Hadersleben kompakt

Kurzmeldungen aus der Kommune Hadersleben

Lokalredaktion Hadersleben
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Frühlingsstimmung im Haderslebener Dammpark Foto: Karin Riggelsen

Neues aus der Domstadtkommune

Mittwoch, 17. April

Bei der Altenpflege wird der Rotstift angesetzt

Hadersleben/Haderslev Die Kommune Hadersleben wird zu den Kommunen gehören, die Einsparungen vornimmt im Seniorenbereich.

Holger Mikkelsen (Venstre), Vorsitzender des Erwachsenenausschusses sagt auf Anfrage, dass sich bereits jetzt für 2019 ein Mehrverbrauch von 7,5 Mio. Kronen abzeichnet im Gesamthaushalt von rund 783 Millionen Kronen.

„Wir haben den Finanzausschuss gefragt, ob wir Hilfe bekommen können. Das ist nicht der Fall. Deswegen erarbeitet die Verwaltung nun eine Diskussionsgrundlage, damit wir möglichst schnell ein Lösungsmodell finden, um den Mehrverbrauch zu stoppen“, so Mikkelsen.

Die Domstadtkommune hat gegenwärtig finanzielle Herausforderungen in Höhe von 60 Mio. Kronen. „Davon sind unsere 7,5 Mio. Kronen nicht umfasst“, erklärt Holger Mikkelsen. Wenn es nach ihm ginge, würde sein Ausschuss von der großen Sparrunde verschont bleiben.

Dienstag, 16. April

Zwei deutsche Gottesdienste zu Ostern in Hadersleben

Hadersleben/Haderslev Am Karfreitag, 19. April, feiert der deutsche Teil der Gemeinde mit Pastorin Christa Hansen „den stillen Gottesdienst“. Der Gottesdienst findet in der Herzog-Hans-Kirche statt. Der Altar wird erst nach der Predigt zum Abendmahl bereitet, so die Pastorin. Die Orgel wird Domorganist Henrik Skærbæk Jespersen spielen.

Am Ostermontag, 22. April, trifft sich der deutsche Teil der Gemeinde im hohen Chor des Domes. Der Ostergottesdienst beginnt um 10 Uhr. Auch in diesem festlichen Gottesdienst wird das Abendmahl gefeiert, jedoch in der Form, dass das Brot in den Kelch getaucht wird, sagt Pastorin Christa Hansen.

Wiederaufbau-Plan wird für Anfang Mai in Aussicht gestellt

Hadersleben/Haderslev Laust Joen Jakobsen, der kommissarische Vorstandsvorsitzende der Erwachsenenbildungseinrichtung VUC, sagte am Dienstag auf Anfrage der Zeitung, dass der Wiederaufbau-Plan nicht wie erhofft vor Ostern fertig werden wird.

Man führe einen Dialog mit der Behörde für Unterricht und Qualität (Styrelsen for Undervisning og Kvalitet, STUK ) und dem Unterrichtsministerium, so Joen Jakobsen.

„Ich hoffe, dass wir um den 1. Mai herum einen Plan vorlegen können. Aber ich gebe keine Garantie dafür, dass wir es schaffen. Denn es gibt viel zu beachten, viele Dinge, auf die man Rücksicht nehmen muss, und viel, über das man sich einigen muss“, erklärt der kommissarische Vorstandsvorsitzende.

Montag, 15. April

Mutwillige Sachbeschädigung an acht Autos

Hadersleben/Haderslev Am Freitagabend sind acht Autos mutwillig beschädigt worden. Die Fahrzeuge parkten zum Tatzeitpunkt auf der Parkfläche am Høppners Gård und am Vinkelvej. Der oder die Täter haben mehrere Seitenspiegel abgeknickt und an einem Fahrzeug Lack zerkratzt.

18-Jährige überfallen Gleichaltrigen

Hadersleben/Haderslev Ein 18-jähiger Mann aus Nordjütland ist am Freitagabend überfallen worden. Polizeisprecher Henning Marcussen berichtete am Montag, dass der Überfall am Haderslebener Theaterstieg verübt wurde. Zwei tatverdächtige 18-Jährige sollen ihr Opfer geschlagen und getreten haben. Der junge Nordjüte wurde in der Unfallstation ärztlich versorgt. Die Tatverdächtigen wohnen in Hadersleben.

Polizei jagte Trecker quer durch Nordschleswig

Hammeleff/Hammlev Nach langer Jagd am Sonnabendmorgen haben Polizeibeamte einen betrunkenen Mann in einem gestohlenen Traktor bei Hammeleff westlich von Hadersleben angehalten und festgenommen. Das berichtet der Wachleiter der Polizei von Südjütland und Norschleswig, Søren Strægaard: „Der Anzeigenerstatter verfolgte den Traktor und kontaktierte uns. Nach etwa einer Stunde, in der er nicht anhalten wollte, fuhr er unter anderem durch eine Leitplanke.“

Ein misslungener Schaltvorgang hat nach Einschätzung der Polizisten das Rennen beendet. Der Verfolgte verlor dabei die Kontrolle über den Trecker und endete im Straßengraben.

„Ein Kollege bekam ihn da zu fassen und er wurde festgenommen“, berichtet Strægaard. Bei der Festnahme sei Pfefferspray eingesetzt worden, berichtet jv.dk. Bei dem Festgenommenen handelt es sich laut Polizei um einen 40-Jährigen aus Hadersleben, dem bereits der Führerschein entzogen worden war.


Foto: Karin Riggelsen

Brand an Eisdiele wurde möglicherweise gezündelt

Hadersleben/Haderslev Mehrere Paletten, die an der Terrasse zu einer Eisdiele am Honnørkajen abgestellt wurden, sind möglicherweise in Brand gesteckt worden.

Die Polizei ermittelt in dem Fall, der am Montagmorgen um 6.44 Uhr zur Anzeige gebracht wurde. „Es gibt Anzeichen, dass das Feuer gelegt wurde“, so Polizeikommissar Henning Marcussen. Die kommunale Bereitschaft löschte das Feuer.

Freitag, 12. April

Geplanter Gemeindenachmittag findet nicht statt

Wilstrup/Vilstrup Pastor Martin Witte teilt mit, dass ein für Dienstag, 16. April, geplanter Nachmittag in Wilstrup abgesagt ist. „Es ist einfach zu viel los in diesen Tagen vor Ostern und wir befürchten, dass zu wenige kommen“, so Pastor Witte. Beim jüngsten Gemeindenachmittag sei gemeinsam beschlossen worden, das Treffen abzusagen.

Gemeinsamer Abendmahlsgottesdienst in Osterlügum

Osterlügum/Østerløgum Pastor Martin Witte feiert am Gründonnerstag, 18. April, einen gemeinsamen Abendmahlsgottesdienst für den Pfarrbezirk Süderwilstrup. Der Gottesdienst findet in der Kirche zu Osterlügum statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Nach vielen Jahren wird in der Kirche ein deutschsprachiger Gottesdienst gefeiert, genau am Abend der Einsetzung des Abendmahls durch Jesus, so Pastor Witte. An der Orgel ist Ruben Karschnik, und Silke Schultz begleitet die Gemeinde mit Flöten- und Harfenklang.

Chortreffen in Wilstrup am 16. April

Wilstrup/Vilstrup Der Wilstruper Chor trifft sich am Dienstag, 16. April, im Gemeindehaus an der Kirche in Wilstrup. Chorleiter Pastor Martin Witte teilt mit, dass das Treffen um 19 Uhr beginnt.

Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche verschoben

Hadersleben/Haderslev Der für Sonntag, 14. April, geplante deutsche Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche ist verschoben worden. Pastorin Christa Hansen teilt mit, dass der Gottesdienst entfällt, weil am Karfreitag, 19. April, und Ostermontag, 22. April, Gottesdienste gefeiert werden.

Donnerstag, 11. April

Ein Osterkonzert der Extraklasse

Hadersleben/Haderslev Der Mädchenchor der Domkirche in Hadersleben wartet in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Osterkonzert auf, wie Dirigent Thomas Berg-Juul in einer Pressemitteilung bestätigt. Giovanni Pergolesis‘ Werk „Stabat Mater“ soll mit choreigenen Sopran- und Altsolistinnen durch den Dom in Hadersleben schallen. Sieben der zwölf im Stück integrierten Soloparts sollen von Chormitgliedern gesungen werden, ohne Hilfe von externen Sängerinnen. „Es ist ungewöhnlich, dass sich alle sieben Solistinnen aus unserem Chor auf diesem Niveau befinden und zusammen mit den Streichern werden sie das Werk zum Leben erwecken“, schwärmt der Dirigent. Eine besondere Situation und eine große Herausforderung, die viel Arbeit und Fleiß erforderte: Ein halbes Jahr lang hat der Chor gemeinsam mit seinem Dirigenten geübt, sodass sie das Publikum nun am 14. und 15. April verzaubern können. Chorleiter Thomas Berg-Juul erfüllt sich mit der Umsetzung von Pergolesis Werk einen langjährigen Traum.

