschuss auf zufriedenstellende Weise vertreten“, so Poulsen. Der Pattburg-Ausschuss soll verhindern, dass es wieder zu einem Fall wie im Herbst in Pattburg kommen kann, bei dem zahlreiche Fernfahrer aus dem Ausland unter unwürdigen Bedingungen beschäftigt und untergebracht worden waren.

Ausländerpolitik: Frederiksen weist Radikale zurück

Ausgangspunkt der dänischen Ausländerpolitik ist nicht länger die Integration. Das haben die derzeitige Regierung und die Dänische Volkspartei bereits vor Monaten mit ihrem „Paradigmenwechsel“ festgelegt. Die Vorsitzende der Sozialdemokraten, Mette Frederiksen, hat nun klargestellt, dass dies auch nach der Wahl und einem möglichen Wahlsieg ihrer Partei so bleiben wird. Der Vorsitzende der sozialliberalen Partei Radikale Venstre, Morten Østergaard, hatte am Dienstag damit gedroht, Frederiksen nicht zur Regierungschefin wählen zu wollen, wenn Integration unter ihr nicht wieder zur Prämisse der Ausländerpolitik wird. „Meine kurze Antwort an die Radikalen ist, dass das nicht passieren wird“, so Frederiksens Antwort.

SAS-Piloten drohen mit Streik am 26. April

Die Verhandlungen zwischen der Fluggesellschaft SAS und ihren Piloten sind am Dienstag zusammengebrochen. Die Piloten haben deshalb mit einem Streik am 26. April in Norwegen, Schweden und Dänemark gedroht. Das geht aus einer Pressemitteilung der vier Pilotengewerkschaften hervor, die gemeinsam als SAS Pilot Group auftreten. Den Piloten geht es vor allem um Sicherheit bei den Arbeitszeiten. „Das Einzige, was die Piloten oft über ihre Arbeitszeit im nächsten Monat wissen, ist, dass sie nur ein Wochenende frei haben“, so René Arpe, Vorsitzender des Dänischen Pilotenverbandes.

Temperaturen steigen in Dänemark schneller

Dänemark hat in denvergangenen 20, 30 Jahren doppelt so hohe Temperaturanstiege erlebt wie die globalen Durchschnittswerte. Das zeigt eine neue Studie der Climatic Research Unit und des Hadley Centers in England, schreibt der dänische Fernsehsender TV2. Seit 1999 ist die globale Temperatur um 0,52 Grad gestiegen, aber in Dänemark ist es 1,2 Grad wärmer geworden.

Mehr lesen