Unterstützt wird der Mädchenchor vom südjütländischen Symphonieorchester unter der Leitung des erfahrenen Konzertmeisters und Violinisten Alexandru Radu, der sich schon sehr auf die Zusammenarbeit freut.

Giovanni Pergolesi schrieb sein Werk „Stabat Mater“ auf dem Sterbebett mit gerade einmal 26 Jahren, weltberühmt wurde das Stück allerdings erst weit nach seinem Tod. Seitdem wurde es von vielen anderen Komponisten auf der ganzen Welt inszeniert.

Der Mädchenchor der Domkirche Hadersleben wird das Werk am 15. April ab 19.30 Uhr im Dom präsentieren. Bereits einen Tag zuvor, am 14. April ab 16 Uhr, wird der Chor die Premiere des Stücks in der Sankt Hans Kirche in Odense feiern. Karten können im Voraus unter www.billetten.dk erstanden werden.

Ökotag mit Kuhtanz in Wittstedt

Wittstedt/Vedsted Endlich ist es wieder so weit! Mit den wärmeren Temperaturen dürfen auch die Öko-Kühe in Wittstedt wieder auf die Weide und den Frühling willkommen heißen. Das wird am Sonntag, 14. April, auf dem Hof von Schloss Gramm, Tøndervej 89, gefeiert.

Um 10 Uhr öffnen sich die Türen. Neben den „tanzenden Kühen“ sind eine Verkostung ökologischer Milchprodukte von Schloss Gramm und Gespräche über Ökologie und Landwirtschaft geplant. Los geht es mit dem Kuhtanz um 12 Uhr. Es ist zu beachten, dass beim Ökotag keine Haustiere mitgebracht werden dürfen.

Anmelden für Osterbrunch auf dem Knivsberg

Knivsberg/Knivsbjerg Nach guter Tradition feiert der Pfarrbezirk Süderwilstrup am Ostersonntag, 21. April, wieder ab 11 Uhr einen zentralen Familiengottesdienst für Groß und Klein im Theatersaal auf dem Knivsberg.

Vagn Hansen (Gitarre) und Silke Schultz (Flöte) gestalten das Musikprogramm. Das Thema des Gottesdienstes ist: „Du rufst mich mit meinem Namen“.
Die Kinder verwandeln wieder mit vielen Blumen ein Kreuz in einen Lebensbaum. Anschließend werden Ostereier gesucht, teilt Pastor Martin Witte mit.

Zum Abschluss wird ein gemeinsamer Osterbrunch eingenommen. Wer an dem Essen teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis Dienstag,16. April, anzumelden. Pastor Martin Witte ist unter der Telefonnummer 74 58 23 13 erreichbar.

Mittwoch, 10. April

Brücke bauen zwischen der somatischen Krankheit und der Psychiatrie

Hadersleben/Haderslev Lone Andreasen aus Hadersleben wird am Donnerstag, 11. April, eine Präsentation im Gesundheitshaus halten. Die 54-Jährige spricht über ihren Leidensweg mit einer Schizophrenie-Diagnose. Nach einer Nierentransplantation habe das Gesundheitswesen, so Andreasen, inzwischen die Diagnose geändert und erklärt, dass eine Fehldiagnose vorgelegen habe. „Ich habe die Schizophrenie-Diagnose 30 Jahre ertragen müssen. Nach ärztlicher Neu-Einschätzung wurde die Diagnose 2018 widerrufen und meine Symptome auf eine schwere Nierenkrankheit zurückgeführt“, sagt Andreasen. Sie berichtet, dass ihre langjährigen Symptome nach einer Nierentransplantation verschwanden.

Sie habe sich stigmatisiert gefühlt aufgrund der Diagnose und auch deshalb vor 30 Jahren zusammen mit der Kommune beschlossen, ihren Sohn in die Obhut anderer Menschen zu geben. „Ich will keine Entschädigung. Ich will eine Brücke bauen zwischen Behandlung somatischer Krankheiten und der Psychiatrie“, erklärt Andreasen.
Laut Andreasen haben sich Fachleute aus dem Gesundheitswesen angekündigt. So bestätigte Børge Koch (Radikale Venstre), Vorsitzender des kommunalen Ausschusses für Gesundheit und Vorbeugung, dass er teilnehme: „Ich bin gespannt zu hören, was die Bürgerin zu erzählen hat.“ Die Veranstaltung ist für geladene Gäste.

Das Dammboot „Dorothea“ startet in die neue Saison

Hadersleben/Haderslev Das Dammboot „Dorothea“ ist erneut ins Wasser gekommen. Am Freitag, 12. April, feiern die Mitglieder des Fördervereins den Saisonauftakt. Das Fest für das Dammboot wird von 14 bis 16 Uhr am Bispebroen veranstaltet. Die Militärkapelle SMUK gestaltet das musikalische Rahmenprogramm. Es werden Grillwürste, Bier und Limonaden verkauft. Der Förderverein lädt außerdem zu kostenfreien „Probefahrten“ auf dem Damm ein.

Der vorsommerliche Fahrplan des Dammbootes beginnt am Sonnabend, 13. April.

Benefizlauf für die Kinder-Lungen-Fonds

Hadersleben/Haderslev Der „Team Rynkeby Fonden“ ist erneut Veranstalter eines Benefizlaufes für den Kinder-Lungen-Fonds (Børnelungefonden). Die Aktion wird am Freitag, 12. April, veranstaltet. In der Kommune Hadersleben nehmen fünf Schulen teil. Die kommunale Schule in Gramm sowie die Grammer Nachschule. Mit dabei sind auch die Sommerstedter Kommunalschule, „Fællesskolen Hammelev Sct Severin“ und „Sønder Otting Skole“.

Dienstag, 9. April

Steinbrücken rücken ins Blickfeld

Hadersleben/Haderslev Helge C. Jacobsen, der Vorsitzende des Vereins „By og Land Haderslev“, ist Referent einer Veranstaltung im Kulturhaus Bispen. Am Donnerstag, 11. April, spricht Jacobsen über Steinbrücken. Der Vortrag findet im Lesesaal des Archivs statt. Beginn ist um 19 Uhr. 2018 geriet die Kommune Tondern in die Schlagzeilen, als sie die alte Granitsteinbrücke über den Fiskbæk bei Toftlund abriss. Die Brücke stand unter Denkmalschutz, und nun verlangt die Kulturbehörde, dass sie wieder aufgebaut wird, erläutert der Referent in einer Pressemitteilung. Laut Jacobsen gibt es im Landesteil etwa 30 Steinbrücken, die alle vor rund 200 Jahren gebaut wurden. Zu den bekanntesten Brücken zählen die Immerwatt Brücke zwischen Schauby und Haberslund sowie Fjællebroen bei Aller. Bei seinem Vortrag erzählt Jacobsen die Geschichte der Brücken und zeigt Bilder des historischen Kulturguts. Der Eintritt ist frei.

Autodieb fährt BMW gegen Kirchenmauer

Hadersleben/Haderslev Die Polizei ist auf der Suche nach einem Autodieb. Der Mann stahl in der Nacht zu Montag einen weißen BMW X5 mit dem Kennzeichen CJ 24 274. Der Wagen parkte zum Tatzeitpunkt am Varbergvej. Ein Polizeisprecher berichtete, dass Streifenbeamte das Fahrzeug kurz nach Mitternacht am Jungfernstieg beobachteten. Als sie die Verfolgung aufnahmen, flüchtete der Fahrer über die Norderstraße zum Dom. Er rammte die Kirchenmauer und stellte offenbar fest, dass er in eine Sackgasse geraten war. Der Mann hinterließ das Fahrzeug am Dom und verschwand spurlos. Der Schaden an der Kirchenmauer ist geringfügig. Am BMW zerbrach das Glas eines Scheinwerfers.

Junge Autodiebe gestoppt

Hadersleben/Haderslev Ein 15-jähriger Haderslebener und sein 16-jähriger Kumpel aus Randers sind am Montagnachmittag von der Polizei gestoppt worden. Die Jugendlichen waren mit einem Auto, das am vergangenen März-Wochenende in Christiansfeld gestohlen worden war, auf dem Christiansfeldvej in Hadersleben unterwegs. Der 15-jährige Autolenker stand, so ein Polizeisprecher, offenbar unter Einfluss von Drogen. Die Polizei beschuldigt die Jugendlichen des Autodiebstahls.

Polizei stoppt Lieferwagenfahrer mit hohem Alkoholpegel

Strandelhjörn/Strandelhjørn Ein Lieferwagenfahrer ist am Montagnachmittag mit einem hohen Alkoholspiegel gestoppt worden. Laut Polizei hatte der 58-jährige Mann einen besonders hohen Alkoholpegel, als Beamte ihn auf dem Strandelhjørnvej antrafen. Er wurde festgenommen und am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

Einbrecher stahl vier Paar Stiefel und eine Lederjacke

Hadersleben/Haderslev Bei einem Hauseinbruch an der Laurids Skausgade sind am Montag vier Paar Stiefel und eine Lederjacke gestohlen worden. Laut Polizeibericht ereignete sich der Diebstahl um die Mittagszeit.

Mozarts Requiem erklingt in der Kirche der Brüdergemeine

Christiansfeld „Sønderjyllands Symfoniorkester“ konzertiert am Freitag, 12. April, in der Kirche der Brüdergemeine in Christiansfeld. Die Sinfoniker bringen ab 20 Uhr Wolfgang Amadeus Mozarts berühmtes Requiem zu Gehör. Bei der Aufführung werden die Sinfoniker vom „Filharmonisk Kor“ und vier Solisten verstärkt. Søren Kinch Hansen dirigiert.

 

Montag, 8. April

Kleinbootangeln: Hadersleben Cup 2019

Aarösund/Aarøsund Bald ist es wieder soweit: Kleinbootangler aus ganz Dänemark kommen zum Fischen in die Gewässer rund um Aarösund, um den größten Fang zu machen. Los geht es am Sonnabend, 4. Mai. Bereits zum neunten Mal findet Südjütlands größter Wettkampf im Kleinbootangeln auf der Insel statt. Im vergangenen Jahr haben 80 Boote und 185 Angler an dem Wettbewerb teilgenommen.

Auch in diesem Jahr wünschen sich die Veranstalter eine rege Teilnahme und haben daher ein Ereignis für die ganze Familie auf die Beine gestellt. Ob Segelboote, Motorboote, Kajaks oder Beiboote: Alle Kleinboote und Angler sind herzlich willkommen. Die Teilnahme am Wettbewerb kostet 150 Kronen pro Person, Anmeldungen werden noch bis um 7 Uhr des Wettkampftages entgegengenommen. Bei der Anmeldung wird über den Startzeitpunkt informiert.

Ökotag in Wittstedt

Wittstedt/Vedsted Endlich ist es wieder soweit! Mit den wärmeren Temperaturen dürfen auch die Öko-Kühe in Wittstedt wieder auf die Weide und den Frühling willkommen heißen. Das wird am Sonntag, 14. April, auf dem Hof von Schloss Gramm, Tøndervej 89 gefeiert. Ab 10 Uhr öffnen sich die Türen. Neben den „tanzenden Kühen" ist eine Verkostung ökologischer Milchprodukte von Schloss Gram und Gespräche über Ökologie und Landwirtschaft geplant. Los geht es mit dem Kuhtanz ab 12 Uhr. Es ist zu beachten, dass beim Ökotag keine Haustiere mitgebracht werden dürfen.

„Die Herren" am 12. April im Schloss Gram

Gramm/Gram „Das Leben ist zu kurz für schlechte Konzerte" – das Motto der U2-Coverband „Die Herren" ist Programm. Das Schloss Gramm lädt zu einem unvergesslichen Abend mit einem musikalischen Feuerwerk: Die besten Lieder aus fast 40 Jahren U2-Geschichte vereint an einem Abend. Es funkelt und glitzert, wenn „Die Herren" auf die Bühne gehen, Spaß und gute Musik sind vorprogrammiert. Das Konzert findet am Freitag, 12. April, ab 20.30 Uhr im Schloss Gramm statt.

 

Freitag, 5. April

Deutscher Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche

Hadersleben/Haderslev Am Sonntag, 7. April, wird ein deutscher Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche gefeiert. Svend Prip wird an der Orgel sein, wenn der Sonntag „Judika“ um 10 Uhr eingeläutet wird. Bei gutem Wetter steht im Anschluss eine Tasse Kaffee oder Tee im Hof bereit, so Pastorin Christa Hansen.

Gemeindeabend in Mölby

Mölby/Mølby Einen Gemeindeabend in der ehemaligen deutschen Schule in Mölby veranstaltet Pastor Martin Witte am Dienstag, 9. April. Der Gemeindeabend beginnt um 19.30 Uhr, und Pastor Witte spricht zum Thema „Die Geschichte des Abendmahls“. Es werden Lichtbilder gezeigt, und dazu gibt es Kaffee und Gebäck, Singen und Gespräch.

Für Mindestnormierung auf die Straße

Hadersleben/Haderslev Eine Eltern-Demonstration findet am Sonnabend, 6. April, in Hadersleben statt. Die Initiative ergreift Rune Robert Friis, Vorsitzender des Elternvorstandes der körperschaftseigenen Einrichtung „Børneunivers Nord“. Er will sich der Kundgebung, die landesweit durchgeführt wird, anschließen und ruft andere dazu auf, es ihm gleichzutun. Die Teilnehmer treffen sich um 13 Uhr am Haderslebener Rathaus und gehen danach in Richtung Graben. Mit der Aktion wollen Friis und seine Helfer darauf aufmerksam machen, dass es ihrer Ansicht nach in vielen Einrichtungen an Personal fehlt. „Die Kinder bekommen nicht die Fürsorge, die ihnen zusteht, weil es an Personal fehlt“, so Friis.

Marco Seefeldt, Leiter des deutschen Kindergartens in Hadersleben, fordert Eltern und Mitarbeiter dazu auf, sich der Kundgebung anzuschließen. Das Problem sei zwar nicht so spürbar im deutschen Kindergarten, aber er würde sich immer über mehr Mittel für Personal freuen. „Wir haben unser Einkaufsniveau runtergeschraubt. Ein Kind, das traurig ist, tröstet man nicht mit einer neuen Schaufel. Es ist der Mensch der direkt bei, mit und für die Kinder arbeitet, der wichtig ist“, so Seefeldt.

 

Donnerstag, 4. April

Deutscher Rudererein Hadersleben: Anrudern am Sonntag

Hadersleben/Haderslev Am Sonntag, 7. April, wird im Deutschen Ruderverein Hadersleben (DRH) das Anrudern stattfinden. „Wir gehen um 11 Uhr aufs Wasser“, teilt Vereinsvorsitzende Angelika Feigel mit. Ab 12.30 Uhr gibt es ein leckeres Essen, das die „Donnerstags-Britta-Gruppe“ zubereitet. Die Vorsitzende nimmt Anmeldungen entgegen unter Telefon 2945 6606 oder E-Mail gelifeigel@mail.tele.dk.

Mette Frederiksen überreicht „Arkils Hæderspris“

Næstved/Hadersleben „Arkils Hæderspris“ wird erstmals zur dänischen Handwerksmeisterschaft „Skills“ vergeben. Die Meisterschaft wird in dieser Woche in Næstved durchgeführt. Am Freitag, 5. April, verleiht das Straßenbauunternehmen Arkil, das seinen Hauptsitz in der Kommune Hadersleben hat, den neu gestifteten Ehrenpreis.

„Arkils Hæderspris“ wird jenen gewidmet, die etwas Besonderes dafür tun, dass mehr Frauen in der Baubranche arbeiten. Die Vorsitzende der Sozialdemokraten, Mette Frederiksen, überreicht den Preis. Die Preis-Jury besteht aus Nina Groes, Direktorin von „Divérs“, Christine Antorini, frühere Unterrichtsministerin und heute Direktorin von „Novo Nordisk Fondens LIFE-læringscenter“, Helle Johannessen, Malermeisterin in der Firma Eskildsen A/S, und Christina Hvid, Direktorin von „Molio – Byggeriets Videnscenter“.

Kreisverkehr wird eingeweiht

Hadersleben/Haderslev Der Bau des Kreisverkehrs auf der Umgehungsstraße/Chr. X’s Vej ist abgeschlossen. Eröffnet wird der Kreisverkehr am Freitag, 5. April, um 15 Uhr. Venstre- Bürgermeister H. P. Geil und Benny Bonde (Liberale Allianz), Vorsitzender des Technischen Ausschusses, durchtrennen gemeinsam das rote Band. Danach lädt die Kommune zu Kaffee und Kuchen ein. Treffpunkt ist am Chr. X’s Vej und Gl. Christiansfeldvej.

Osterferien in der deutschen Bücherei

Hadersleben/Haderslev In der deutschen Bücherei am Aastruper Weg sind bald Osterferien. Büchereileiterin Monika Knutzen teilt mit, dass vom 13. bis 22. April kein Personal vor Ort ist. „In dieser Zeit kann die offene Bücherei wie gewohnt von registrierten Lesern genutzt werden“, so Knutzen.

 

Mittwoch, 3. April

Biogasanlage: Großes Interesse für Bürgertreffen

Hoptrup „Naturbiogas Sode“ hat ein Bürgertreffen vom Ness nach Hoptrup verlegt. Initiator Jesper Bram lädt Interessierte ein, am Donnerstag, 4. April, in die Nachschule in Hoptrup zu kommen. Bram und der Kreis der Investoren, die Kommune Hadersleben sowie „Dansk Biogasrådgivning“, werden die Pläne zum Bau einer Biogasanlage auf dem Ness vorlegen.

Zunächst war angedacht, das Treffen im Versammlungshaus in Hyrup durchzuführen. Das Interesse der Bürger, Details zu dem Projekt zu erfahren, ist so groß, dass eine Standortverlegung nach Hoptrup notwendig wurde. Das Treffen beginnt um 19 Uhr. Anmeldung online bei mia@kalb.dk und telefonisch unter der Nummer 7244 1101.

Diebstahl von gebrannten Mandeln nimmt dramatische Wende

Hadersleben/Haderslev Der Diebstahl einer Schale mit gebrannten Mandeln hat am Dienstag eine dramatische Wende genommen. Eine Vierergruppe tauchte kurz nach 14 Uhr in der Fußgängerzone beim Stand des Mandelverkäufers auf. Die jungen Männer stahlen die Mandeln und flüchteten Richtung Norderstraße.

Der Verkäufer nahm die Verfolgung auf; und die Männer verloren ihre Beute. Am Theaterstieg holte der Mann die Diebe ein. Ein 15-Jähriger zückte plötzlich einen Schraubenzieher und richtete Todesdrohungen gegen den Mann. Der 15-Jährige, der in Hadersleben wohnt, konnte festgenommen werden. Damit war er offensichtlich nicht zufrieden, denn er attackierte einen Beamten verbal. Auf den jungen Mann wartet nun ein Gerichtsverfahren wegen Todesdrohungen, verbalen Drohungen gegen einen Polizisten und Diebstahls. Seine drei Kameraden, ein 16-jähriger Woyenser, ein 16-Jähriger aus Randers sowie ein 18-jähriger Haderslebener, werden sich wegen Diebstahls verantworten müssen.

Keine offene Bücherei

Hadersleben/Haderslev Die offene Bücherei am Aastruper Weg wird am Donnerstag, 4. April, um 19 Uhr schließen. Büchereidirektorin Claudia Knauer teilt mit, dass die Bücherei ihre neue Software mit einem Update noch besser machen wird. Deswegen wird der Zugang zu den Büchereien, darunter auch in Hadersleben, um 19 Uhr geschlossen. Laut Knauer ist das Update geplant von 20 bis 24 Uhr.

 

Freitag, 29. März

Messergebnisse zur F-35 werden veröffentlicht

Woyens/Vojens Am Donnerstag, 11. April, findet das nächste Bürgerinformationstreffen zum Kampfjet F-35 und dessen Stationierung ab dem Jahre 2022/23 auf dem Luftwaffenstützpunkt in Skrydstrup statt.
Das Verteidigungsministerium teilt mit, dass bei dieser Gelegenheit die Ergebnisse der Fluglärmmessungen bekannt gegeben werden.
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in den Woyenser Hallen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gute-Nacht-Geschichten mit "FlongoLongoLand" Foto: Privat

„FlongoLongoLand“-Ausstellung im Gemeindehaus der St. Severin Kirche

Hadersleben/Haderslev Am Sonntag, 31. März, wird im Gemeindehaus der St. Severin Kirche in Hadersleben eine neue Ausstellung eröffnet. Louise Lyngø nimmt die Besucher mit auf eine Reise in das Fantasy Universum „FlongoLongoLand“ mit selbst leuchtenden Gemälden und Gute-Nacht-Geschichten für Kinder. Die 29-Jährige ist Magistra der Nordischen Sprache und Literatur. Sie machte ihren Bachelor-Abschluss für Dramaturgie, nach dem Schulabschluss an der Deutschen Schule Hadersleben. Louise Lyngø lebt und arbeitet in Aarhus. Die „FlongoLongoLand“-Serie hat Lyngø geschaffen, um Kindern beim Zubettgehen Geborgenheit zu vermitteln. Parallel dazu hat sie auch eine weitere Ausstellung, die sie als „Raum zwischen Träumen und der Wirklichkeit“ bezeichnet, aufgebaut. Die Vernissage findet im Anschluss an den dänischen Gottesdienst statt. Beginn ist etwa um 11.15 Uhr.

 

Donnerstag, 28. März

Windböe löst Unfall aus

Oberjersdal/Over Jerstal Eine Windböe hat am Mittwochnachmittag den Lieferwagen eines 21-jährigen Mannes erfasst. Der junge Mann aus Rödding verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw. Das Unglück ereignete sich um 13.42 Uhr auf dem Diagonalvej in Höhe Oberjersdal. Der 20-jährige Lastwagenfahrer aus Bramming und ein Passagier im Lieferwagen wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallfahrer musste auch ärztlich versorgt werden. Laut Polizeisprecher Lasse Rasmussen hatte sich der Mann anscheinend einen Arm gebrochen. Die Straße war im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen gesperrt.

Talente und Freiwillige werden geehrt

Hadersleben/Haderslev Die Kommune Hadersleben veranstaltet den „Talent- og Frivilligheds Award 2019” am Freitag, 29. März. Bei der Veranstaltung im Sportcenter bedankt sich die Kommune bei Talenten und Freiwilligen, die sich durch besondere Leistungen hervorgetan haben. Stadtratsmitglied Carsten Leth Schmidt (SP), 2. Vorsitzender des Kulturausschusses, vollzieht einen Teil der Ehrungen. Moderiert wird die Veranstaltung von Jonas Bonnerup.
Bürgermeister H. P. Geil (V) und Kjeld Thrane (Kons.) als Vorsitzender des Kultur- und Freizeitausschusses, unterschreiben einen Vertrag mit Team Danmark. Hadersleben und Team Danmark haben seit zwölf Jahren eine Kooperationsabsprache.

 

Mittwoch, 27. März

Umzug von Pavillons zurück in die Schule zu Ostern

Hadersleben/Haderslev In den Räumlichkeiten der Schule Sønder Otting am Kløvermarken in Hadersleben ist alles wieder im grünen Bereich, was das Innenklima angeht. Nach Angaben der Kommunalverwaltung ist der Umzug der Schüler aus den Pavillons zurück in die Kommunalschule über Ostern geplant.
In den Räumlichkeiten der Schule hatte es Probleme mit dem Innenklima gegeben. So wurden in Teilen der Schule erhöhte Schimmelpilz-Werte gemessen, worauf Schüler und Lehrer mit Kopfschmerzen, Ausschlag und Unwohlsein reagiert haben. Auch die Luftfeuchtigkeit ist zu niedrig gewesen. Zudem wies das Wasser erhöhte Legionellen-Werte auf.
Nach Angaben der Kommune Hadersleben sind die Probleme inzwischen beseitigt, wie die jüngsten Messungen ergeben haben. Einem Rückzug stehe somit nichts im Wege. Sollten bei Betroffenen erneut Symptome auftauchen, müssen medizinisches Fachpersonal bzw. der Hausarzt aufgesucht werden und die Schulleitung informiert werden. Diese werde eventuell auftauchende Fälle individuell behandeln, wie es heißt.

Jes Mogensen stellte im Spätsommer 2018 im Alten Hafenamt in Hadersleben aus. Foto: Karin Friedrichsen

„Schwarzes Pferd“-Wandmalerei schmückt Hausfassade an der Bredgade

Hadersleben/Haderslev Die Kreuzung Bredgade/Große Straße könnte sich zum Treffpunkt von Kunstliebhabern mausern. „Schwarzes Pferd“, so der Titel der Wandausschmückung, die am Donnerstag, 28. März, um 14.30 Uhr enthüllt wird. Zeichner, Maler und Grafiker Jes Mogensen aus Rackebüll arbeitete seit Herbst 2018 an dem Werk, das von dem Zusammenschluss „Gavl- og landgruppen“ in Auftrag gegeben wurde. Die Kommune Hadersleben, die Stiftung Fabriksejer Max Schaumann og hustru Jensine Schaumanns legat, der Besitzer des Hauses, Flemming Anker Christensen, und die Firma Reinold Jørgensen Aps, unterstützen das Projekt finanziell und organisatorisch.Die Kommune lädt anschließend zu Kaffee und Kuchen ins Rathaus an der Goskierstraße.

Polizei: Junges Duo zapft rund 70 Liter Dieselöl aus Lkw ab

Gramm/Gram Zeugen haben die Polizei gerufen, als sie Mittwochmorgen gegen 3.40 Uhr zwei junge Männer auf dem Fabriksvej in Gramm davonschleichen sahen. Die Streife stellte fest, dass der Tank eines Lkws aufgebrochen worden war. Wenig später nahmen die Beamten zwei 18-Jährige aus Gramm auf der Kirkealle fest. In ihrem Auto hatten die Männer drei Kanister stehen, die mit rund 70 Liter Dieselöl gefüllt waren. Die Polizei beschuldigt das Duo, das Dieselöl aus dem Lkw abgesaugt zu haben. Im Auto befanden sich typische Utensilien zum Absaugen von Brennstoff. Dem Autofahrer wird außerdem Fahren unter Drogeneinfluss vorgeworfen.

Veranstaltungsreihe zum Thema Demenz

Hadersleben/Haderslev Das Demenzteam der Kommune Hadersleben wird am Donnerstag, 28. März, eine neue Veranstaltungsreihe einleiten, die im Frühjahr und Herbst durchgeführt wird. Die Vorträge finden im Månen-Saal des Kulturhauses Bispen in Hadersleben statt. Beginn ist jeweils um 16 Uhr. Den Auftakt macht am 28. März Krankenschwester und Autorin Rita Nielsen. Sie stellt Themen wie Linderung, Lebensqualität, Würde, Liebe und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, in den Mittelpunkt. Alle Interessierten können teilnehmen, der Vortrag wendet sich aber insbesondere an Erkrankte und deren Angehörige. Einzelheiten zu dem Thema sind auch online unter haderslev.dk/demens zugänglich.

Buchbasar und Blick in den mittelalterlichen Reformationskeller

Hadersleben/Haderslev Der Haderslebener Archiv- und Museumsverein (Haderslev Arkiv & Museumsforening) wird am Freitag, 29. März, und Sonnabend, 30. März, einen Buchbasar durchführen. Die Domgemeinde stellte, die alte Predigerschule an der Apothekerstraße 11, zur Verfügung. „Das ist sehr freundlich von der Domgemeinde. Wir können den Laden, wo bis vor einigen Jahren ein Fischladen eingerichtet war, nutzen. Darüber hinaus können wir Interessierte in den mittelalterlichen Reformationskeller führen“, freute sich Pedersen. Es konnten erneut viele Bücher für den Basar zusammengetragen werden. „Wir haben über 80 Umzugskisten an die Apotekerstraße gefahren. Ein Besuch lohnt sich“, verspricht Pedersen. Der Buchbasar ist Freitag von 10 bis 18 Uhr und Sonnabend von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Ein Überschuss fließt in die Vereinskasse.

Herzog-Hans-Kirche an der Süderbrücke in Hadersleben. Foto: Karin Friedrichsen

Spaghetti-Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche

Hadersleben/Haderslev Die deutschen Gemeinden am Dom und der St. Severinkirche zu Alt Hadersleben setzen die Reihe der Spaghetti-Gottesdienste fort. Die Teilnehmer treffen sich am Donnerstag, 28. März, um 17.30 Uhr zum gemeinsamen Essen im Herzog-Hans-Kirchenhaus. Laut Pastorin Christa Hansen kostet die Teilnahme 30 Kronen. Familien zahlen höchstens 100 Kronen. Die Pastorin feiert anschließend ab 18.15 Uhr eine kurze Andacht in der Kirche.

„Wir lieben den Graben“ – Party am Springbrunnen

Hadersleben/Haderslev Die Diskothek Crazy Daisy, der Einzelhandel und weitere Sponsoren veranstalten eine große Party am Haderslebener Graben. Unter dem Motto „Wir lieben den Graben“ versuchen die Veranstalter am Freitag, 29. März, dem Platz neues Leben einzuhauchen. Zugnummer ist das Livekonzert mit Djämes Braun und Sänger Lasse Kramhøft. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Die Geschäfte bleiben bis 20 Uhr geöffnet. Der Bierausschank öffnet um 16 Uhr. Der mit Rasen und Sitzplätzen ausgestatte Platz lädt zur Rast ein. Vor dem Livekonzert sorgen mehrere DJs für das musikalische Rahmenprogramm. Der Graben ist im Rahmen der Erarbeitung eines ganzheitlichen Plans für die Innenstadt bis zum 1. April, 12 Uhr, für den Verkehr gesperrt.

Brunnen am Graben in Hadersleben Foto: Karin Friedrichsen

Künstler will Brunnen mit Obst und Gemüse befüllen

Hadersleben/Haderslev Marie Dufresne von der Kunsthalle am Graben „Kunsthal 6100“ hat Rune Bosse eingeladen, um die Neugestaltung des Brunnens am Graben anzuschieben. Das Projekt ist ein Teil der Erarbeitung einer neuen Strategie für den Stadtkern der Domstadt. Der Künstler beginnt seine Arbeit am Donnerstag, 28. März. Für Rune Bosse steht die Natur im Mittelpunkt seines Wirkens. Für den von Axel Møller gebauten Brunnen, der seit geraumer Zeit ohne Wasser ist, bereitete der Künstler ein interessantes Projekt vor. Er plant, den Brunnen mit Erde sowie Obst und Gemüse aufzufüllen und die Vermoderung abzuwarten. „Mal sehen, vielleicht können wir das Wasser neu aktivieren“, so Künstler Bosse. Die Skulptur wird am Sonnabend, 30. März, ab 14 Uhr eingeweiht. „Rune Bossens Werk wird eine lebende Skulptur, die sich laufend verwandelt“, verspricht Dufresne. Rune Bosse studierte drei Jahre am Institut für Raumexperimente in Berlin während seines Studiums an „Det Kongelige Danske Kunstakademi“ in Kopenhagen. 2018 wurde Bosse mit dem „Remmen Kunstpreis 2018“ ausgezeichnet.

Dienstag, 26. März

Ehrenherzog gesucht

Hadersleben/Haderslev Das Sommerhalbjahr nähert sich und damit die Kür des Ehrenherzogs in der Kommune Hadersleben. Vom 3. April bis 8. Mai 2019 können die Bürger der Domstadtkommune Vorschläge für Personen oder Gruppen machen, die diesen Titel verdient haben.
Dabei muss es sich um einen Bürger oder eine Gruppe handeln, die uneigennützig etwas Besonderes für die Kommune geleistet hat – und dies nicht aus kommerziellen Gründen.
Im vergangenen Jahr ist Alex Bødiker, Mitglied im legendären Willys Kaffeklub, mit dem Ehrenherzog-Titel für seinen herausragenden kulturellen Einsatz geehrt worden.

Tesla-Fahrer kollidierte mit Tieflader

Gabel/Kastrup Der 42-jährige Fahrer eines Tesla kollidierte am Dienstagnachmittag in der Nähe von Gramm mit einem Tieflader, der auf der Strecke gehalten hatte.
Wie die Polizei am Dienstag auf Twitter mitteilte, ist der Fahrer des Tesla in das Universitätskrankenhaus nach Odense gebracht worden. Sein Zustand, der aus der Esbjerger Gegend kommt, wird als stabil bezeichnet; Lebensgefahr besteht nicht. An dem Tesla entstand indes Totalschaden. Zur Unfallursache machte die Polizei keine näheren Angaben. Laut Polizei soll der Tesla-Fahrer mit "relativ hoher" Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein.
Wegen der Aufräumarbeiten war der Ribevej zwischen Kastrup und Gabel eine Zeitlang für den Verkehr gesperrt.

Jonna Tveskov Foto: Kommune Hadersleben

Neue Chefin der Technischen Abteilung

Hadersleben/Haderslev Der Einstellungsausschuss war sich einig bei der Besetzung der vakant gewordenen Position für die Abteilungsleitung von „Teknik og Miljø“ in der Kommune Hadersleben. Jonna Tveskov, bisherige Leiterin der Umweltabteilung und seit 2007 in Diensten der Kommune, wird Chefin der Abteilung ”Teknik og Miljø”.
Jonna Tveskov ist 45 Jahre jung, ausgebildete Biologin, verheiratet und Mutter zweier Kinder. Die Familie wohnt in Starup, wo sie sich aktiv und ehrenamtlich in das Vereinsleben vor Ort einbringt.

Schüler der „St. Johns School for the Deaf“ mit neuen Büchern für den Englischunterricht. Foto: Privat

Montag, 25. März

Humanitärer Einsatz am Frauentag: Spenden sind gut angekommen in Gambia

Hadersleben/Haderslev Die Gemeinschaftsaktion der Schauspielerin Bodil Jørgensen und Wohltäterin Gudrun Awa Jørsing für die Gehörlosenschule „St. Johns School for the Deaf“ hat Früchte getragen. Die Haderslebenerin Gudrun Awa Jørsing veranstaltete am Internationalen Frauentag eine Benefizveranstaltung im SMUK-Musikhaus. Schauspielerin Bodil Jørgensen unterhielt mit einem Vortrag und unterstützte somit die Arbeit für Kinder und Jugendliche in Gambia.
Gudrun Awa Jørsing konnte den Erlös, rund 18.000 Kronen, auf das Konto der Schule überweisen. Das Geld ist, wie geplant, zum Kauf von Monatsbinden, technischen Geräten und Englischbüchern angewandt worden. „In der Schule freut man sich sehr über die Unterstützung“, sagt Gudrun Awa Jørsing mit einem Lachen.

Frauenverein veranstaltet Generalversammlung am 10. April

Hadersleben/Haderslev Am Mittwoch, 10. April, lädt der Haderslebener Frauenverein zur Generalversammlung ein. Los geht es um 15 Uhr im ehemaligen Bürgerverein an der Schlossstraße in Hadersleben. Es schließt sich eine Foto-Schau mit dem Titel „Fotos aus 10 Jahren Frauenverein“ an. Abgeschlossen wird die Generalversammlung mit einem leichten Essen. Anmeldungen für das Essen erbittet der Vorstand bis zum 6. April. Vereinsvorsitzende Monika Knutzen nimmt die Anmeldungen unter Telefonnummer 2057 4448 entgegen.

Körperverletzung auf offener Straße in Hadersleben

Hadersleben/Haderslev Am Sonnabendmorgen ist ein 18-Jähriger auf offener Straße angegriffen worden. Laut Polizeibericht attackierte ein 17-jähriger Haderslebener den Mann, der zu Boden fiel. Anschließend soll der Gewalttäter ihm einen Fußtritt versetzt haben. Der Überfall wurde um 4.19 Uhr gemeldet. Wegen des jungen Alters des Tatverdächtigen schaltete die Polizei die Sozialbehörde ein. Über den Zustand des Opfers liegen keine Angaben vor.

Jugendliche stehlen Schmuck

Hadersleben/Haderslev Zwei Schülerinnen haben am Freitagnachmittag in einem Geschäft an der Großen Straße in Hadersleben Schmuck im Wert von 320 Kronen gestohlen. Laut Polizei ertappte das Wachpersonal die beiden 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen, als diese fliehen wollten. Die Polizei schaltete Eltern und Sozialbehörde ein.

 

Freitag, 22. März

Konzert mit dem Knabenchor in Starup

Starup 2018 hat der Knabenchor am Dom in Hadersleben sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Domorganist und Chorleiter Henrik Skærbæk Jespersen veranstaltete im Sommer 2018 eine große Chorreise in die Staaten. Am Dienstag, 26. März, gibt der Chor ein Konzert in der Kirche zu Starup. Es beginnt um 19 Uhr.

„Tørfisk" in der Tørninger Mühle

Törning/Tørning Die körperschaftseigene Einrichtung „Tørning Mølle" wird zwei Konzerte mit der Gruppe „Tørfisk" durchführen. Die Musiker kommen am Dienstag, 26. März, und Donnerstag, 28. März, in die geschichtsträchtige Mühle. Die Konzerte beginnen um 19.30 Uhr. Die Gruppe wurde 1981 in Thyborøn in Westjütland gegründet. Mit Inspiration aus der irischen Volksmusik und Texten, die oftmals das Leben der Fischer an der Westküste schildern, machte sich „Tørfisk“ einen Namen in der Musikszene.

„Poseidonkvartetten“ spielt im SMUK Konzerthaus

Hadersleben/Haderslev Der Haderslebener Musikverein (Haderslev Musikforening af 1987) veranstaltet am Sonntag, 24. März, ein Konzert im SMUK-Musikhaus am Louisevej in Hadersleben. „Poseidonkvartetten“ spielt ab 16 Uhr. Die vier Musiker Jon Gjesme und Christine Enevold, Geige, Ettore Causa, Bratsche, und Ingemar Brantelid, Cello, gründeten ihr Quartett vor zwölf Jahren. Seitdem geben die Musiker, die aus Norwegen, Dänemark, Italien und Schweden stammen und inzwischen alle in Kopenhagen leben, Konzerte im In- und Ausland. Das Konzert am Sonntag enthält Werke von Haydn, Beethoven und Schubert.

Vorfahrt missachtet: Unfall in Woyens

Woyens/Vojens Laut Polizei hat eine 18-jährige Autofahrerin die Vorfahrt einer 65-jährigen Autofahrerin missachtet. Dabei stießen die Pkw der beiden Frauen zusammen. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 21 Uhr in der Kreuzung Kløvervej/Smedevænget in Woyens. Die Fahrerinnen, die beide aus Woyens kommen, sind nicht verletzt worden. Es entstand Sachschaden.

 
Pastorin Christa Hansen im Dom Foto: Karin Riggelsen

Donnerstag, 21. März

Gemeindeabend mit Pastorin Hansen: „Nordschleswig ab 1920“

Wilstrup/Hadersleben Die Pastorin der deutschen Gemeinde in Hadersleben wird bei einem Gemeindeabend in Wilstrup einen Vortrag halten. Pastorin Christa Hansen spricht zum Thema „Nordschleswig ab 1920“. Der Gemeindeabend findet am Dienstag, 26. März, statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. „Anschließend kommen wir miteinander ins Gespräch, bei Kaffee, Tee und Gebäck“, so Pastor Martin Witte, Süderwilstrup. Der Vortrag ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Pfarrbezirks Süderwilstrup und der Domgemeinde Hadersleben.

Wilstruper Chor trifft sich im Gemeindehaus

Wilstrup/Vilstrup Für die Sänger des Wilstruper Chores wird am Montag, 25. März, ein Probeabend stattfinden. Pastor Martin Witte, der den Chor leitet, teilt mit, dass die Probe im Wilstruper Gemeindehaus stattfindet. Beginn ist um 19 Uhr.

Deutsche Gottesdienste in Wilstrup und Oxenwatt

Wilstrup/Oxenwatt Pastor Martin Witte wird am Sonntag, 24. März, im Pfarrbezirk Süderwilstrup zwei deutsche Gottesdienste abgehalten. Der Gottesdienst in der Kirche zu Wilstrup beginnt um 10.30 Uhr. In der Oxenwatter Kirche wird der Gottesdienst ab 14.30 Uhr gefeiert.

Werkzeuge aus Baucontainern gestohlen

Hadersleben/Haderslev Elektrowerkzeuge und Motorsägen sind in der Nacht auf Dienstag von einer Baustelle am Skovvænget in Hadersleben gestohlen worden. Laut Polizeisprecher Henning Marcussen brachen die Täter mehrere Container auf, um an die Beute zu kommen.

Ein Feuer wütete in einem Lager am Stydingvej. Foto: Karin Riggelsen

Feuer in Recyclingfirma in Styding

Styding Viele Einsatzkräfte der kommunalen Bereitschaft und der Bereitschaftsbehörde haben seit Mittwochabend mit einem Feuer in einem Bauschutt-Lager am Stydingvej nördlich von Woyens gekämpft. Die Löscharbeiten begannen kurz vor 21 Uhr in einer Lagerhalle der Firma „Damms Nedrivning Aps“. Direktor Mogens Damm hatte den Rauch bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Die Flammen waren weithin sichtbar. Die Feuerwehren arbeiteten die Nacht durch. Am Donnerstagmittag schwelte das Feuer noch immer. Ein Teil des Bauschutts musste verlagert werden, um den Brand einzudämmen. Die Lagerhalle ist stark beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Donnerstag lagen keine Erkenntnisse zur Ursache des Brandes vor, so Polizeisprecher Henning Marcussen.

 

Mittwoch, 20. März

Wahnsinnsfahrer in Starup mit 127 Stundenkilometern auf Fußgängerüberweg geblitzt

Mit sage und schreibe 127 Stundenkilometern passierte ein Autofahrer einen Fußgängerüberweg in Starup.
„Wahnsinn!“, meint die Polizei. Ihr Fotowagen von der automatischen Verkehrskontrolle hat das Ereignis nicht nur im Bild festgehalten.
Fest steht schon jetzt: Das wird teuer – und die Fahrerlaubnis ist auch weg. Insgesamt wurden laut Polizeiangaben auf Twitter 16 Autofahrer „geblitzt“; zwei erhielten einen „Klipp“ in der Fahrerlaubnis.

Bildervortrag in der Bücherei

Hadersleben/Haderslev Die Deutsche Bücherei und der Bund Deutscher Nordschleswiger in Hadersleben laden am Donnerstag, 21. März, zu einem Bildervortrag in die Bücherei am Aastruper Weg in Hadersleben ein. Der Hamburger Kunstwissenschaftler Dr. Thomas Carstensen spricht zum Thema „Das Geheimnis der Höhle – Leonardo da Vinci; weltberühmt und unbekannt“. Der italienische Künstler verstarb im Mai 1519 im Alter von 67 Jahren. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr.

 

Einbrecher stiegen in fünf Ferienhäuser ein

Sandersvig Fünf Ferienhäuser am Straßenzug Havblik in Sandersvig sind gewaltsam aufgebrochen worden. Laut Polizeisprecher wurden die Einbrüche wahrscheinlich von denselben Tätern begangen. Als Tatzeitpunkt gibt die Polizei den 15. März an. Die Täter flohen ohne Beute.

Montag, 18. März

Studenten konzertieren mit SMUK

Hadersleben/Haderslev Das Militärensemble SMUK gibt in Zusammenarbeit mit „Syddansk Musikkonservatorium“ am Donnerstag, 21. März, ein Konzert im Kulturhaus Harmonien.
Das Publikum wird dabei die Gelegenheit haben, zwei vielversprechende junge Solisten kennenzulernen: Andreas Clemmensen (Posaune) und Louise Pape (Vokalistin) haben einen Wettbewerb von „Syddansk Musikkonservatorium“ gewonnen. Ihre Prämie ist ein Auftritt mit den „musikalischen Botschaftern der dänischen Verteidigung“, wie SMUK auch genannt wird.
„Anliegen ist es, die jungen Solisten in die Welt der professionellen Musiker einzuführen“, sagt Orchesterchef Rasmus Frandsen. Dies verleihe dem Studium der jungen Solisten eine zusätzliche Dimension.
Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Kulturhaus Harmonien. Der Eintritt kostet 125 Kronen; Mitglieder des SMUK-Fördervereins erhalten einen Rabatt von 25 Kronen.

Die Eisenbahn hatte für die Stadtgeschichte enorme Bedeutung. Foto: Ute Levisen

Die Woyenser Eisenbahn im Wandel der Zeit

Woyens/Vojens Der lokalhistorische Verein Woyens lädt für Dienstag, 19. März, 19 Uhr, zu einem Vortrag über die Geschichte der Eisenbahn in sein Domizil an der Danmarksgade 16 in Woyens ein. Der Vortrag trägt den Titel „Jernbanen i Vojens – statsbanegård og amtsbanestation i 1800 tallet og frem til i dag”.
Archivleiterin Agnes Svendsen und Jes A. Ratzer werden in die Geschichte der Eisenbahn einführen, die für die Entwicklung der Stadt große Bedeutung hatte.
Die Teilnahme kostet 40 Kronen.

Mopedfahrer zu schnell und mit zu viel Alkohol im Blut

Woyens/Hejsagger Die Polizei hat am Donnerstag zwei Mopedfahrer gestoppt. Einen 56-jährigen Mopedfahrer traf die Polizei auf der Dybbølgade in Woyens an. Der Mann wurde um 12.05 Uhr gestoppt, als er statt der für sein Fahrzeug zugelassenen 30 km/h mit über 50 Kilometern pro Stunde durch die Stadt fuhr. Gegen 17.48 Uhr winkten Beamte einen 51-jährigen Mopedfahrer auf dem Hejsager Næsvej bei Heisagger an die Seite. Nach Angaben des Polizeisprechers stand der Mann unter Alkoholeinfluss.

 

Totes Tier am Straßenrand

Schauby/Skovby Der Polizei sind am Mittwoch ein totes Tier und Tiereingeweide gemeldet worden. Zeugen fanden den Tierkadaver, bei dem es sich offenbar um eine Ziege handelt, am Straßenrand vom Gammel Skovbyvej bei Schauby. Laut Polizeikommissar Morten Alslev ist die Kommune Hadersleben für die Entsorgung zuständig. Beamte sahen sich Mittwoch den Fundort an. Ermittlungen sind nicht geplant, denn solche Vorfälle kämen immer wieder in der Natur vor, so der Polizeikommissar.

 

Donnerstag, 14. März

Mölby lädt zur Jahresversammlung

Mölby/Mølby Am Dienstag, 19. März, halten der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN), der Schulverein und der Seniorenclub ihre gemeinsame Generalversammlung ab. Die Versammlung findet in der ehemaligen deutschen Schule in Mölby statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Ein zentraler Punkt wird die Versammlung beschäftigen: Der ehemalige Schulvereinsvorsitzende Walter Rohwedder wird aus gesundheitlichen Gründen auch seinen Vorstandsposten im BDN-Ortsverein abtreten. Zur Wahl steht auch Inge-Karin Deichgräber Hommelhoff, die 2018 den Vorsitz des Schulvereins übernahm. Vor dem Punkt Verschiedenes legt die Versammlung eine Pause ein, um sich mit Käsehäppchen und Wein zu stärken.

Wilstrup: Gemeindenachmittag mit Pastor Witte

Wilstrup/Vilstrup Pastor Martin Witte hat einen Gemeindenachmittag für Dienstag, 19. März, organisiert. Die Teilnehmer treffen sich ab 15 Uhr im Gemeindehaus neben der Wilstruper Kirche. Der Pastor stellt den Nachmittag unter das Thema: „Die Geschichte des Abendmahls“. „Wir wollen tief hinabsteigen in die biblische und vorbiblische Zeit und wir werden entdecken, wie unterschiedlich heute das Abendmahl in den Konfessionen verstanden und gefeiert wird. Es werden auch Lichtbilder gezeigt“, erklärt Martin Witte. Zum Nachmittag gehören ebenso wieder das Kaffeetrinken und das frohe Miteinander mit Gespräch und Singen.

Carport abgebrannt nach Defekt am elektrischen Leitungsnetz

Beftoft/Bevtoft Ein Defekt am elektrischen Leitungsnetz eines älteren Kühlschranks ist offenbar die Ursache eines Brandes gewesen.Die kommunale Bereitschaft traf gegen 19.27 Uhr am Parkvej in Beftoft ein, wo ein Carport in Flammen stand. Ersten brandtechnischen Untersuchungen zufolge breitete sich das Feuer vom Leitungsnetz in die Gebäudeisolierung aus. Ein Polizeisprecher teilte Donnerstag mit, dass der Carport ausbrannte, das nahegelegene Haus durch den schnellen Einsatz der Bereitschaft gerettet werden konnte.

 
Foto: Kommune Hadersleben

Dienstag, 12. März
Neue Schule unterschriftsreif

Hadersleben/Haderslev Bürgermeister H. P. Geil (Venstre) und der geschäftsführende Direktor von ”Ommen & Møller A/S”, Søren Larsen, haben am Dienstag in Hadersleben den Vertrag für den Neubau einer Schule in der Südstadt unterschrieben.
Das Rothenkruger Unternehmen ”Ommen og Møller A/S” hat, wie berichtet, die Ausschreibung gewonnen und ist Generalauftragnehmer des Bauprojekts.
Die Schule wird die Jahrgänge 0 bis 6 beherbergen, die bislang die Schule Sønder Otting, Abteilung Buegade, besuchen. Der Baubeginn ist für April geplant. Ende 2020 soll die Schule fertig sein.

Bitten Jensen Foto: Kommune Hadersleben

Bitten Jensen koordiniert den ländlichen Raum

Hadersleben/Haderslev Bitten Jensen wird als Koordinatorin für den ländlichen Raum in der Domstadtkommune zuständig sein. Die Wahl sei aus einem starken Feld an Mitbewerbern auf die 51-Jährige gefallen, da sie ein Ass im Bereich der Kommunikation sei, den Aufgabenbereich genau kenne und es zudem verstehe, Netzwerke aufzubauen, sagt Bent-Ole Østerby, Abteilungsleiter in der Kulturverwaltung.
Darüber hinaus wird Bitten Jensen für die Foren „Vision Gram“, „Forum Vojens“ sowie den Inselausschuss zuständig sein. Sie tritt ihr neues Amt zum 1. April an, doch bereits im Vorfeld werden Repräsentanten des ländlichen Raums Gelegenheit haben, sie zu begrüßen, denn am 27. März findet in der Törninger Mühle das Dialogtreffen statt, dessen Schwerpunkt neue Strategien für den ländlichen Raum sind. Bitten Jensen wohnt mit ihrem Mann und drei Kindern in Almind bei Kolding.

13. März

Pastor Martin Witte zu Gast im Frauenverein

Hadersleben/Haderslev Am Mittwoch findet erneut ein Nachmittag des Haderslebener Frauenvereins statt. Diesmal steht ein Vortrag von Pastor Martin Witte im Mittelpunkt. Ab 15 Uhr berichtet er im Bürgerverein über "Hallig Hooge – fünfeinhalb Jahre auf einem spannenden Eiland" über seine Zeit auf dieser Insel.

Stine & Holmberg im Woyenser Rathauszentrum Foto: Ute Levisen

Montag, 11. März

Stine & Holmberg melden Konkurs an

Woyens/Vojens Das Modegeschäft Stine & Holmberg im Woyenser Rathauscenter hat Konkurs angemeldet. Auf einer Notiz am inzwischen geschlossenen Geschäft werden die Kunden, die noch Sachen in der Reinigung dort haben, an die Konkursverwalter, Berg Advokater in Woyens, verwiesen.
Laut Haderslev Ugeavis hat Allan Bolander von "Din Tøjmand Bolander" das Restlager des Geschäftes übernommen. Der Räumungsverkauf beginnt am Donnerstag, 14. März, um 12 Uhr.
Preben Holmberg, Stadtratsmitglied für Venstre, und seine Frau Ulla hatten das Geschäft 1986 gegründet. Im Jahre 2014 verkauften sie ihr Lebenswerk an Alice Jespersen.

Marie Dufresne lädt ein zum Workshop Foto: Ute Levisen
Das künftige VAB-Domizil in Woyens Foto: Ute Levisen

Donnerstag, 7. März

Wohnungsverein übernimmt einstiges Bankgebäude

Woyens/Vojens Die Wohnungsgenossenschaft „Vojens Andelsboligforening“ (VAB) at das frühere Domizil von Danske Bank an der Østergade 1 in Woyens erworben.
Dort plant die Wohnungsgesellschaft die Einrichtung von Gemeinschaftsräumlichkeiten für ihre Bewohner und die Einrichtung ihres Verwaltungssitzes.
Die Wohnungsgesellschaft verfügt über 670 Mietobjekte in Woyens.

Pernille Vermund, Vorsitzende von Neue Bürgerliche Foto: PR-Foto

Neue Bürgerliche laden ein zur Debatte mit Pernille Vermund

Woyens/Vojens Die Partei Neue Bürgerliche in Hadersleben lädt am Mittwoch, 20. März, 19 Uhr, zu einem Diskussionsabend mit der Parteivorsitzenden Pernille Vermund in das „Hotel Vojens“ ein. Alle, auch politische Gegner, seien dazu herzlich willkommen, betont Anton Kudsk, Folketingskandidat für Neue Bürgerliche in Hadersleben.
Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mittwoch, 6. März

Klavierkonzert mit jungen Talenten Foto: PR-Foto

Pianisten-Talente von Weltklasse im VUC Syd

Hadersleben/Haderslev Der Haderslebener Musikverein und das VUC Syd sind Veranstalter eines kostenlosen Klavierkonzertes mit Pianisten von Weltrang. Am Dienstag, 19. März, ab 19.30 Uhr gastieren in Kooperation mit Aarhus International Piano Competition fünf der weltweit größten Talente im Lighthouse am Hafen.

Sie alle nehmen am Aarhus International Piano Competition teil, einem der größten Klavierwettbewerbe für die Altersklasse elf bis 21 Jahre weltweit. Aarhus International Piano Competition findet vom 15. bis 23. März in Aarhus statt. Das Programm wird vor dem Konzert bekannt gegeben. Der Eintritt ist frei.

Von links: Martin Lund Hansen, Jacques D. Møller, Morten Gad, Nicolai Voll und Michael Kjærgaard Jensen – die neuen Partner in dem fusionierten Unternehmen. Foto: PR-Foto

Haderslebener Unternehmen fusioniert mit JDM

Hadersleben/Aarhus Morten Gad, bisheriger Inhaber des Unternehmens ”Massive Dynamics” mit Niederlassungen in Hadersleben und Aarhus, ist nach einer Fusion nunmehr Partner bei JDM.
Das It-Unternehmen wird landesweit drei Niederlassungen haben. Es hat sich plattformübergreifend auf maßgeschneiderte Microsoft-Lösung für Unternehmen spezialisiert.

Auch in diesem Jahr leistet der BDN seinen Beitrag zum traditionellen Lichtfest in der Domstadt. Foto: Ute Levisen

Das einsame Herz – Beitrag der Minderheit zum Lichtfest

Hadersleben/Haderslev Ein Vortrag mit Tom Buk Swienty über sein Werk „Det ensomme hjerte“ ist der Beitrag des Bundes Deutscher Nordschleswiger zum diesjährigen Lichtfest in Hadersleben.
Der Autor hält seinen Vortrag am 30. April von 19 bis 21 Uhr im Haderslebener Kulturhaus Harmonien.

Der Historiker nimmt seine Leser und Zuhörer darin mit auf eine dramatische Reise durch das Dritte Reich.
Er erzählt die Geschichte des jungen Hans Horn, eines jungen Deutschen, der während des Zweiten Weltkrieges in den Kriegswahnsinn Nazi-Deutschlands involviert wird und eine unglaubliche Odyssee durchlebt.
Kostenlose Eintrittskarten erhalten Sie hier

Zwei neue Paketshops

Mastrup/Kolsnap Am Donnerstag, 7. März, eröffnet PostNord zwei neue Paketshops in der Domstadtkommune, in denen Kunden ihre Pakete abholen können.
Eine Paketstation ist beim Kaufmann in Mastrup und die zweite in „Bits Systue“ in Kolsnap bei Woyens.
Auch das Aufgeben von vorfrankierten Postsendungen wird dort möglich sein.

Karl Erik Olesen mit Kurs aufs Folketing

Hadersleben/Haderslev Der frühere Stadtratspolitiker Karl Erik Olesen (Radikale Venstre) aus Hadersleben ist frisch gebackener Folketingskandidat seiner Partei für den Großkreis Südjütland.
Olesen gewann die Wahl mit absoluter Mehrheit in der ersten Runde. Der 68-Jährige ist ausgebildeter Lehrer und früherer Chef der kommunalen Schulverwaltung.

Zudem hat Olesen zahlreiche Ehrenämter inne, u. a. ist er Ortsvorsitzender von „Folkeuniversitetet“, FOF, „Fritidssamvirket“ und darüber hinaus ein nachgefragter Referent. Auch hat Olesen „Sønderjysk Skolemuseum“ mitaufgebaut und ist Vorstandsmitglied des Museums auf Kalvø, „Det Maritime Kalvø“.
Außerdem engagiert sich Karl Erik Olesen als Gemeinderatsmitglied von Starup, wo er u. a. für die Organisation von Kirchenkonzerten zuständig ist. 2011 wurde Olesen zum Ehrenherzog gekürt.

Karl Erik Olesen Foto: Ute Levisen
Mehr lesen